Nur noch Stress wegen unseren Katzen...

Huhu,

ich muß mich hier mal ausheulen...

Mein Mann und ich sind seit Wochen in ewiger Diskussion, ob wir unsere Katzen behalten,oder nicht.

Angefangen hat alles damit, dass wir die erste Katze aufgenommen haben, da sie sonst ertränkt worden wäre.
Sie hat von Anfang an extrem viel kaputt gemacht und wir haben damals schon immer Stress deswegen gehabt.

Da ich aber gesehen habe, wie schwer meinem Mann es fällt, alleine daran zu denken sie abzugeben, haben wir sie behalten.

Im Sommer sind wir dann nach Hamburg gezogen und haben einen Kater dazugeholt, da uns gesagt wurde, dies wäre besser.

Wir sind dann im November Eltern geworden und das Katzenproblem ist dadurch noch um einiges schlimmer geworden.

Es raubt mir einfach den letzten Nerv, wenn ich immer wieder sehe was für einen Dreck sie machen (Haare, Katzenstreu, verlorener Kot) und zusätzlich kratzen sie unsere Möbel total kaputt.
Aber am schlimmsten finde ich, dass beide in die Spüle und die Badewanne urinieren und ihren Urin dann überall verteilen (dadurch das sie rein treten).

Ich bin mit meinen Nerven wirklich am Ende und wir reden fast jeden Tag darüber, dass ich es nicht mehr aushalten kann.
Nur mein Mann kann sich nicht dazu durchringen, die Tiere abzugeben.

Warum kann er sich nicht durchringen, wo er doch sieht, wie schlecht es mir deswegen geht.

Ich ekel mich zum Teil richtig, denn überall sind Katzenhaare und es riecht manchmal echt wiederlich, wenn sie vom Klo kommen.

Was soll ich nur machen...?

Diana (Sorry für das #bla, aber es mußte mal raus)

1

Hallo,

also ich bin etwas erschüttert über das was Du schreibst. :-[

Du hast ein Baby bekommen? Was machst Du wenn das Baby mal Durchfall hat und es dann stinkt oder die Wickelauflage voll ist?
Was machst wenn Dein Kind Deine Schubladen ausräumt und Dir Sachen umschmeißt?
Was machst Du wenn die ganzen Spielsachen von Deinem Kind rumliegen und Du nächtens drauftrittst und Dir weh tust?

Bringst Du dann Dein Kind auch weg? :-[

Sorry aber ich finde das überlegt man sich vorher wieviel Dreck oder Arbeit ein Tier macht.

Und so wie ich es rauslese haben Deine Katzen irgendein Problem, weil normal ist das nicht das sie überall den Kot rumliegen lassen oder in die Pisse treten.
Mit Sicherheit sind sie eifersüchtig auf das Baby, das ist aber auch teilweise normal.

Kümmerst Du Dich genug um die Tiere oder laufen sie nur so nebenher?
Reinige das Klo jeden Tag, gib jeder Katze ein eigenes Klo.
Vielleicht sind sie einfach so eigen und wollen das Klo nicht miteinander teilen.
Das Katzenhaare rumliegen das ist normal. Du verlierst ja auch Haare.

Kauf Dir im Intenet bei Tiershop.de das Feliway Katzenspray, das beruhigt die Katzen.
Bei uns hat es geholfen, vor allem was das Möbelkratzen anbelangt.

Haben Deine Katzen Kratzbäume und auch genug Abwechslung in der Wohnung oder dürfen sie raus?

Das sind alles Dinge die man in Gottes Namen einfach auch beachten muß wenn man sich Tiere anschafft.

Zum Glück hat Dein Mann soviel Charakter das er die Tiere nicht einfach so abgibt. :-)

Tiere sind keine Sache die man bei Nichtgefallen einfach zurückbringt.

86

Hi,

sorry, aber was du da schreibst.... :-[

Man weiß nicht, wie ein Tier ist, das man aufnimmt! Und Katzenscheiße, die überall hängen bleibt und die über dem Boden geschleift wird, an den Wänden klatscht und Urin im Bad von Katzen ist ja wohl nicht im entferntesten mit Kinderkacke zu vergleichen.

Das Spray, das du empfiehlst ist wirkungslos, wenn die Tiere entsprechend gestört sind!

Gegen Möbelkratzen hilft die Krallen zu kürzen. Bzw. die Tiere mit einer Blumenspritze anzusprühen, wenn sie dran gehen. Dass es verhaltensgestörte Tiere sind merkt man daran, wie sie sich benehmen, nur da denke ich nicht, dass irgendwas noch hilft - höchstens der Tierpsychologe.

Und wenn es soweit kommt, dass ein Tier über dem Wohl des Menschen steht, stimmt etwas nicht!

Bevor du so große Töne spuckst, biete doch an, die Katzen zu übernehmen!

Und viel Spaß dann in der Katzenscheiße und im Katzenurin und beim ständigen, ständigen, ständigen Putzen und dem Gestank. Vor allem, wenn man noch ein Kleinkind zu versorgen hat!

Der Mann hat Charakter, klar, ER putzt ja nicht ständig. #augen

Und bevor du sagst, ich hätte keine Ahnung: ich habe 15 Jahre Katzen gezüchtet und weiß was es heißt, bei Durchfall Katzenscheiße, die in der Wohnung verteilt ist, wegzuwischen und hinterherzuwischen! Durchfall vergeht aber wieder und dann ist es gut. Das ist was anderes, als wenn Leute mit ihren Tieren ständig dieses Problem haben! Die Leute werden ihres Lebens nicht mehr froh!

Die einzige Möglichkeit ist, solche Tiere an jemanden zu vermitteln, der für sie ungefährlichen Freilauf bieten kann! Natürlich muß der neue Besitzer die Vorgeschichte kennen und sich darauf einlassen. Die Vermittlung sollte nicht über Besitzer - Tierheim - neuer Besitzer erfolgen, weil das die Katzen noch mehr verstört, sondern Besitzer zu neuem Besitzer.

Die Tiere können nichts dafür, aber es ist eine Zumutung, mit solchen Tieren in einer Wohnung, zusammen mit einem Kleinkind, leben zu müssen! So hart sich das anhört.

Gruß
Gael




94

Hallo du!

Wir haben uns zu unserer Katze die wir als Baby bekommen haben, noch 2 genommen, die von einem Pärchen rausgeschmissen wurden, weil sie ein Baby bekommen haben:-[. Die eine Katze ist total lieb, die andere kotzt dauernd in die Wohnung. Als sie noch ins Schlafzimmer durfte hat sie auch in unser Bett gepinkelt. Mein Mann wollte sie aussetzen, ich habe gesagt wir bringen sie ins Tierheim. Das haben wir beide nicht übers Herz gebracht. Also lebt sie immer noch bei uns. Wir waren schon öfter beim Tierarzt mit ihr, sie könnte ja krank sein. Nein ist sie nicht. Der TA sagt sie ist sensibel. Sie wird wahrscheinlich bis an ihr Lebensende bei uns wohnen.
Ich habe nur deinen ersten Abschnitt gelesen und finde deine Einstellung zum Kotzen. Wenn man sich ein Tier nimmt, muss man auch mal damit rechnen, dass es nicht so läuft wie man es gerne hätte.
Cheyenne gluckst immer wenn sie die Katzen sieht und sie sie streicheln darf.

Marion, 2 Kinder und 3#katzen

weitere Kommentare laden
2

Hi,

ich habe dem ersten Tier nur zugestimmt, weil es sonst getötet worden wäre!

Und es hamdelt sich Tiere mit sehr langen Fell, wo leider Gottes schonmal was nach dem "Geschäft" hängen bleibt.

Natürlich haben sie beide ein Klo und wir haben auch eine großen Kratzbaum.

Wie kommst Du auf die Idee, meine Tochter mit den Tieren zu vergleichen?
Sie ist mein eigen Fleisch und Blut und es ist mir egal, wenn sie mich vollspuckt, zudem kann man Kinderkot nicht mit dem von Katzen vergleichen.:-(

Zoe Windeln sind da eine wahre Wonne für meine Nase.:-)

Die Klos werden auch regelmäßig gereinigt, aber wenn sie grade erst drauf waren stinkt es halt.

Ich finde es nicht gut ein Baby mit Katzen zu vergleichen.:-[

Diana

3

Achja, ich wäre ja dafür, dass die Tiere rauskönnen, aber mein Mann ist strikt dagegen.

4

Wenn die Tiere so geliebt werden wundert mich ihr Verhalten nicht wirklich #augen.

Bei mir verliert niemand einfach so mal Kot, Katzen sind von sich aus reinliche Tiere und gehen aufs Klo und verbuddeln - alles andere ist krank bzw. verhaltensauffällig - da sollte nach dem Grund gesucht werden.

Bei mir stinkts nix nach Katze, meine Möbel sind nicht verkratzt und auch sonst ist alles normal - ein Leben mit zufriedenen glücklichen Haustieren.

Gib sie ab, vielleicht haben sie es woanders besser.

lichtchen

7

Sie machen ihr großes Geschäft schon immer auf dem Klo, aber in dem langen Fell bleibt ab und zu doch was hängen.

Man merkt dann auch, dass sie es nicht wollen und versuchen dann vor ihrem Kot wegzulaufen.

Wir haben schon versucht die Haare um den Po herum zu kürzen, aber das war immer eine riesen Qual für unsere Große.

Mir tun die Tiere ja auch Leid, aber so sehr ich es auch versuche, ich komme mit ihnen nicht zurecht...:-(

36

Mann, ich hab auch ´ne Langhaarkatze. Dann schneidet man mit der Schere das Fell hintenrum ab bzw. kürzt es. Schon ist das Problem gelöst.

Dir tut keines der Tiere leid, du willst sie einfach nur loswerden.

weitere Kommentare laden
5

Naja, wenn du nun mal eben einfach keine Katzen zuhause haben magst und du sie ja auch nur aus Mitleid aufgenommen hast, ist es denke ich wirklich besser in deiner Situation, dich von ihnen zu trennen. Sonst machst du dir das Leben nur -unnötig- (?) schwer, und das tut dem Familienleben sicher auf Dauer nicht gut.

Hast du schon mal darüber nachgedacht, in der Zeitung eine Anzeige aufzugeben, dass du die beiden verschenken willst? Vielleicht kannst du so ja ein schönes Zuhause für sie finden, wo sie dann auch raus dürfen, ich denke, dass es allein durch den Freigang auch schon besser werden dürfte. Katzen sind meiner Meinung nach nicht wirklich fürs im-Haus-bleiben gemacht.

LG

9

#danke für deine nette Antwort.

Ich habe schon oft daran gedacht, eine Anzeige zu schalten, nur ist es dann an meinem Mann gescheitert.

Er ist es aber auch, der den Katzen den Freigang vergönnt...

111

Ihr Mann will die Katzen nicht weggeben und du denkst wirklich wenn sie sich über ihn hinweg setzt die -wenigstens von Ihm- geliebten Tiere weggibt dann ist DAS gut fürs Familienklima?

weiteren Kommentar laden
6

Hallo Diana,

versuch doch mal das Futter umzustellen. 2 von meinen Katzen kriegen Naßfutter, ein Kater frißt nur Trockenfutter. Bei ihm stinkt es dann auch fürchterlich (und lang anhaltend), bei den anderen zweien riecht es kaum.

Wegen der Haare hilft nur viel bürsten. Aber vermeiden läßt sich das halt nicht. Wir verlieren ja auch Haare, obwohl wir uns kämmen.

Meine Katzen gehen zum Glück nicht an Möbel, nur der Teppich wird regelmäßig gerupft (trotz Kratzbaum). Evtl. mal Feliway oder die berühmte Blumenspritze ausprobieren.

Das urinieren ist jedenfalls nicht normal. Wahrscheinlich paßt ihnen irgend etwas nicht. Auf jeden Fall solltest du organische Ursachen durch den Tierarzt ausschließen lassen. Sind die Tiere denn kastriert? Sonst könnte es evtl auch markieren sein.

Viele Grüße
maxundich

8

Huhu,

sie bekommen beide nurnoch Trockenfutter, da sie das Nassfutter nur abgeschleckt haben und das "Fleisch" dann liegen blieb.

Sie sind beide kastriert und werden auch so gut wie es geht gebürstet, aber sie mögen es nicht immer.

Unsere Große wird manchmal richtig sauer und versucht dann zu kratzen.#augen

Aber ich bin froh, auch normale Antworten zu bekommen, in denen ich nicht direkt "angegriffen" werde.

Ich versuche ja eine Lösung zu finden, wäre ich ein so charakterloser Mensch,hätte ich sie schon ins Tierheim gebracht...:-(

10

Moin !
#aha#aha#aha
Daraus, wie "Jemand" mit seinen (Haus-)Tieren umgeht, lassen sich m. Mng. n. hervorragend Schlüsse auf die Persönlichkeit ziehen......
#aha#aha#aha

Mit "allerfreundlichstem" Gruß

Nico - obwohl "Bambikiller" überzeugter Tierfreund u. Katzenhalter

weitere Kommentare laden
11

Hallo,
hast du schon mal nachgeforscht, ob du den Katzen die Haare am Hinterteil ein wenig stutzen (lassen) kannst? Ich hatte immer nur Kurzhaarkatzen, da gab es kein Problem mit dem Kot. Aber ich weiß von Freunden mit Perserkatzen, dass mir das auch zu eklig wäre (trotz aller Katzenliebe). Die Sache mit dem Urin kann tatsächlich eine Protesthaltung sein (ja, manchmal sind Katzen wie wir Menschen:-))... Da mußt du mal überprüfen, was das sein kann, ob das erst angefangen hat, als das Baby dazukam oder wie auch immer.
Warum ist dein Mann dagegen, die Katzen rauszulassen? Straße? Stadt? Autos? Ich denke, wenn ihr sie langsam an das "wahre" Leben draußen gewöhnt, werden sie drinnen verträglicher sein. Katzen sind eben Raubtiere und müssen irgendwas zu tun haben, den lieben langen Tag (oder eher die Nacht).
Alles Gute!
Gunillina, die es auch unmöglich findet, dass du hier so angemotzt wirst... (ich kenne auch den Unterschied zwischen Katzendreck und Kinderwindel...#augen)

13

Ich habe sie nicht angemotzt.
Aber ich finde es halt immer eine wahre Freude wenn man Tiere hat und dann irgendwannd merkt ui das macht ja Dreck und den möchte ich halt jetzt nicht mehr.

Die Vergleiche die ich gemacht habe waren natürlch krass, aber das war auch beabsichtigt.

Ich weiß wie Katzenkot stinkt und ich weiß wie volle Windel duften. :-)

Wie gesagt probier es mal mit Feliway. Das hat schon vielen geholfen.
Den gibt es als Zerstäuber und zum in die Steckdose stecken.

18

Ich will nicht drauf herumreiten, aber diese roten Brüllurbinis sind schon dafür gedacht, jemanden darzustellen, der sehr wütend ist, oder? Ich finde schon, dass du gemotzt hast, aber letztendlich tut es nix zur Sache. Also: Frieden:-)
L G
Gunillina, seit mit einem Allergiker verheiratet, gänzlich ohne Katzen, und mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt...:-)

15

Wenn dein Mann so strikt gegen Auslauf ist, soll er sich doch dann um die Katzen kümmern. Besonders die Katzentoilette sollte seine Hauptaufgabe sein. ;-)

Ich finde es sehr schade, dass den Katzen der Freigang verwährt wird. Oder sind es reine Wohnungskatzen ??

Meine beiden Katzen sind eigentlich Freigänger, kommen aber immer wieder gerne in die Wohnung herein.

Da ich auch ein Baby habe, sehe ich zu, dass die Beiden nicht zu kurz kommen. Sie bekommen von mir die gewohnten Streicheleinheiten...

Sie sind gegenüber dem Baby recht gelassen bzw. interessieren sich gar nicht wirklich dafür.

Ich hoffe, dass du deinen Mann noch umstimmen kannst, bzgl. Freigang.

LG Ann mit Jan, 7 Wochen

20

Es ist ja schon seine Aufgabe die Klos sauber zu machen, nur macht er dies nicht oft genug (alle 2-3 Tage manchmal seltener, wenn ich nicht drauf achte).:-[

Die beiden waren leider noch nie draussen, was ich sehr schade finde...

Und es ist auch nicht so, dass mein Mann sich viel mit den Tieren beschäftigen würde.
Meist sitzt er am PC (und zockt) und wenn Chucky dann zum schmusen kommt, wird er oft einfach vom Tisch gesetzt und kriegt ein Bonbonpapier zum spielen hinterher.

Ich würde das Ganze ja verstehen, wenn er sich wenigstens richtig um die beiden kümmern würde.

LG

23

Dann tritt dem "Herren" mal in den Allerwertesten... Wer Tiere hält hat sich auch um Sie zu kümmern !

weitere Kommentare laden
27

Hu hu,


so... jetzt gebe ich mal meinen Senf dazu...


Katzen sofort abgeben....

Ich fände es ekelhaft eine Katze in der Nähe meines Kindes zu wissen.

Solche Beiträge wie ''wenn dein Kind Durchfall hat musst du es auch abgeben'' oder so, einfach nicht ernst nehmen.

1. ein Tier ist und bleibt ein TIER

ein Kind ist kein Tier!!! Und sorry, aber Katzen Pipi und Kot stinkt einfach bestialisch, dazu kommt das es absolut wiederlich ist wenn die Katzen durch ihr Urin laufen und danach durch die Wohnung evtl noch über Babys Krabbeldecke... Neeee das geht gar nicht.

Ich werde jetzt hier wahrscheinlich wieder als Verachtenswert hin gestellt, weil ich Hygiene wichtiger finde als Katzen, aber naja....

Bitte gib die Katzen weg, es tut weder dir noch deinem Kind gut!!!!

LG

Janine

29

Hallo,

wieso findest Du es ekelhaft eine Katze in der Nähe eines Kindes?

Ich habe auch eine Katze. Wenn ich schwanger werde soll ich dann meine Katze weg geben?

Dann dürfte ja niemand mehr Kinder bekommen der Haustiere hat, oder?

Das mit meinem Beispiel war krass, aber das war auch so gemeint.
Hab ich aber oben schon geschrieben.

Vielleicht hab ich das ganze etwas heftig geschrieben.
Aber ich hab halt leider schon zu oft miterlebt das Tiere einfach weggegeben werden weil plötzlich ein Baby kommt.
Man sollte sich halt immer vorher überlegen was ein Tier an Aufmerksamkeit benötigt und ob es Dreck macht.

@ deekay
Deinem Mann würde ich aber echt mal in Arsch treten. Dann soll er das Katzenklo gefälligst auch sauber machen.
Natürlich ist Hygiene das A und O wenn ein Baby da ist, da sag ich auch gar nichts dagegen.
Aber die Katzen können nun mal nicht selber das Klo sauber machen.
Alternative dazu wäre natürlich die Katzen rauszulassen, dann sind sie erstens ausgeglichener und sie machen ihre Geschäfte auch draussen.

30

Was meinst, wie oft ich mir deswegen schon den Mund fusselig geredet habe.

Er ist sowas von stur!

Bei den Klos und beim rauslassen hat er einfach recht, wie er sagt...

weitere Kommentare laden
37

Ich versuche das jetzt so nett wie möglcih zu schreiben.
Erstens du wustest von Anfang an das Katzen nunmal aufs Katzenklo gehen und keine Klospühlung betätigen können und du scheisst auch kein Rosenwasser.
Zweitens versuche mal eine 2 jährige Katze die immer in der Wohnung war zum Freigänger zu machen.
Drittens sei froh das die Katzen in der Wohnung sind denn sonst würden sie dir Vögel, Mäuse und Zecken in die Wohnung bringen können.
Viertens es ist sehr löblich die Katze gerettet zu haben aber wenn du so dagegen bist hättet ihr diese gleich weiter vermittelt anstatt noch eine zweite dazu zu nehmen
Fünftens wenn die Katzen wohin urinieren wo sie nicht sollen versuche es mit Fellway Stecker, diese bekommst du in der Apotheke
Sechstens Alles andere ist doch idiotisch Katzenhaare und das der Kot auch stinkt sind Sachen die man vorher schon weis und deshalb reine Aureden von dir.

Die Katze rebelliert gegen DICH, denn Katzen spühren die Abwehrhaltung die du an den Tag legst.
auch das Katzen krallen haben und somit auch mal wo kratzen wo sie nicht dürfen ist jedem der sich auch nur ein bisserl mit Katzen beschäftigt klar.

Aber eine zweijährige Katze aus der Familie und gewohnten Umgebung zu reissen nur weil du dich anscheinend nicht vorher mit diesen Dingen befasst hast ist herzlos.

Mach die Badezimmer und Küchentür zu dann können sie da nicht mehr reinpinkeln.
Du findest im Internet gute Infos zum Thema Pinkelkatzen, natürlich muss man sich damit auch befassen WOLLEN und auch einsehen das sie nicht von heute auf morgen zu pinkeln aufhören.

Gruss Carrie

39

Komisch nur, dass sie beide gern zum schmusen zu mir kommen...;-)

Leider blieb uns damals nicht die Zeit, um groß darüber nachzudenken, denn sonst wäre sie ersäuft worden.
Hätte dies deiner Meinung nach passieren sollen?...es hört sich fast so an.

Den Kater haben wir als Kameraden dazugeholt, damit sich die Große nicht so alleine fühlt, denn uns wurde gesagt, dass man Wohnungskatzen nicht alleine halten soll.

Naja, Du scheinst mich ja ansonsten sehr gut zu kennen...Es sind KEINE Ausreden!

Ich verstehe nicht ganz, warum manche Forummitglieder am liebsten direkt aus der Haut fahren wollen...man kann doch solche Dinge ruhig und sachlich klären.#kratz#freu

43

Wenn du lesen könntest hättest du dir den Grossteil deines jetzigen Postings erspart.
Ich schrieb das ihr die Katze hättet gleich weitervermitteln können, was verstehst du unter diesem Satz nicht, soll ich dir nen Duden dazulegen?

Das sie schmusen kommen hat nix damit zu tun und darüber wirst du im Netz auch einiges finden.

Doch es sind Ausreden oder willst uns einreden du wusstest nicht das Katzenkot stinkt und Katzen haaren??
DAnn bist du aber sehr naiv.
Im Übrigen war mein Posting sachlich und wenn du das nicht erkennst dann musst du noch einiges dazulernen.
Nur weil man dir nicht HOnig ums Maul schmiert ist ein Posting noch lange nicht unsachlich.

Das Beste aber ist das du auf mein Posting gar nicht eigegangen bist, darum empfehle ich dir nochmal die Grundschule um das Lesen lernen nachzuholen, denn falls du es nicht mitbekommen hast habe ich dir Tipps gegeben wie ihr das Pinkel Problem in den Griff bekommt.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen