ich fühle mich ungeliebt & ausgestossen von meiner Mama

Bitte lest das mal, diesen brief habe ich gerade von meiner Mama bekommen. Es geht um den Osterbesuch. Wir wohnen 400 km weg von meinen Eltern, ich habe furchtbar Heimweh und ich wäre am liebsten niemals so weit weg gezogen. Leider ging es beruflich nicht anders....

Die XXX (meine Schwester) hat mir erzählt, dass ihr in XXX (der Bruder meines Mannes) Wohnung wohnt und dass der nicht da ist. Könnt ihr da noch länger bleiben? Wenn ihr eine andere Wohnmöglichkeit habt, sind wir super-dankbar. Die Belastung ist für uns doch sehr hoch, wenn ihr hier seid, wir sind halt nicht mehr die Jüngsten und es ist schön wenn ihr kommt, es ist aber auch ein Aufatmen, wenn ihr wieder fahrt…. (Wir wollen 4 Tage bei ihr bleiben. Man muss dazu sagen, dass wir aber tagsüber viel unterwegs sind, also nur Morgens, Mittags zum Mittagschlaf und abends bei ihr sind, damit es ihr nicht zu viel ist. Sie ist übrigends 55 und keine 70)

Ich hab dazu auch einige Vorschläge:
- Wir könnten euch auch mal abends in XXX Wohnung besuchen, wenn’s euch dort langweilig ist.
- Wir würden gerne die Kinder abholen und indeen Zoo gehen.
-Ihr könnt uns jeden Tag besuchen, ich kann ab Freitag auch jeden Tag für euch kochen, der Opa hat ab Dienstag schon Urlaub. (Wir haben ganz viele Termine mit Freunden gemacht die Tage vor Ostern, wir haben keine Zeit, aus diesem Grund wollten wir 4 Tage bei ihr bleiben, damit sie Zeit mit den Kindern hat).
Überlegt es euch mal; Ich weiß dass du mir das jetzt sehr übel nimmst, ich kenn dich gut und ich weiß, dass du leicht beleidigt bist. Aber ich musste einfach mal fragen und das Risiko, dass du mir jetzt böse bist, musste ich dabei eingehen.

Ich bin nicht böse, ich bin super traurig. Ich fühle mich ausgestossen. Wir kommen nur alle 1/4 Jahr, bleiben nie lange. Ich habe Heimweh, aber ich kann nicht nach Hause fahren, denn da will mich ja keiner. Jedes Mal haben wir das Problem, wo wir wohnen können, wenn wir Heim fahren. Meine Eltern haben übrigends ein Haus mit viel Platz und einem grossen Garten mit sandkiste etc. Frag mich, wozu sie die haben, denn die Kinder meiner schwester sind auch nicht oft dort. Meiner Schwester ist das auch etwas zu anstrengend, sie fühlt sich auch irgendwie störend. sie wohnt allerdings nur 15 min weg von meinen eltern.

Übertreibe ich? Ich finde das nicht ganz normal. Es gab keinen Streit, wir verstehen uns sonst gut. Langsam will ich gar nicht mehr nach Hause fahren, manchmal würde ich den Kontakt gerne abbrechen, weil es immer so furchtbar weh tut.

Danke fürs Lesen
zoe0212

1

Ich kann deine Eltern gut verstehen, Besuch mit mehreren kleinen Kindern, der mehrere Tage bleibt, ist immer stressig und anstrengend. Wenn Ihr eine andere Wohnmöglichkeit habt, ist das doch völlig okay, sie haben doch genug gemeinsame Aktivitäten geplant...

Gruß,

HH

7

Leider haben wir diese Wohnmöglichkeit nur bis Donnerstag vor Ostern. Wir suchen schon fieberhaft nach einer weitern Möglichkeit, damit wir über Ostern bleiben können. Die gemeinsamen aktivitäten können wir leider nicht machen, da wir ja, auf Wunsch meiner eltern, unsere Zeit dort total verplant haben mit Freunden Schwiegereltern, Arztterminen etc, damit wir tagsüber nicht die ganze Zeit bei meinen Eltern sind.... das sage ich jetzt nicht alles wieder ab...
Mir hilft das alles, weniger Heimweh zu haben, denn es tut jedesmal weh, wenn wir "Heim" fahren :-(

2

Hey

Ich versteh das nicht. Ihr kommt nur alle viertel Jahr und das ist Deinen Eltern zuviel! Find ich komisch.
Gerade dann sollten sie sich doch freuen. Zumal ihr ja wie Du schreibst den ganzen Tag über weg seid.
Die vier Tage würde sie ja wohl aushalten können. Ich finde den Brief echt hart.
Wäre sie 70 dann könnte ich es verstehen, aber mit 55...Na ich weiss nicht, was ich von dem ganzen halten soll. Schreib ihr doch über die Gefühle die Du hast. Schreib ihr wie ausgestossen Du Dich fühlst und frag sie, wie sie sich fühlen würde, wenn sie so einen Brief bekommen täte. Bestimmt nicht gut.
Ich hoffe für Dich, das ihr einen Weg findet und Du Dich nicht mehr so ausgestossen fühlen musst

8

Hallo!
Wir suchen gerade fieberhaft nach einer anderen Bleibe. Ich habe meiner Mama geschrieben, dass ich traurig und enttäuscht bin, nicht sauer oder so, bis jetzt kam nix zurück. Auf jeden Fall will ich nicht bei ihr wohnen, dann fahre ich lieber wieder heim. Auch wenn es weh tut... ich muss da mal abschliessen, es wird sonst immer schlimmer
LG

3

Hallo zoe0212,

ich kann es gut verstehen, wie Du Dich fühlst. Das ist wirklich nicht schön von Deiner Mutter.

Wenn ICH diesen Brief bekommen hätte, wäre ich ehrlich gesagt ebenfalls sehr verletzt gewesen. Ich würde ihr einen Brief zurückschreiben, dass Du nicht beleidigt, sondern traurig bist, dass ihr die paar Tage mit Dir und den Enkelchen zu anstrengend sind. Ich würde (Heimweh hin oder her) nicht hinfahren.

Ich wohne knapp 300 km von meinen Eltern entfernt und habe auch oft Heimweh. Ich fahre mit meinen beiden Zwergen spätestens alle 8-10 Wochen für 1 Woche zu meinen Eltern.

Andererseits muss man Deiner Mutter auch zugute halten, dass sie sehr ehrlich zu Dir war. Es wäre auch nicht so toll, dass während des Besuches total gereizte Stimmung herrscht, da es ihr "zuviel" ist.

Alles Liebe
Bianca

4

Hallo,

ich denke, das Verhalten Deiner Eltern ist ziemlich ok.
Beim Lesen dachte ich, vielleicht hast Du Dich noch nicht so ganz abgenabelt?

Es ist ja nicht so, dass Deine Eltern Dich weghaben wollen, sie machen ja jede Menge sinnige Vorschläge. Sie haben sich damit eingerichtet, dass die Kinder aus dem Haus sind, und dann ist es wirklich anstrengend, wenn man aus seinem Trott gebracht wird.

Im übrigen sind meine auch froh, wenn ich komme und wenn ich gehe. Ich aber genauso .;-)

6

Hallo!
Abgnabelt habe ich mich eigentlich schon vor 13 Jahren. Seit dem lebe ich nicht mehr im Haushalt meiner Eltern und bin auch finanziel unabhängig. Erst seit ich im Ausland lebe (seit 1 1/2 Jahren) ist unsere Beziehung komisch. sie kommen uns nicht besuchen und ich darf sie nicht besuchen. Wir sehen uns echt nur alle 1/4 Jahr und es tut einfach weh, dass sie keinen Besuch wollen. Und 4 Tage finde ich jetzt nicht übertrieben um mal aus seinem Trott auszubrechen :-(

5

Hi,

persönlich verstehe ich das auch nicht, würde wohl genauso fühlen wie du. Ihr seid schließlich nur ein paar Tage dort.

Aber es gibt nunmal Menschen, denen gleich alles zu viel ist und die einen Koller kriegen, wenn es mal anders als gewohnt läuft.
Das muss man dann halt akzeptieren (wenn es mir auch nicht leicht fallen würde).

LG Kerstin #blume

9

hallo!

kurze frage, wie leben deine eltern denn? eine kleine wohnung, ein haus, oder wie??

lg


biene

11

Hallo!
Meine Eltern leben ein einem kleinen Einfamilienhaus (ca.130qm) mit 2 Bädern und einem Gäste/Arbeitszimmer. Sie haben beide ihr eigenes Zimmer im 1 OG mit Bad und Balkon. Im EG ist Wohnzimmer, Küche und das Gäste/Arbeitszimmer, das gross genug ist, dass es noch eine Spielecke für Kids gibt, 2 schlafsofas drinstehen und immer noch Platz ist... Ja dann gibt es noch einen 800qm grossen Garten....

10

Hallo!

Also ich kann gar nicht verstehen, dass einige das Verhalten deiner Mutter ok finden!!!
Als Eltern freut man sich doch immer, wenn die Kinder und Enkelkinder zu besuch kommen, zumal ihr ja nicht den ganzen Tag bei ihnen rumhängt!
Ich habe für dieses Verhalten kein Verständnis und würde das deiner Mutter auch sagen! So etwas tut doch weh und ist wirklich sehr traurig!
Es ist ja nicht so (denk ich jetzt mal), dass ihr in dieser Zeit bei deinen Eltern Chaos veranstaltet und dann einfach wieder abreist, oder?
Ich hoffe ihr könnt das klären, so das du wieder voller Freude nach hause fahren kannst!

LG,
Sandra

13

Warum haben Großeltern sich grundsätzlich zu freuen, wenn für einen Besuch ihr ganzes Haus und Leben auf den Kopf gestellt wird?
Sie freuen sihc ja, haben doch lediglich nach einer Übernachtungsalternative gefragt!
Ganz ehrlich - ich freu mich über jeden Besuch aber wenn Paare mit zwei Kleinkindern bei uns "einfallen", bin ich auch froh, wenn sie dann wieder fahren und wir unser ruhiges Leben weiterführen können.

Gruß,

HH

14

Wie egoistisch, dass dir dein "ruhiges Leben" wichtiger ist, als ein paar Tage (stundenweise) deine Familie!

12

Hi!
Ich kann das Verhalten deiner Eltern nicht verstehen. Vielleicht bin ich aber einfach nur ne Glucke. Meine Tochter war für ein halbes Jahr in Amerika und wir haben täglich telefoniert. Dies ging aber von meiner Tochter aus. Mein Große will nach dem Abi für ein Jahr nach Frankreich gehen. Ich werde jede Minute geniessen wenn wir uns dann wiedersehen. Sie hat ihren Platz immer zuhause! Ich kann deine Eltern wirklich nicht verstehen#kratz da du ja auch Kinder hast. Ich freue mich heute schon auf meine Enkel, falls ich überhaupt mal Oma werden sollte!
Auch wenn du Heimweh hast würde ich auf diesen Osterurlaub verzichten. Vielleicht merken dann deine Eltern was sie an dir haben.
Ich fühle mit dir#liebdrueckGaby

15

Liebe Zoe,

leider kann man Eltern nicht umpolen. Sie haben ihr Leben gestaltet und manche tun sich auch mit 55 schon sehr schwer..

Wir haben auch nur die Möglichkeit bei meinen Eltern zu übernachten, wenn wir hinfahren, es ist jedesmal so, dass wir uns wie Störfaktoren vorkommen. Bzw Weihnachten erfuhren wir erst im Nachhinein, dass eine Woche zuviel war bei ihnen. Wir merkten es zwar vorher, aber auf unsere Frage, ob wir evtl eher fahren sollten, damit sie nicht überfordert werden, kam ein NEIN.

So traurig das ist, aber ich finde die Ehrlichkeit Deiner Ma klasse... würde meine nie bringen, leider..

Und da es Deiner Schwester auch so geht, obwohl sie dichter dran wohnt, liegt es nicht an Euch, sondern an den Eltern.

Meine Ma warf mir mal vor, da ich auch von morgens bis abends teils unterwegs war, dass wir ja nur Hotelgäste wären... mittlerweile fahre ich somit nur noch ungerne hin, bleibe dann maximal 3 Tage und das maximal 3 mal im Jahr.

Arbeiten Deine Eltern noch?? kann es daher sein, dass es zuviel "empfunden" wird? Kann es sein, dass einer der beiden psychisch oder physisch nicht mehr gut drauf ist?

Wir haben das Prob mit meinen Eltern (400km) und mit Schwiegis (25km).. wenn wir da sind, sitzen Schwiegis eh nur auf der Couch, selbst im Sommer gehen sie mit ihrem Enkel nicht mal auf den Spielplatz oder unternehmen was mit ihm..

Schreib Deiner Mutter mal Deine Empfindungen oder sprech mit ihr... vielleicht findet sich ja doch eine Lösung..

Meine Eltern wollten z. B. morgen eigentlich kommen, da Junior so eine Sehnsucht hat und ich nicht mehr weit fahren darf wegen Schwangerschaft... vor einer Std sagte sie ab, da Stiefvater mit 66 Jahren nicht fit ist. Unser Sohn wird nachher wieder einknicken, aber ich bin leider machtlos..

LG
Mone


Top Diskussionen anzeigen