Schwiegermutter nervt...

Also ,mein Freund und ich wohnen nicht zusammen ,haben aber ein gemeinsames Kind.
Unsere Beziehung läuft momentan nicht wirklich perfekt,was auch mit seiner Mutter zu tun hat.
Unser Problem ist,dass er einfach den A*****
nicht hochbekommt.
Meiner Meinung nach ist das auch seine Mutter schuld,weil sie ihm sowieso alles hinterher räumt und ihm alles bezahlt....
Trotzdem ist er ein guter Vater.
Aber zum Problem:
Mir graut es einfach vor den Besuchen bei meiner Schwiegermutter!
Sie hat den Kleinen aufgrund einiger komplizierten Umstände erst kennengelernt als er 7 Monate alt war.
Sie riss ihn mir sofort aus dem Arm,ließ ihn nicht krabbeln,knutschte ihn nur ab,und erzählte mir komische Sachen:
-seine Nase wäre zu platt( man müsse die immer hochbiegen,dann würde die gerade)
-ob ich schon einen Arzt kontaktiert hätte wegen den Segelohren( das müsste gemacht werden!!!)
-ob der Kleine Weingummi essen dürfte
-das ich ihm viel Honig geben solle weil er verschleimt war
-das er so verkrampfte Hände hätte und man die Hände immer leicht auf den Tisch hauen müsste damit er sie öffnet

#klatsch#schock#klatsch
Sorry aber die Frau spinnt.
Schaut Euch gerne meine VK an,mein Kind hat weder Segelohren ,noch eine platte Nase.
Man muss dazu sagen,sie ist eingefleischte Türkin und sie meint auch mein Kind jetzt vollständig zu kennen seitdem sie sein Sternzeichen weis.
Beim zweiten Mal war dann nur noch mein Freund mit meinem Sohn da.
Da hat sie dann wieder wegen den Ohren gefragt und an der Nase rumgebogen,er ist dann gegangen.
Trotzdem meint er ich solle mich nich so anstellen und wieder hinfahren.
Mir ist das aber echt zu blöd,sie hört ja auch nicht auf mich,es interessiert sie gar nicht was ich dazu sage,sie tut so als wäre es ihr Kind.
Bin ich eigentlich verpflichtet ihr das Kind zu zeigen?
Bzw regelmäßig mit dem Kleinen vorbei zu kommen?
Ich bin auch echt beleidigt darüber,dass sie so an dem Äußeren meinens Kindes rummault.
Dann kam vor kurzem ein Anruf der Großeeltern seitens meines Freundes bei ihm an:
Der Kleine hätte ja so einen komischen Namen ,und der wäre auch nicht türkisch,ob sie den vielleicht einfach anders nennen könnten?
Ich finde das unglaublich!!!!!
Und vor allem beleidigend.
Mein Sohn hat einen spanischen sehr einfach auszusprechenden Namen.
Reagiere ich über?
Oder findet ihr das auch zu viel?

1

Nicht böse sein, aber zuerst musste ich lachen - bei diesem Gerede über die Nase und Sternzeichen usw. Diese Omma ist ja wirklich ausstellungswert....
Wenn die allerdings noch EINMAL an den Ohren, Händen oder Nase meines Kindes rumbiegen oder gar schlagen würde, dann hätte sie wohl einen Satz Ohren samt Nase weniger ! Hilfe ! Türkin hin oder her - aber so einen Scheiß hab ich ja noch nicht gelesen oder gehört.
Das verbietest Du ihr mal an erster Stelle. Und Deinem Freund sagst Du klipp und klar, dass ihr nicht in Hinteranatolien wohnt, wo man vielleicht Ziegenohren geradebiegt sondern in Deutschland, wo Kinder anders erzogen und behandelt werden. Da musst Du Dich wohl durchsetzen, sonst bist Du der A****
Und Dein Sohn heißt wie er heißt, und wenn die den Namen nicht aussprechen können, dann haben DIE ein Problem und nicht Du. Wehr Dich ! Und solange die Oma biegen will - gehst Du einfach nicht hin, bis sie es gefressen hat.
LG von Moni

3

Da kann ich mich nur anschließen (wenn ich darf:-) ) !
Wir sind hier in Deutschland und DU bist die Mama, Ihr seid nicht verheiratet und wenn es den Herrschaften nicht paßt - nicht Dein Problem. Bitte setz Dich da durch, das ist ganz wichtig !
Ich wünsch Dir und Deiner kleinen Familie alles Gute#klee,

LG Ninni mit Hannah *07.08.07#herzlich

5

Danke:-)
Ich denke mein Freund wird da dann auch mitziehen,aber er gibt ihr natürlich ein paar mehr Chancen als ich weil es nunmal seine Mutter ist.
Mir wäre ein normales Verhältnis ja auch echt lieb.
Aber ich fühle mich in dem was ich für richtig halte und in meinen Vorstellungen wie ich ein Kind erziehe einfach nicht ernst genommen.
Ich glaube das macht sie auch weil ich ihr evtl zu jung bin und sie mich nicht für voll nimmt.
Aber so Sachen wie z. B. die Nörgelei an seinem Aussehen nervt extrem;-)

weitere Kommentare laden
2

sorry, aber ich muss heftig schmunzeln bei deinen Zeilen.... ich weiß... für mich ist es lustig, für dich ein Problem... trotzdem *grins*

Ich würde der Frau wegen dem Äußeren einfach den Wind aus den Segeln nehmen, indem ich ihr gegenüber einfach behaupten würde, dass mein Sohn genau so aussieht, wie sein Vater... und dass du das um keinen Preis der Welt ändern würdest... egal, ob es stimmt oder nicht... Jedenfalls kann sie das Äußere dann nicht mehr beleidigen, ohne ihr eigenes Kind zu beleidigen...


Zu deiner Frage... du MUSST das Kind nicht hinbringen... aber ich würde es trotzdem tun... für ein Kind ist es sehr wichtig, seine Wurzeln zu kennen. Mit etwas Glück wird bald ein neues Baby zum nörgeln in die Familie kommen, und du bist aus der Schusslinie... bis dahin Augen zu und durch.

Wegen dem Namen... ich weiß nicht, wo deine Schwimu genau herkommt, aber es gibt Gebiete in der Türkei da geben nicht die Eltern den Kindern den Namen sondern ein hochgestellter Verwandter... evtl fühlt sie sich ja zurückgestoßen, weil es in ihrer Familie auch so Tradition war? Wenn es ihr Spass macht, das Kind anders zu rufen, als ihr, lass sie doch einfach machen.... das Kind wird ihr dann irgendwann selber beibringen, dass es anders heißt. Weil es dann entweder nicht reagiert, oder eben sagt Oma ich heiße aber ... .

Ich denke... ein Stück weit Gelassenheit schadet keiner Seite.... wobei Gummibärchen TABU sind!!!
Erzähl ihr einfach, wie gefährlich Gummibärchen sein können, und dann wird sie es auch einsehen.

Vielleicht kommen deine Probleme einfach auch nur daher, dass ihr beiden keine richtige Beziehung aufbauen konntet... geh einfach mal einen Schritt auf sie zu, und schau dann, wie es weiter geht... Vielleicht ist sie genau so unsicher wie du? Sie will evtl nichts falsch machen, um den Enkel nicht zu verlieren?
Das alles kann man nur rausfinden, indem man offen miteinander redet.

LG
Turbohexe

4

Nein,ich bin nicht sauer wenn du schmunzeln musstest;-)
Muss ich manchmal ja selber.
Aber es nervt auf Dauer wirklich total.
Ja das mit dem Reden habe ich schon mehrfach versucht,habe ich vielleicht nicht erwähnt.
Das bringt einfach nichts,und sie gibt ihm dann trotzdem Gummibärchen wenn ich nicht dabei bin.
Weist Du bis zu einem gewissen Punkt versuche ich es echt etwas gelassener zu nehmen,aber da hört es dann auf.
Aber trotzdem Danke für Deinen Rat.

8

Hallo Paulinchen

Ich kenne das alles sehr gut von meiner Schwiegermutter.

Auf den Namen meines Sohnes reagierte sie: "Schon wieder so ein Hundenamen."
Nett was ?----------------------Dabei ist es unser einziges Kind und ihr einziger Enkel.

Die Nase war ihr zu "platt"-----------------dabei hat die sich ausgewachsen und sieht nun genau so aus, wie die seines Vaters.;-)

Und um sauber zu werden, sollte ich das Kind ans Tischbein anbinden und wenn er böse war, in den dunklen Keller sperren, wo der böse dunkle Mann haust.

Ich würde an deiner Stelle mein Kind nicht eher alleine zur Schwiegermutter lassen, bis er alt genug ist, sich zu wehren, wenn ihm was nicht passt -----------------------und bis er Gummibärchen verträgt. ;-)

Lieben Gruß
Eva

weitere Kommentare laden
9

Sind die Leute noch ganz dicht? Warum sprichst du nicht ein Machtwort ohne keifen? Sag was du möchtest und stelle sie vor die Entscheidung: Entweder sie lassen ihre Lästerungen über das Äusserliche des Kindes, ODER ihr kommt NICHT mehr! Schluss aus..sowas wär mir zuwider! Mir würde nie einfallen so viel, verzeih mir, schei**e zu reden, deshalb nehme ich sowas anderen immer sehr übel, manche haben echt kein Taktgefühl! Und dann muss man sie eben vor vollendete Tatsachen stellen! Und wenn mein Mann es nicht schafft, seine Eltern in die Schranken zu weisen, tja da dann handle ich selbst! Mein Kind, mein Leben!

10

Da hast Du Recht.
Aber weist Du,genau deswegen habe ich hier mal gepostet.
Einfach um mir mal anzuhören,wie das andere so sehen.
Weil meine Familie sieht das auch so,aber manche sehen es halt auch so,dass ich mich anstelle.
Aber danke für Deine Unterstützung!
Ich werde mich aufjedenfall durchsetzen.
Freundlich aber trotzdem bestimmend.#klee

12

Ja mach das mal, manchmal reichen direkte Worte enorm viel!

Top Diskussionen anzeigen