kleine Familie, wie geht ihr damit um?

Hallo! Wir sind eine kleine Familie mit wenigen Verwandten (wegen Scheidung, Streit oder Desinteresse). Für mich persönlich finde ich das nicht so schlimm obwohl ich manchmal größere Familien schon beneide, aber es ist nun mal so. Allerdings finde ich dass mein Lebenspartner damit Probleme hat. Am liebsten wäre ihm wenn wir bei allen Unternehmungen jemanden mitnehmen, was wir ab und zu natürlich machen, doch ich persönlich bin gerne mit meiner kleinen Familie zusammen (ich, Papa und Tochter) doch irgendwie gibt er mir die Schuld, dass nicht jeden Sonntag oder Feiertag jemand zum Kaffeetrinken kommt, was ich eigentlich eh nicht möchte. Bei meinen Freunden ist mir aufgefallen, dass die meisten auch keine große Verwandschaft haben und den Sonntag auch gerne mit ihren Kindern alleine verbringen und nur ab und zu etwas mit anderen unternehmen. Wie ist das bei euch so als Kleinfamilie. Liebe Grüße.#blume

1

An Verwandschaft habe ich eigentlich nur meine Mutter, ansonsten keine Geschwister, keine Onkels, Tanten, Cousins, Cousinen und mein Vater ist schon verstorben.
Aber grade deshalb habe ich mit meiner Mutter wahrscheinlich ein sehr vertrautes Verhältnis. Es kommt doch nicht auf die Quantität an, sondern auf die Qualität :-) Ich habe nie etwas vermißt.

Mein Mann hat allerdings mehr Verwandtschaft. Irgendwie finde ich das auch sehr schön. Natürlich nur, wenn man sich gut versteht.
Wenn Dein Lebenspartner sich beschwert, wo sind denn dann seine ganzen Verwandten?

Naja, wir arbeiten jetzt einfach mal dran, unsere kleine Familie zu vergrößern. Das erste Kind ist unterwegs :-)

Ich denke, da allgemein der Trend dahin geht, daß man immer weniger Verwandtschaft hat, sind Freunde immer wichtiger geworden. Viele sagen ja sogar, daß Freunde das wichtigste sind, was man hat. Aber ein bisschen schade finde ich das schon. Die Familie ist halt doch noch mal was anderes, aus wenn sie nur ganz klein ist.

LG, Brilliantblue

2

hallo!

also, ich weiß ja nicht...ich glaub meine familie ist im verhältnis nicht so groß, wie bei manchen anderen - aber generell: auch wenn man offiziell viel familie hat, heißt das doch noch lange nicht, dass man sich auch regelmäßig sieht immerhin verteilt sich "familie" oftmals über viele viele kilometer und darüber hinaus gibt´s halt auch leute, die mag man mehr und welche die mag man weniger ;-) und ich möchte auch nicht jeden sonntag die halbe verwandtschaft zum kaffee dasitzen haben, zumal es ja auch noch freundschaften zu pflegen gilt.

aber deine frage war ja, wie es bei anderen ist: also, wir haben zwar keine kinder, aber sehen unsere familien trotzdem nicht jedes we (auch nicht die eltern) und weißt du warum: weil unser we auch nur 2 tage lang ist und wir einfach mal gerne machen worauf wir lust haben...und selbt bei meinen freunden mit kindern ist es nicht anders: bei einer wohnt die familie 500 km weg, ist doch klar, dass die nicht auf nen kaffee kommen...aber deswegen will sie ihre schwiegis noch lange nicht das halbe we auf ihrer couch sitzen haben ;-).

ich versteh auch nicht, warum dein partner jeden sonntag das haus voll haben will - mein freund und ich sind froh, wenn wir uns am we einfach mal auf die couch kuscheln können ;-)...zumal mit eurem kind - soviel zeit wird er ja unter der woche auch nicht dafür haben und da wäre dcoh ein sonntag mit papa ganz für sich zum spielen auch klasse...oder?

lg - kitty

3

Guten Abend!! #blume


Ich habe selbst eine kleine Familie. Nur meine Mama mit Freund, und dessen Famillie ist halt eine Andere obwohl ich sie schon lange kenne.
Dann mein Papa mit Freundin und meiner Oma, die aber knapp ne Stunde autofahrt weg wohnen. Die ich also nicht sehr oft sehe...auch wegen Papas Arbeit....

Dann hab ich eine Tante mit meinen beiden Cousinen. die aber auch relativ weit weg wohnen.

Mein Mann hingegen hat eine wirklich große Familie und die wohnen alle hier im Umkreis. Am Anfang war ich echt baff und wusste nicht wie ich damit umgehen soll..... Aber ich finds mittlerweile gut!

Aber wir unternehmen eigentlich nichts so mit den anderen. Vielleicht mal mit dem Cousin von meinem Mann und deren Freundin. Mit denen verstehen wir uns sehr gut!
Ansonsten sehn wir uns nur an Geburtstagen! Reicht mir auch!! Immerhin sind es durch die große Familie viele Geburtstage! ;-)

Mein Schwager mit Freundin wohnen leider sehr weit weg von uns. Was wir beide sehr schade finden, weil wir beide gerne was mit ihnen zusammen machen. Und mein Mann seinen großen Bruder über alles liebt und anhimmelt!! #liebdrueck



Lg, minifuzzi

4

Hallo!

Wir haben auch die meisten WE für uns. Man kann ja auch Freunde besuchen. Es muß ja nicht unbedingt die Familie sein.
Übrigens sind wir zur Zeit froh, daß wir von der Familie ein bißchen weiter weg wohnen, weil es zur Zeit viel Streß gibt. Ist wie du siehst manchmal ein Vorteil.

lg karin

5

Hallo,

wir haben ein große Familie. Nicht mal wir selber - ich bin Einzelkind, mein Mann hat einen Bruder der weiter weg wohnt - aber ich habe viel Kusinen und Tanten und wir treffen uns auch regelmäßig, das ist toll. Wenn wir Geb feiern oder so, sind wir schnell mal an die 30 Personen und das nur Familie.

Trotzdem muß ich sagen, daß ich auch gerne so als kleine Familie unterwegs bin. Vor allem weil mein Mann viel arbeitet, genieße ich die Zeit zu viert und die Kids auch.

Man sollte einen guten Mittelweg finden.

Gruß Luna

6

wir sind eine normalgroße Familie, ich 1 Bruder, Männe 1 Schwester, dazu unsere Eltern und meine Großeltern. Cousinen, Tanten, Onkel und Co. gehören eigentlich nicht zu "meiner" Familie dazu.
Da wir lediglich bei Männes Schwester in der Nähe wohnen und alle anderen mehrere 100 km weg, machen wir sehr viel als kleinfamilie oder mit Freunden. finde ich auch gut so, wie heisst es so schön: freunde kann man sich aussuchen, eine Familie hat man eben, ob man mit ihr klarkommt oder nicht.


gruß, schwarzbaer

Top Diskussionen anzeigen