Hilfe Schwiegermutter streßt-Vorsicht lang

Hallo
Ich bin jetzt seit fast neun Jahren mit meinem Freund zusammen, ich habe mich auch von Anfang an super mit seiner Mutter verstanden,jetzt fängt sie auf einmal an zu streßen und zu nerven.

Erstmal die Vorgeschichte: Mein Dad ist vor fünf Jahren plötzlich mit 49 verstorben und ich leide sehr darunter, da er meine Bezugsperson war und ich ihn alles fragen konnte.(meine Mama lebt noch) Nach vier Wochen meinte meine Schwiegermutter zu mir ob es nicht mal langsam Zeit wäre ihn zu vergessen und die Bilder von der Wand zu nehmen, so würde ich es ja nie schaffen damit fertig zu werden. Sie hat so lange gemacht bis ich in ärztliche Behandlung mußte weil ich nicht mehr arbeiten gehen konnte.
Mein Freund hat immer zu mir gehalten und auch oft mit ihr darüber gesprochen aber sie kann ihre stichelein nicht lassen und merkt nicht mal das sie jemanden damit weh tut.Jetzt kam vor fast drei Jahren unsere erste Tochter zur Welt sie war ein Wunschkind und auch unser ganzer stolz, da fing sie dann an wenn wir bei ihr waren sich mit in die Erziehung einzumischen und meinte dann auch noch wo ich wieder angefangen habe zu arbeiten ich wäre doch ne Rabenmutter, wie kann ich denn mein Kind alleine lassen( mein Freund war zu der Zeit Arbeitslos). Das hat sich dann auch irgendwann gelegt und sie hat es akzeptiert.Achso sie hat die große in den drei Jahren höchstens 5 mal gesehen?????????Ausrede war dann immer es ginge ihr nicht gut und sie hätte Angst alleine mit dem Zug zu Fahren (sie wohnt bei Stendal und Wir hatten bis April diesen Jahres bei Hannover gewohnt) Im Juli diesen Jahres kamen dann unsere Zwillinge zur Welt und wir sind extra deswegen und auch wegen arbeit von meinem Freund nach Sachsen Anhalt gezogen, zu meiner Mutter wo wir ein kleines Haus gekauft haben. Jetzt habe ich von meinem Schwager erfahren das sie total rumzickt und erzählt wir wären ja nur wegen meiner Familie dahin gezogen und hätten sie ja ruhig fragen können wir hätten ja auch bei ihr wohnen können.Sie findet es nicht ok das wir sie nicht einladen und sie auch nicht besuchen fahren(hat nur ne 1,5 zimmer Wohnung ist etwas zu klein für sechs Personen)Jetzt war sie im August für zwei Wochen ihr und ist dann zu dem entschluß gekommen das ich doch total überfordert sei und überhaubt nicht mit mir und den Kindern klar komme ,habe aber Hilfe von meiner Schwester und meiner Mutter die mir im Haushalt etwas helfen und mir die Babys schon mal abnehmen,damit ich Zeit für mich habe. Sie hat sich in den Zwei Wochen Kaum um ihre Enkel gekümmert Internet und Garten Waren ihr wichtiger und dann auch jedesmal der scheiß Alk dazu. Sie hat sogar die kleinen im Regen stehen Lassen(War Einkaufen und glaubte meine Kinder in Guten Händen),aber das war mir dann ne lehre und ich nahm meine Babys überall mit hin. Wenn mein Freund dann von der Arbeit kam hat sie sich bei ihm ausgeheult ich würde sie ja nicht die Kinder geben und sie total ignorieren und sie noch nicht mal fragen ob sie mit in die Stadt will.(Habe sie gefragt hatte aber nie lust dazu#kratz.
Jetzt sind wir soweit das wir den Kontakt etwas Einschrängen wollen weil es gar nicht mehr geht.
Weihnachten kommt sie aber noch mal her, jetzt weiß ich net wie ich mich verhalten soll ihr gegenüber weil ich ja die bin die ihr alles verbietet und die Enkel nicht geben will#augen

Könnt ihr mir helfen und nen Rat geben was ich machen soll.

Danke cismo und ihre Rasselbande

1

Was sagt Dein Freund dazu?

4

Hallo Muggles

Mein Freund steht hinter mir und weiß auch nicht was in seine Mutter gefahren ist vor allem weil wir uns ja mal so gut verstanden haben.

2

Hallo....

ich drück dich erstmal ganz #liebdrueck !!

Es ist schon schlimm, wenn man eine eifersüchtige Schwiegermutter hat. Trinkt deine SchwieMu eigentlich regelmäßig und soviel, dass sie betrunken ist ??

Wenn dem so ist, würde ich ihr die Kinder auf jeden Fall nicht in ihre Obhut geben.

Sie kann sich wahrscheinlich selber nicht ausstehen und muss jemanden haben, wo sie ihren Frust abladen kann. ABER lass dir ihre Gemeinheiten nicht gefallen, gib ihr gleich Kontra wenn sie wieder abfällig über dich redet.

Ich schätze mal, wenn sie Weihnachten zu euch kommt, lädst du ja auch sicherlich deine Mutter und Schwester samt Familie ein. Dann ist die Situation nämlich erträglicher als wenn sie alleine bei euch wäre.

Dein Freund kann sich dann um seine Mutter kümmern und du kümmerst dich um deine Kinder und deine Familie.

Ich würde ihr nicht überfreundlich entgegentreten, da sie sich davon sowieso nichts annehmen wird und dich wieder versucht herunterzuputzen.

Meine SchwieMu ist krankhaft eifersüchtig und sehr intrigant. Sie konnte es bis heute nicht verkraften, dass ich ihren einzigen Sohn (und Kind) in ihren Augen "weggenommen" habe. Sie sieht mich nur als ihre Konkurrentin an und versuchte die ersten Jahre meine Beziehung zu ihrem Sohn zu torpedieren. Hat leider nicht geklappt. Meinen Mann kenne ich seit 12 Jahren und davon sind wir nun 5 Jahre verheiratet. Nächstes Jahr erwartet wir endlich unser erstes Kind und SchwieMu wird noch ihr Nachsehen haben, dass sie mal auf das Kind aufpassen kann.

Ich bin sicher, du wirst das Zusammentreffen mit deiner SchwieMu gut meistern, dafür hast du ja deinen Freund und deine Familie auf deiner Seite stehen.

Sollte SchwieMu sich nicht benehmen können, muss sie sich eben ein Zimmer in einer Pension nehmen oder ihr schickt sie gleich wieder nach Hause.....;-)

LG Ann

3

Hallo Ann

Danke für deine Lieben Worten. Ja meine SchwieMu trinkt regelmäßig und viel sie sieht es aber nicht so und sagt das wir es uns nur einbilden würden aber bei einem Kasten Bier in 2 Tagen ,und es trinkt keiner von uns weiter, würde ich schon sagen das sie ein Problem damit hat.

Ich hoffe auch sie benimmt sich Weihnachten weil sie sonst fahren kann wie du schon sagtest.

Liebe Grüße Cismo

Top Diskussionen anzeigen