Baby schreien lassen..

Hey ihr lieben..

Muss hier mal meine "wut" loswerden.. Meine kleine Maus ist heute genau 12 Wochen alt. Von gestern auf heute hat sie bei der Schwiegermama geschlafen (da wir mittem im Umzug stecken) und mein Mann Dienstl. unterwegs ist..

Dann wollt ich sie eigentlich heute gegen 17h abholen. Hab heute morgen meine Schwiegermama angerufen, und gefragt ob alles okay ist. Meine kleine gehört von Natur aus eher zu den ruhigeren Kindern..
Und da meinte meine Schwiemu. doch tatsächlich. Es ist sehr anstrengend, und sie hätte seit 7h gebrüllt. Sie hat sie dann einfach schreien lassen, bis sie eingeschlafen ist..

Sie weiss, das ich gegen so etwas bin.. Bin sehr enttäuscht, und sehe das ale grossen vertrauensbruch.. Vielleicht ist's ja auch meine schuld, wenn ich sie mit 12 Wochen schon zur Oma gebe..

Hab sie natürlich gleich abgehölt.. Jetzt schläft meine Maus, und ich habe so ein schlechtes gewissen, und ein sehr schlechtes gefühl in mir..

was meint ihr dazu..

liebe grüsse anna+Leah Paulina..

1

Ich bin auch dagegen, ein Baby schreien zu lassen. Aber 12 Wochen ist nun wirklich noch sehr klein, und vielleicht war Deine Schwiegermama einfach mit der Situation überfordert...als Eltern hat man einfach sehr viel mehr Kontakt zu den Kleinen, kann sie besser beruhigen, kann auch besser einschätzen, was das Schreien bedeutet.
Vielleicht hat die Oma ja alles mögliche versucht, um die Maus zu beruhigen - due Tatsache, dass sie sagt, es war anstrengend deutet doch eher darauf hin.
Den Vorwurf, den ich ihr machen würde, ist, dass sie Dir nicht sofort Bescheid gesagt hat, als sie gemerkt hat, dass sie das Kind nicht beruhigen kann. Auch das muss aber nicht unbedingt böse gemeint sein, denn sie wollte dich ja schliesslich entlasten...
Alles in allem: in nächster Zeit würde ich sie nicht wieder so lange bei der Schwiegermutter alssen, sondern mit kürzeren Zeitabständen amfangen, umd er Oma auch die Gelegenheit zu geben, sich an das Betreuen de rKleinen zu gewöhnen!

2

hallo,
kann deinen ärger verstehen........
naja deine schwiemu hat sicher noch ihre "alten" erziehungstipps intus;-), früher ließ man die kinder eben öfter schreien als heute.
ein 12 wochen altes baby sollte man aber nicht schreien lassen und es war ja sicher auch eine vollkommen neue situation für deine kleine ohne mama. ich an deiner stelle würde sie jetzt nicht nochmal dort schlafen lassen, denn ich finde als oma sollte man sich darauf einstellen das das baby schreit und sich dann auch komplett aufs baby konzentrieren.
meine sohn (1jahr geworden) hat bis jetzt noch nie auswärts geschlafen und meine große das 1. mal mit 13 monaten, weil meine schwiemu eben auch manche dinge anders sieht als ich.
lg
nadi

3

Hallo Anna,

es kommt ja auf das Verhältnis zu deiner SchwieMu an, ob du ihr vertraust oder nicht.

Ein 12 Wochen altes Baby braucht viel Wärme und Geborgenheit. Ich würde mein Kind nicht einfach stundenlang schreien lassen, das hat man vielleicht früher so gemacht, da die ältere Generation uns jüngeren ständig klarmachen wollen, dass wir es auch mal schreien lassen sollen und nicht ständig an uns nehmen, wir würden das Baby dann zu sehr verwöhnen.

Für diese Äußerung habe ich kein Verständnis. Da sich diese Frauen gar keine Gedanken machen, wie es für das Kind sein muss. Es war 9 Monate lang bei der Mutter im Bauch, hörte die Stimme, das Herz, u.a. Geräusche und jetzt soll es einfach so alleine im Bettchen einschlafen....

Wenn du deine SchwieMu magst und auch sie dich, würde ich es ihr vielleicht noch einmal verzeihen, ansonsten nicht und sie ihr nicht mehr geben.

LG Ann

4

Also, ändern kannst du leider nichts mehr #liebdrueck


aber mein Vertrauen wäre auch zerbrochen und ich hätte nie wieder ein gutes Gefühl dabei, mein Kind dort abzugeben :-(


Ich wäre ausgerastet #cool




PR

6

#blaWenn ich sowas höre, könnte ich ausflippen.

An die Ausgangsposterin: Dein Kind wird davon keinen Schaden bekommen. Rede mit der Schwimu, damit Du wenn das Kleine mal wieder dort ist, kein ungutes Gefühl hast. Und übrigens würde ich auch kein 12 Wochen altes Kind zur Nacht zur Oma geben.

lg

5

Ich finde, ein 12 Wochen altes Baby sollte nicht woanders uebernachten. Unsere Tochter hat das erste Mal alleine bei den Grosseltern uebernachtet, als sie knapp 1 Jahr alt war.

7

Hallo!

Also zum Einen werde und habe ioch nie eines meiner Kinder schreinen lassen - das ist für mich seelische Misshandlung bei einem so kleinen Wesen...

Zum Anderen wäre nach diesem Vorfall bei uns eine SEHR klärende Diskussion fällig !

Und zu guter Letzt würde ich kein12 Wochen altes baby über Nacht weggeben - Umzug hin oder her(ich bin einmal schwanger umgezogen und einmal schwanger und mit 8 Monate altem Baby..).


gruß

melanie mit
Max(5)
Leonie(fast4)
Moritz(8 Wochen)

8

Kann Deine Wut verstehen....Dein Baby hat das aber sicher schon wieder vergessen, ist ja einmalig gewesen...

Ich kenn die Situation nur zu gut mit Baby umzuziehen oder schwanger ist nicht einfach...daher finde ich es #pro, das du Dein Baby etwas ruhiger unterbringen konntest, so hast du sicher auch mehr geschafft.

So ein Umzug ist ja nicht ohne, ständig offene Türen, dann kann man ein BAby ja auch nicht unbeobachtet irgedwo ziwschen den Kartons stehen lassen ,wenn man schleppt usw. Und Du hast es ja in gute Hände gegeben (Dachtest Du jedenfalls;-))

Lass Dich da nicht irre machen.....

Grüße
Mona

12

auch wenn man umzieht, schlaeft man nachts doch eigentlich, oder?

wir jedenfalls haben geschlafen und unsere kinder waren auch tagsueber beim umzug dabei...

lg hippy

14

Jeder so wie er mag, man ist noch lange keine schlechte Mutter wenn man das Baby an die Oma gibt um in RUHE seine Dinge erledigen zu können..und ich war froh das ich nach den Strapazen des Umzuges Nachts dann richtig schlafen konnte ohne alle paar Stunden das Kind zu beruhigen.......und das, denke ich hat sowieso jede Mutter hin und wieder mal verdient, denn man ist schliesslich auch nur ein Mensch.


SIehat das Kind nicht an irgendwen gegeben sondern an die OMa......

Meine Güte, ich hoffe das meine Kinder mir gegenüber da auch mal so vertrauen....

Mona#kratz

weiteren Kommentar laden
9

Hallo,

ich weiß nicht, bewertest Du das Ganze nicht etwas über?

Vielleicht hat sie versucht die Kleine zu beruhigen, aber die Kleine hat sich eben nicht beruhigen lassen?

Kenne das noch von meinen Kindern, die haben sich bei Fremden richtig eingeschrien.

Du warst halt nicht da und wenns so war, was hätte sie machen sollen?

LG

Kerstin

10

Hallo,
erstmal ist es natürlich nicht richtig, dass sie die Kleine so lange hat schreien lassen. ABER, was ich manchmal nicht verstehe, dass von den Müttern oder Schwiegermüttern immer erwartet wird, dass alles richtig gemacht wird oder das sie genauso mit dem Kind umgehen, wie man selbst. Meistens ist es ja Jahrzehnte her, dass sie das letzte mal ein Baby betreut haben und vieles ist anders. Mein Kind ist erst 3 Jahre, aber als ich auf das Baby meiner Freundin aufgepasst habe, mußte ich mich auch wieder umstellen und neu auf ein Baby einstellen, obwohl ich noch nicht so lange" raus" bin.
Vielleicht , nicht der Oma das Baby gleich einen ganzen Tag und Nacht "aufs Auge" drücken, sondern am Anfang kurze Phasen machen, damit sich beide nicht überfordert fühlen.

LG

Top Diskussionen anzeigen