Utrogest macht mich unsicher

Hallo ihr Lieben,

Nach einer Fehlgeburt verschrieb mir meine Ärztin Utrogest,.welches ich jetzt im 1. Zyklus nehme.
Habe ab ES (Bestimmung mit Ovus) angefangen.Heuze ZT 27. Habe seit ES plus 9 angefangen zu testen mit onestep - negativ.
Jetzt bin ich unsicher, da ich normal einem zyklus zwischen 26 und 29 Tagen habe. Wenn ich jetzt die Utrogest abbreche und doch schwanger bin, kann es dann eine Fehlgeburt auslösen?
Habe wieder so viele Anzeichen und bin mir wie jeden Monat so sicher :(

Ich möchte aber auch nicht die Blutungen unnötig herausschieben....

Was würdet ihr machen?

1

Hey,
wieso die Einnahme abbrechen? Du nimmst Progesteron nach ES für 10-14 Tage, machst einen Schwangerschaftstest und ist dieser negativ, setzt du das Progesteron ab. Bist du dir unsicher, dann nimm auf jeden Fall volle 14 Tage, denn dann ist ein Frühtest relativ sicher.
Ist eine Fehlgeburt nicht auf einem Progesteronmangel begründet, hält ebendas eine Fehlgeburt auch nicht auf.

Alles Gute#klee

2

Bin heute es plus 12. Die onestep sollen spät anzeigen konnte ich hier lesen .
Habe eine gelbkörperschwäche .
Also kommt die mens nicht solange man utro nimmt?

3

Mit Abbrechen meine ich nach 14 Tagen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen