Was kann noch helfen?? Ich bin ratlos...

Hallo ihr Lieben,
Leider ist bei mir heute wieder der Drache gelandet, trotz leicht positiven SST in den letzten Tagen. Leider war dies auch nicht das erste, sondern bereits das dritte mal.

Ich habe bereits bei meiner FÄ und meinem Hausarzt alle Werte checken lassen und es ist alles in Ordnung. Auf Anraten meiner FÄ nehme ich nun noch zusätzlich zu allen anderen Sachen (Folio, verschiedene Vitamine, Famenita ab pos. SST) ein Algenöl. Außerdem hab ich mir nun noch Ovaria Comp und Bryophyllum geholt.
Was könnte ich unterstützend zur Eizellreifung und zur Einnistung noch nehmen bzw machen? Bitte seid lieb und gnädig zu mir und bitte keine vortragähnlichen Antworten🙏 Ich danke euch!

1

Huhu,

Inositol verbessert nachweislich die Eizellreifung.

Progesteron könntest du schon ab ES nehmen und nicht erst ab positivem Test.

Was genau wurde denn untersucht?

Ich würde empfehlen, sofern noch nicht geschehen:
- Gerinnung
- Genetik
- Bauch- und Gebärmutterspiegelung
- Killer- und Plasmazellen
- Schilddrüse
-Insulinresistenz

Eventuell ist eine Kiwu-Klinik oder eine Abortsprechstunde hilfreich.

Alles Liebe ❤️🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Hallo.
Ich hatte 2 Abgänge. Relativ früh... Immer ca 5/6 SSW. Meine Werte sind alle in Ordnung. Werde schwanger aber es hält einfach nicht.
Habe jetzt einen Termin in der kiwuklinik ( direkt Uniklinik ) gemacht, wo meine Abgänge besprochen werden und weitere Tests veranlasst werden.
Würde es dir auch empfehlen. Einfach zur Abklärung!
Drück dir die Daumen ✊🍀

3

Hi,
das kann entweder Pech sein oder tausend andere Dinge...
Neben den Dingen, die Luthien aufgezählt hat, würde ich vielleicht eine Immunologische Untersuchung machen lassen. Vit D und Omega 3 Fettsäuren sind wichtig. Das kannst du ja selbstständig einnehmen.
Ich selbst hatte 3x MA und 2 Frühabgänge. Bei mir ist es wohl das Immunsystem.

Alles Gute.
Liebe Grüße
Mary

4

Hallo Winterblume,

oh wie bekannt kommt mir das alles vor. Bei mir hat es dreieinhalb Jahre gedauert, ehe ich endlich schwanger wurde. Alle möglichen Medikamente (längst wieder vergessen, wie die alle hießen), zwei IVFs - und immer wieder landete der Drache. Einen Grund konnten weder FÄin noch HA finden, auch in der KiWuKlinik wurde kein Grund gefunden. Spermiogramm war auch top. Kurzum: Idiopathische Sterilität.
Mir hat dann eine Heilpraktikerin (für TCM, Akupunktur) geholfen, die mir eine Freundin empfohlen hatte, nachdem sie (35 plus) wegen Dismenorroe als angeblich hoffnungsloser Fall alle Hoffnung fahren ließ. Bei der besagten Heilpraktikerin war sie zunächst wegen einer ganz anderen Sache, aber als die Dismenorrhoe zur Sprache kam, wurde gleich die Periode reaktiviert, und als die stabil war, eine KiWuBehandlung begonnen. Nach vier Monaten war sie schwanger. Ich war so neidisch; sie war eigentlich ein hoffnungsloser Fall! Bei mir gings dann sogar noch schneller.
Falls Du noch nie bei einer Heilpraktikerin warst: Du musst darauf gefasst sein, dass die ganz andere Fragen stellen und wirklich seltsame Dinge tun, z.B. wurde mir immer eine Art Zigarre in die Nähe der Kniekehle gehalten, so dass die Stelle minutenlang erwärmt wurde. Oder ich sollte jeden Tag einen echt eklig schmeckenden Tee trinken. Aber wenn die Heilpraktikerin meinen Puls fühlte und sagte, dass ich in zwei Tagen die Periode haben werde und diesmal stark und auch ein, zwei Tage länger bluten werde, dann kam es genau so. Und schließlich - das werde ich nie vergessen! - fühlte sie mal meinen Puls, sagte nichts und lächelte nur. Das war vier Tage vor dem ersten positiven SST.
Sorry dass es jetzt doch vortragähnlich war, aber das war damals so super, so unglaublich! Bitte, gib die Hoffnung nicht auf und horch Dich mal um, ob es TCM-Heilpraktiker bei Dir gibt, die KiWu machen.
Alles Liebe, antana

Top Diskussionen anzeigen