Klappt es nie?

Hallo ihr Lieben...

Wird es nie klappen?

Diesen Gedanken hatten sicher viele schon einmal. Ich befinde mich zwar " nur" im zweiten Letrozol Zyklus. Aber davor lagen viele viele Jahre ununterstütztes versuchen.
Ich habe mich heute nicht zurückhalten können ( 8 Tage nach der Ovulation) und habe getestet. Natürlich war da nichts. Aber dieses mal hatte ich nicht nur das Gefühl, dass da nichts ist. Es erschlug mich fast und ich hatte das Gefühl, dass da nie etwas sein wird.
Meine Eierstöcke schlagen super auf das Letrozol an, ich habe perfekte Folikel bei der Minimaldosis. Alles sieht super aus. Aber es klappt nicht. Meine Gyn meint der nächste ist der letzte Zyklus, den sie beführworten würde mit Letrozol. Danach würde nur IVF in Frage kommen. Aber ich habe selbst da das Gefühl, es würde nicht funktionieren.
Nun steht Weihnachten vor der Tür, weil wir dachten mit Letrozol wird es sicher klappen, haben wir meiner Schwiegermutter nur einen Oscar Award " Beste Oma der Welt gekauft".. weil wir eben dachten es wird funktionieren...

Leider wird dieses Geschenk nun wieder in die hinterste Ecke des Schrankes gestellt, zu den Stramplern, die ich vor 5 Jahren gekauft habe um sie irgendwann zu nutzen, um es meinem Mann zu" sagen"

Ich hoffe ich kann durch euch ein paar Tipps bekommen mit dieser Trauer umzugehen. Die Hoffungslosigkeit die normal durch ein bisschen gute Musik und ein bisschen Ablenkung weg ging. Aber im Moment einfach nicht schwinden will.

(es ist zwar nur eine belanglose Floskel,, aber es tut mir leid, dass der Text etwas länger geworden ist.. ich wüsste nicht, wo ich sonst Menschen finden würde, denen es selbst so geht. )
Linda

1

Du bist viel zu früh dran. Vor es 12 brauchst du gar nicht testen. Nach dem auslösen kann 24/36 Stunden bis zum Sprung dauern. Danach sind ca 24 Stunden Zeit sich befruchten zu lassen. Danach dauert es wieder ein paar Stunden bis zur Teilung. Und erst ab der Teilung tut sich was. Ab da kannst du ES 1 zählen. Nicht ohne Grund sagen sie immer Testen nach 14 Tagen.

Ich hatte 3 Icsis und damals bei der Fehlgeburt hab ich erst an PU 12 Positive getest jetzt wo es nochmal geklappt hat bei PU 10 Abends. Und da wird der Punktions Tag nicht gerechnet sondern erst 1 Tag später weil meistens vor Mitternacht nie eine Teilung statt findet.

Kopf nicht in den Sand stecken jetzt ist noch was drinn.

2

Achso. Hätte die Info dazu geben sollen, dass ich eine Ausbildung beim Gyn zur Arzthelferin gemacht habe und in dem Thema SEHR Tief drin bin.
Auslösung muss bei mir nicht sein. Mein LH Anstieg reicht immer aus um das Ei springen zu lassen.
Es geht nicht um den Medizinischen Hintergrund, sondern um das Gefühl zu wissen, dass es nicht klappt.

Habe ne leichte PCO und die Eireifung ist das, was bei mir falsch läuft, darum auch dir Stimmulation mit Letrozol.

Liebste Grüße.

4

Sorry aber wenn du Arzt Helferin beim GYN bist warum testest du dann schon so früh? Dann weisst du ja die ganzen Fakten die von geschrieben wurden und weisst auch das es keinen Sinn macht so früh zu testen.

Würde bei deinem Partner ein Spermiogram gemacht?

Du kannst so früh doch noch gar nicht wissen ob es geklappt hat oder nicht. Ich dachte bei der 1 Ssw auch das es niemals klappen wird und dann war ich bereits Schwanger.

Sollte es wirklich nicht geklappt haben, dann lenke dich beim nächsten mal ab. Das du gar nicht auf solche gedanken kommst und teste nicht so früh;)

weitere Kommentare laden
3

Hallo adnil,
Fühl dich erstmal gedrückt... ich weiß wie du dich fühlst...
darf ich fragen warum, wenn es sich nur um ein PCO Syndrom von deiner Seite handelt die eine Schwangerschaft erschwert, schon nach dem zweiten Zyklus weitergegangen wird?
Wir „Problemdamen“ haben stimuliert die gleiche Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft wie gesunde Mädels... und die liegt leider nur bei 20-25%.
Habe auch PCO. Bei unserem ersten Wunder, haben wir erstmal mit Clomifen stimuliert. Im zweiten Zyklus schwanger... leider hat es nicht gehalten. Clomi hat ab da nicht mehr gewirkt und ich habe dann mit Ovaleap stimuliert. Auch hier hat es im zweiten Zyklus geklappt. Zwischenzeitlich hatte mich auch die Hoffnung verlassen... ich war mir sicher nie Mama zu sein. Aber jetzt bin ich gerade etwas froh, dass die kleine Maus gerade ihre Augen zu gemacht hat :)
Jetzt sind wir an Nummer 2 dran. Im 5 stimulieren Zyklus mit Ovaleap schwanger. Leider in der Ssw 7 eine FG. Jetzt wieder im 1 Zyklus... kann Mittwoch testen. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Es wird auch bei Nummer 2 klappen!
Und du darfst den Mut auch nicht verlieren. Versuche positiv denken... an meiner Geschichte siehst du ja, dass man irgendwann belohnt wird 😘

6

Hey.

Natürlich gibt es diese Erfolge. Meine Ärztin möchte nur 3 Zyklen begleiten und danach ist sie der Meinung man solle eher in eine Kiwu Kinik gehen.
Bei Letrozol ist die Forschung ja noch nicht so weit. Nur bei Clomi weiß man mittlerweile ja, dass so ca 5 Zyklen das Maximum sind, was der Körper gesundheitlich verkraften kann.

Natürlich gibt es diese Erfolge und ich bin normal wirklich die Person, die alles positiv sieht und auch nie die Hoffung verliert, darum bin ich aber nochmal mehr so niedergeschlagen, weil ich es normal eben nicht von mir so kenne. Mich haben heute einfach die ganzen Ovu Test Verpackungen im Mülleimer, die Pinkelbecher neben dem Klo und die ganzen Nahrungserzänzungsmittel genervt. Die ganzen Medis im Schrank.
Ich bin kurz davor die berühmte Pause zu machen und alles einmal weg zu räumen.

Jedoch will ich dann nicht wieder ( und leider müssen wir PCO Mädels das zwangsläufig so oft machen) dann wieder den Zyklus mit Progesteron einleiten, die Stimmungsschwankungen wieder ertragen.
Ich Motze auf sehr hohem Niveau, das weiß ich...

7

Was heißt hier jammern auf hohem Niveau??? Die Belastung während einer Kinderwunschbehandlung ist nicht zu unterschätzen. Und einfach einen Zyklus aussetzen ist wie du schon geschrieben hast mit einem gewissen Aufwand verbunden... aber manchmal tut diese Pause gut 😊 hör auf dich und auf deinen Körper

weitere Kommentare laden
12

Ich kann dich so gut verstehen.

Wir versuchen es seit 1,5 Jahren und nichts tut sich.
Bin aktuell im 4. Clomizyklus. Meine Hoffnung schwindet von Zyklus zu Zyklus. Auch ich habe das Gefühl nie mehr schwanger zu werden und es ist der größte Wunsch meines Mannes. Ich habe schon 2 gesunde Kinder aus meiner ersten Ehe, er hat noch keines. Das macht das alles nicht leichter zumal es eindeutig an mir liegt.

Ich weiß nicht wie lange ich das noch durchhalte.

Diesen Zyklus wird ein Test gemacht um zunsehen ob die Spermien überhaupt dort hin kommen wo sie sollen oder ob mein Zervixschleim alles abtöret.
Davor hab ich mega schiss.

Ich glaube einfach an kein Weihnachtswunder. Dafür würde es mir Weihnachten zu sehr versauen wenn ich mir da jetzt schon Hoffnungen machen würde.

Drücke dir aber natürlich alle Daumen das es ganz bald klappt.
Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen