Hilfe,Embryonen fehlerhaft entwickelt, jemand Erfahrung?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe mal eine Frage. Nachdem unsere erste icsi total schief ging und ich mit sehr starker Überstimmulation zwei Wochen im Krankenhaus lag, haben wir uns nun ( 5 Monate später) an einen zweiten Versuch gewagt. Beim ersten Versuch waren unsere Embryonen schon fehlerhaft entwickelt ( das hatten wir allerdings erst nach dem Krankenhaus erfahren) Durch das Krankenhaus und den Stress habe sie das ganze auch nicht überstanden. Die falsch Entwicklung haben wir in Verbindung gebracht mit der heftigen Überstimmulation.

Nun beim zweiten Versuch haben wir es auf zwei Monate teilen müssen um eine Überstimmulation zu verhindern. Dh erst Eier "züchten" und dann einen Montag später mit Kryozklus zurück. Hier war das Ergebnis wieder traurig. Nur 7 Eier und davon nur 4 brauchbar, sprich einmal Kryozklus.

Heute hatte ich nun den Transfer. Nachdem ich den Arzt ausgefragt habe kam zögernd die Antwort das sie sich wieder fehlerhaft entwickelt haben ( obwohl es mir super geht und wir total positiv gestartet sind) und das es kein gutes Zeichen wäre. Natürlich dämmt das nun unser Hoffnung und auch die Angst auf ein eventuell krankes Kind steigt. Was ich garnicht gut finde denn ich glaube fest an meine Eisbären!

Nun zur Frage: hatte jemand von euch auch fehlerhaft entwickelte Embryonen? Und kann mir vill sogar positives erzählen?

Finde das alles wirklich verwirrend.

Hoffnungsvolle und müde Grüße

Karezzha

1

Man müsste mal wissen was fehlerhaft heißt? Sind sie zu langsam oder sind die Zellen nicht klar abgegrenzt oder was genau heißt fehlerhaft?
Hattet ihr eine Humangenetische Untersuchung?

Ich glaube übrigens nicht dass die Embryonen Entwicklung was mit der überstimu zu tun hat die kommt ja so richtig erst nach Pu da hat man ja gar keinen Einfluss mehr darauf.

4

Beim ersten mal hieß es sie haben beim weiterenwtickeln Schäden gehabt die sie selbst repariert haben, am Tag des Transfers waren sie dann wohl so wie sie sein sollen.

Dieses mal hieß es bei Nachfragen meiner Seite nur .. nicht so gut also ähnlich wie letztes mal. Aber was genau nicht stimmt hat uns wieder keiner gesagt und es hieß man wisse nichr woher das kommt.

Bzw keiner kann mir sagen warum man im Ultraschall vor Punktion über 20 Eier sieht und dann am Ende aber nur 7 bei raus kommen von denen nur die hälfte auch brauchbar ist, da die anderen leer sind :(

Ja wir waren bei einer Humangenetischen Untersuchung , das Rät die Klinik in der ich bin immer vor Behandlungsbeginn. Die sagten uns damals es sei alles super.

2

Fehlerhaft ist ein etwas eigenartiger Ausdruck. Embryonen werden nach ihrer Größe und der Teilung bestimmt.
Wobei sie immer an einem bestimmten Tag ein bestimmtes Stadium erreicht haben sollen.
so ist ZB an Tag 5 ein Blasto 5AA das perfekte Ergebnis. Ein Blasto 3AB ist nicht soooo gut, aber dennoch nicht fehlerhaft,
nur etwas entwicklungsverzögert.
Fehlerhaft hört sich für mich eher nach genetisch fehlerhaft an, das kann der Biologe aber nur mit einer speziellen
Untersuchung herausfinden. (PID)
Also ob die Embryonen genetisch ok sind, kann man nicht nach der Optik bestimmen.
Wenn ein Embryo einen genetischen Defekt hat, nistet er sich aber nicht ein, oder geht meist in den ersten paar Wochen
wieder zugrunde.

Ich glaube dein Arzt meint einfach, dass die Entwicklung schlecht ist und sich vielleicht nur wenige weiterentwickeln.
Das kann aber viele Ursachen haben.
wie alt bist du denn? Wie hoch ist dein AMH Wert? Vielleicht passt die Stimulation nicht so gut.
wie viele Eizellen hattest du beim ersten Versuch? Kam es da zu einem Transfer, der dann ohne Einnistung ausging, oder?
Die Überstimulation beeinflusst eine Schwangerschaft normalerweise nicht negativ, auch nicht die Eizellen oder Embryonen.

3

Naja das ist es ja eben was sie mir bisher nicht genau gesagt haben. Beim ersten mal hieß es sie haben beim weiterenwtickeln Schäden gehabt die sie selbst repariert haben. Am Transfertag waren sie aber wohl in den Stadium was sie haben sollten.

Ich bin 28 Jahre und mein Mann 30

AMH Wert?

Beime ersten Versuch hatte ich nur 8 brauchbare Eizellen von denen 4 leer waren, 4 haben sich befruchten lassen wovon 2 am ersten Tag nach Befruchtung noch "kaputt" gegangen sind.

Bekam dann die zwei Embryonen zurück und war dann am Tag danach schon direkt mit lebensbedrohlicher Situation im KH.

Wenn ich die Ärztin nicht gefragt hätte ob die Embryonen diesmal besser entwickelt sind hätte sie es mir nichtmal gesagt was ich auch nicht in Ordnung finde.

Wäre dann sicher wieder hinterher rausgekommen beim Gespräch mit dem Arzt... Haben wir beim ersten mal auch nur beiläufig erfahren :(

Habe morgen meinen Bluttest aber mache mir nicht so große Hoffnung da ich einfach ein komisches Gefühl habe und seit dem 3.Tag nach Transfer habe ich Unterleibschmerzen und ziehen...

Top Diskussionen anzeigen