welcher Arzt macht eine Eileiterdurchgängigkeitsprüfung?

Hallo, kurz zu meiner Person. Wir hibbeln seit 1 1/4 Jahren und habe gerade meinen 2. Clomizyklus hinter mir, jedoch ist heute wieder die Periode gekommen #heul. Dementsprechend bin ich auch drauf.

Ich habe am Montag einen FA-Termin und möchte gerne eine Eileiterdurchgängigkeitsprüfung machen lassen. Hier nun meine Frage ,,Welcher Arzt macht so etwas ?, bzw kann ich es auch selbst, ohne Verordnung vom Frauenarzt (auf meinem Wunsch hin) durchführen lassen ?

Ich Würde es natürlich so schnell wie möglich machen lassen, da wenn wirklich etwas sein sollte, das Clomi umsonst wäre.

Liebe Grüße und schon mal Danke für eure Antworten

Sabrina

1

Also unser Frauenarzt macht sowas nicht. Wir wurden von der Kinderwunschklinik dorthin überwiesen. Das waren auch Frauenärzte aber die hatten einen OP Bereich der genau auf solche Fälle ausgerichtet war. Wir warenin der praxisklinik-winterhude in Hamburg. Falls du mal auf die Seite schauen willst.

2

HI

hat Dein Partner schon ein SG machen lassen?

Ich hab von meinem FA die Überweisung fürs KH bekommen für die Bauchspiegelung und EL prüfung.

VG

3

Ich hatte das damals gleich mit der Bauchspiegelung mitmachen lassen, also unter Narkose, da bei mir der Verdacht von Endometriose war und Gebärmutter wurde auch gleich mit kontrolliert.

Ich glaube, wenn man nur die Eileiter kontrolliert mit diesem Kontrastmittel, dann muss man die Kosten selbst zahlen und das kann man dann bestimmt auch von einem Facharzt machen lassen und muss nicht in ein Krankenhaus. Aber sicher bin ich mir nicht. Ich war froh über die OP, Endometriose wurde entfernt und der Rest war ok.

4

Hallo Sabrina
ich habe gerade eine Eileiterdurchlässigkeitsüberprüfung gehabt. Also nachdem ich es bei mir innerhalb von zwei Jahren üben nur einmal zu einer ELSS im Mai 15 kam, bekam ich auf mein Drängen hin im Januar 16 von meiner FA endlich die Überweisung für eine Bauchspiegelung mit Eileiterüberprüfung durch Kontrastmittel. Überwiesen wurde ich zu einem Gynäkologen, der auf ambulante Operationen spezialisiert ist. Ich musste nichts privat bezahlen, das lief alles über die KK.
Der Eingriff war wirklich harmlos.Der rechte Eileiter war erst verschlossen, konnte dann aber komplett geöffnet werden und der linke (wahrscheinlich durch die ELSS) ist eingeschränkt durchlässig. Nun bin ich im ersten Zyklus nach der Überprüfung und schon sehr gespannt. Wenn die Eileiter verschlossen waren und geöffnet werden konnten, erhöht sich nämlich die Chance schwanger zu werden.

Ich drücke dir die Daumen, daß alles okay ist und es dann schnell klappt. ????
Liebe Grüße Karli

5

Okay, ich würde sie auch gerne machen lassen. Hab es am Montag beim Frauenarzt angesprochen und er hat nicht viel darauf gegeben und gesagt, dass ist das letzte was wir machen, weil es ein größerer Eingriff ist. Ich habe auch erwähnt, dass es mein Wunsch wäre...aber leider will er dies nicht machen.
Und ich bräuchte ja die Überweisung von ihm oder?

Habe anstatt weiterhin Clomifen jetzt Tabletten ,,Femoston 2/10" bekommen, die ich jetzt 2 Monate nehmen soll, weil angeblich meine Gebärmutter zu klein sei. Soll dann in 2 Monaten wieder kommen.

Was wurde bei dir denn schon alles versucht?

Liebe Grüße

6

Oh mann, wie doof. :-( Ich musste meiner FA die Überweisung auch ganz schön aus den Rippen leihern, weil sie unbedingt 6 Übungszyklen nach der ELSS abwarten wollte.

Naja hätte ich die Eileiterüberprüfung schon regulär nach einem Jahr bekommen, hätte ich mir vielleicht einige Tränen und vielleicht sogar die ELSS sparen können.

Also ich habe es ein Jahr erstmal einfach probiert. Nach einem Jahr wurde dann ein Hormoncheck bei der FA gemacht, bei dem raus kam, dass der Schilddrüsenwert etwas zu hoch ist und der Prolaktinwert, es aber nach einem regelmäßigen Zyklus mit Eisprung aussieht.

Naja nachdem dann die Schilddrüse eingestellt war, kam es dann letzten April/Mai zu der ELSS. Ich hätte am liebsten schon nach einem Jahr alles durchchecken lassen (Hormone, Eileiter usw) aber meine FA ließ sich auch erstmal nur auf die Hormonchecks ein.

Letztendlich sah sie Anfang diesen Jahres dann aber ein, dass man halt vielleicht endlich mal noch die Eileiter überprüfen sollte, da die Hormone okay sind, ich regelmäßig einen Eisprung habe und die Spermiogramme meines Freundes auch okay sind.
Und siehe da, es kam raus, das ein Eileiter eingeschränkt durchlässig ist und der andere erst komplett zu war und dann mit Druck frei gemacht werden konnte.

Da hätte ich noch ewig rumprobieren können und es hätte nichts gebracht.
Jetzt hoffe ich halt, dass jetzt passt und es jetzt bald klappt, sonst werde ich im Sommer in eine KiWu Klinik gehen.

Irgendwie hört es sich bei dir auch so an, als wäre dein FA nicht gerade auf unerfüllten Kinderwunsch spezialisiert (das Gefühl habe ich bei meiner so langsam). Hast du die Möglichkeit nochmal zu einem anderen FA zu gehen? Das wird nämlich mein nächster Schritt sein, weil meine FA auch die Frage nach einem Zyklusmonitoring direkt abgeblockt hat.
Weil leider brauchst du eine Überweisung für die Überprüfung oder du über eine KiWu Klinik könnte das auch veranlasst werden.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen