Führerschein panik

Hallo

Lese ja sonst nur still mit. Aber dafür habe ich kaum Beiträge gefunden.

Ich mache mit fast 53 jahren den Führerschein b, stehe jetzt nach fast 30 Stunden kurz vor der Prüfung, und bin heute schlimmer gefahren als am Anfang. Mein Fahrlehrer ist super nett und geduldig aber heute war er froh es überlebt zu haben. Ich hatte schon einen möglichen Prüfungstermin, den ich verschoben habe.

Ich möchte den nächsten am liebsten wieder verschieben, dann wird das fahren bestimmt wieder besser. Aber das geht doch so nicht weiter.

Vielleicht gibt es menschen denen es ähnlich geht.
Einen schönen Abend wünsche ich euch

Gruß christina

Es gibt einen Trick.

Man gibt seiner Angst einen Namen. Nenn ihn beispielsweise Paul. Den "setzt" du dann hinten ins auto und redest zu ihm, sobald du Angst bekommst. Viel Glück

Ich kenne das auch noch genau so, das hat meiner Meinung nach nichts mit dem Alter zu tun.
Letztendlich bin ich während der Prüfung die Ruhe selbst gewesen und hab an alles gedacht - war ganz komisch.
Vertrau auf dich, du schaffst das schon!
Alles Gute!

Hey,

denk doch mal positiv, nicht so negativ. Du musst Dir einreden, daß Du Dich darauf freust und was Du dann alles machen kannst. Freu Dich drauf und zieh es durch, Du packst das!!!

Alles Gute!

Hallo

Ich habe 3 Führerscheinprüfungen hinter mich gebracht.

Jedesmal hab ich die letzte Stunde verhauen dafür aber die Prüfungen alle bestanden.

3 Prüfungen da ich den alten 3 gemacht hab und dann D und DE :-)

#dankefür die aufbauende worte.
Gruß Christina

Top Diskussionen anzeigen