Wie oft wascht ihr Euch und eure Kinder?

Angeregt durch die Bettwäschendiskussion würde mich das mal interessieren.
Wascht ihr euch jeden Morgen und Abend am Waschbecken? Oder nur morgens?
Duscht ihr täglich?
Und wie haltet ihr es bei euren Kindern?
Bei uns läuft das so, wir Erwachsenen duschen ca alle 3 Tage und die Kinder kommen 1-2x pro Woche in die Wanne.
Zwischendurch waschen am Waschbecken ist eher unregelmäßig. Den Kleinen wasche ich schon täglich mit dem Waschlappen, weil er noch Windeln trägt.
Die "große" (4) wie gesagt unregelmäßig, wenn ich das "Gefühl" habe, sie müsste morgens oder abends mal etwas frisch gemacht werden.

Hände Gesicht und Zähne putzen natürlich 2x täglich und auch zwischendurch.

Ich habe das Gefühl, dass wir damit bestimmt unter dem Durchschnitt liegen mit der "Hygiene".
Allerdings empfinde ich es als absolut ausreichend.
Trotzdem würde es mich interessieren, wie ihr das so macht.

8

Da sträuben sich mir die Nackenhaare. Ehrlich gesagt, empfinde ich das als unzureichend. Wir Erwachsenen und die großen Kinder duschen täglich, die kleinen alle 2 - 3 Tage. Und je nachdem, wann geduscht wurde (morgens oder abends) wird dann entsprechend morgens oder abends nochmal eine Art Katzenwäsche gemacht. Übrigens - Händewaschen nach JEDEM Toilettengang auch zuhause ist bei uns höchste Pflicht. Gut, dass man bei manchen Menschen nicht weiß, wie sie das handhaben. Ich würde mich sehr unwohl in Gegenwart von Menschen fühlen, die es mit der Körperhygiene so lasch halten.

37

Wir duschen auch täglich. Mich gruselts was ich hier teilweise lese :-o

1

Hallo,

ernsthaft...eine komische Frage!
Ich dusche jeden Tag mal schnell. Muss ja keine 10 Minuten Dusche sein.
Haare alle 3 Tage oder eben nach Strubbelheitschaos auf dem Kopf. (Locken)
Alle drei Tage Duschen wäre mir zu wenig....da müffelt man doch schon ein wenig, oder? Oder ist für die schnelle Frische dann ein Deo in Benutzung um den normalen Schweißgeruch zu übertünchen?
Allerdings duschen meine Kinder nicht jeden Tag, aber bei denen geht die Schweißdüse auch noch nicht so extrem.
Im Sommer wird öfter geduscht. Und wie gesagt, keine Ewigkeit, aber schnell abduschen ist ja flott erledigt.

Mona

2

Ich habe sehr empfindliche und trockene Haut. Wannenbäder liebe ich sehr, besonders im Winter aber da muss ich sehr aufpassen, weil es meine Haut sonst zu sehr austrocknet.

Beim Duschen halte ich es so, dass ich nach Gefühl dusche. Also wenn ich mich schwitzig (nach dem Sport) oder dreckig (nach der Gartenarbeit, dem Waldspaziergang) fühle, dusche ich.

Im Schnitt würde ich sagen, dass ich alle drei/vier Tage dusche, einmal in der Woche in die Wanne steige und mich jeden Tag trotzdem gründlich wasche. Händewaschen nur auf öffentlichen Toiletten, zuhause spare ich mir das. Haare werden alle zwei Tage gewaschen.

Ich habe Neurodermitis und muss sehr sorgsam mit meiner Haut umgehen. Waschen ist da oft ein notwendiges Übel. Viel wichtiger ist mir, mich jeden Morgen gründlich einzucremen - und zwar den ganzen Körper.

Meine Kinder mussten damals auch nie täglich duschen oder baden. Kinderarzt und Hautarzt hielten/halten das nach wie vor für übertrieben. Gewaschen wurde sich, wenn man schmutzig war - aber manchmal tut es auch ein sauberer Waschlappen.

Abends werden die Zähne geputzt, das Makeup entfernt, das Gesicht gereinigt und eingecremt. Haare gebürstet und ab in die Federn.

LG

15

"Händewaschen nur auf öffentlichen Toiletten, zuhause spare ich mir das."

Das Händewaschen nach dem Toilettengang stellt nicht nur für Dich sondern auch für Deine Mitmenschen eine Hygienemaßnahme dar.
Du überträgst ggf Fäkalbakterien usw auf Deine Kinder/Mann/Freunde, wenn Du sie anfasst oder auch Lebensmittel verarbeitest.
Ich bin kein Freund von übertriebener Hygiene und duschen nach Bedarf usw finde ich völlig ok. Aber nach der Toilette nicht die Hände zu waschen finde ich sehr ekelhaft .

16

"Händewaschen nur auf öffentlichen Toiletten, zuhause spare ich mir das. "

Das ist der Grund weshalb in der Kita der Aushang "Magen-Darm" zu finden ist.
Es geht nicht um deine Gesundheit nach Nutzung der öffentlichen Toilette. Es geht um die Gesundheit Deiner Familie daheim, die Du mit Deinen Bakterien und Sonstiges an den Händen beglückst.
Aber naja - in der Familie wird halt alles miteinander geteilt:-p

weitere Kommentare laden
3

Hallo

wegen meiner Neurodermitis dusche ich auch nur noch 2 bis 3 mal pro Woche auf hautärztliche Anweisung hin.
Allerdings brauche ich meine morgendliche gründliche und abends eine schnelle Wäsche mit Waschlappen am Waschbecken um mich wirklich frisch und sauber zu fühlen.
Man schwitzt ja doch zwischendurch mal und auch wenn Deo genommen wird, mag ich nicht ungewaschen durch den Tag gehen.

Bei Deiner Schilderung muss ich leider an die "feinen Leute im Mittelalter bei Hofe" denken - lieber pudern und einparfümieren statt waschen, sorry. Mir wäre das eindeutig zu wenig.

Unsere Kinder wurden jeden Morgen mit dem Waschlappen im Intimbereich, unter den Achseln sowie Gesicht mit Hals gewaschen, abends ging es unter die Dusche und sie wurden kurz abgebraust - im Sommer nach einem Nachmittag im Sandkasten oder Wald auch mit Haare waschen.
Mit der Hygiene halte ich es wie mit allem: was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.
Was sie später machen, ob sie dann deoübertüncht oder täglich geduscht durchs Leben schreiten, darauf habe ich keinen Einfluss mehr, aber weiß, dass ich ihnen den hygienischen Standard meiner Auffassung mitgegeben habe.

Meine Mutter war mal bei ihrem Gynäkologen im Wartezimmer. Es wurde eine Dame von dem, zugegebener Maßen ein wenig cholerischem Arzt, hinauskomplimentiert mit den Worten: wenn Sie sich gewaschen haben, dürfen Sie gerne wiederkommen...
Meine Mutter sagte, die Frau war vom Feinsten gekleidet und auch in der Kleinstadt relativ bekannt als eine der Sorte etepetete. Aber wie sagt man so schön: oben hui und unten pfui...

Nee, tägliches Duschen muss nicht sein, aber tägliches Waschen der "Schwitzzonen" sollte Standard sein - nichts ist schlimmer, als wenn sich der aufkommende strenge Körpergeruch mit Deo und / oder Parfum mischt #zitter

LG und nix für ungut

4

Hi,
kein Problem, dafür hab ich ja den Threat erstellt. Denn das waren auch meine Bedenken: sollte ich meinen Kindern da vielleicht anderes beibringen?
Wobei es bei uns zu Hause damals ablief wie bei Dir, mit dem täglichen Waschlappen etc und geblieben ist es nicht.
Ich frag mich dabei auch ganz praktische Sachen: Hat dann jedes Familienmitglied zwei Waschlappen an einem Haken hängen, einen für oben und einen für unten?
Also bei uns 8 Waschlappen? (wohl eher nicht)
Oder beim waschen morgens und abends jeder jeweils einen Lappen erst für oben dann für unten und dann in die Wäsche? Also verbraucht unsere Familie hierbei 8 Waschlappen pro Tag?
Das wäre mir absolut zu unökologisch.
Zum Arzt würde ich ungeduscht niemals gehen, dies nur nebenbei.
Und ich stinke auch nicht, wirklich nicht. Das würde mich stören. Vielleicht würde ich bei mehr Körpergeruch auch öfter duschen, ich weiß es nicht.

Liebe Grüße.

6

Wichtig ist das wohlfühlen!!! (Das man nichts ungesundes tut setze ich jetzt mal voraus)

Zum Thema Waschlappen:

wir sind aktuell zwei Erwachsene und im neuen Jahr zwei Babys. Wir haben keine klassischen Waschlappen im haus sondern diese waschtücher vom schwedischen Riesen ;-) in weiß schön kochbar.

Nun ist es so das ich da schon immer einen riesen Verbrauch habe. Ich nebe wie z.b. auch zum Händeabtrocknen. Vor feuchten Handtüchern zum abtrocknen habe ich einfach einen Ekel. Sprich nachdem ich meine gewaschenen Hände danit trocken habe, wische ich das waschbecken noch trocken und vlt irgendwo drüber wo mich was stört und ab in die Wäsche So bekommen wir in der Woche zu zweit aktuell eine knappe Maschine zusammen.

Im Hinblick auf meine Schwangerschaft schauen wir uns unsere Gewohnheiten an. Ähnlich wie oben beschrieben wir sibd Vorbild und was Hänschen nicht lernt.... da kam natürlich auch dieses Thema auf. Aber warum soll ich meine kinder zu etwas zwingen was ich selbst nicht möchte?!?

Ps unter die dusche nehme ich auch zwei mit. Eins für oben und eins für unten. Und die gehen dann auch in die Wäsche

weitere Kommentare laden
5

Wir duschen alle jeden Tag.

7

Hi,

Bei uns duscht jeder jeden Tag. Nicht stundenlang, aber nassmachen, kurz einseiffen und wieder runter.
Baden jeder wie er Lust und Laune hat.

Gruss

10

Hallo,

ich dusche jeden zweiten Tag, wenn ich Sport mache, täglich. Hände und Gesicht waschen, Zähne putzen etc natürlich öfter, Hände mehrmals am Tag - wie oft genau, kann ich Dir nicht sagen.

Die Kinder schicke ich duschen bzw. dusche sie (die Kleine), wenn ich meine, dass es nottut. Ein bis zweimal pro Woche, im Sommer öfter.

Die beiden waschen sich selbstverständlich auch täglich zwischendurch Gesicht und Hände.

Viele Grüße!

11

An heißen Sommertagen dusche ich gerne auch 2-3x täglich ansonsten jeden zweiten, allerspätestens mal, wenn ich verpenne, am 3. Tag, habe mit ziemlich trockener Haut zu kämpfen - Wanne fällt aus. Haare kommen 2x die Woche dran - reicht.
Soviel ich mitbekomme, duscht meine Enkelin (samt Haarewaschen) 2 x die Woche und montags hat sie sowieso schwimmen. Oft gehen sie auch noch sonntags ins Hallenbad.
Hab noch nicht festgestellt, dass sie müffelt #verliebt
LG Moni

13

Wir duschen täglich.

Die Kinder im Winter 2x wöchentlich. Im Sommer deutlich öfters (nach Schwimmbad, spielen/matschen im Sand etc)

Top Diskussionen anzeigen