Wie häufig geht ihr gläubigen Christen in die Kirche?

(Um-) Frage steht oben. Wer Einzelheiten dazu erzählen oder erklären möchte, gerne:-)

Wie häufig geht ihr Gläubigen in die Kirche?

Anmelden und Abstimmen

Welche Bedeutung hat für Dich der Begriff "Kirche" bzw. welchen Stellenwert misst Du ihm bei....soll heissen, könnte das dann auch ein anderer...evtl. gleichwertiger "Ort" sein und welche Handlung an sich ist für Dich ein "Kirch"gang?

<<< Kirche ist Kirche>>>

Oh ihr kleingeistigen...........

Frage dennoch beantwortet.....danke !

Na, nachdem Du andere derart beleidigst, gehst Du schon mal in die falsche Kirche. Bzw. geh vielleicht mal in eine "echte Kirche".

Immer wieder amüsant:

Wenn Menschen nicht verstanden haben was man ihnen gesagt-.....bzw. in Deinem Fall geschrieben hat, fühlen sie sich auf den Fuss getreten.

Das "kleingeistig" war zwar ursprünglich anders gemeint, es scheint bei Dir aber .... mannigfaltig einsetzbar zu sein. :-)

Und was ist mit anderen Religionen? Gläubig heißt doch nicht zwangsläufig, dass man Christ ist.

Nun ja, aber ich rede hier nun mal von "zur Kirche" gehen - also dem christlichen Glauben. Sonst hätte ich "Wie häufig geht ihr Gläubgen in Eure jeweiligen Glaubenshäuser" geschrieben.

Darf ich fragen wie du deinen Glauben ohne Kirche lebst?

Ich bete daheim, ich lebe die christlichen Werte (gut, nicht alle zu 100% ;-)),
ich erziehe meine Kinder christlicht, feiere die christlichen Feste, kenne ihren Hintergrund und gebe das auch an meine Kinder weiter.

Da hier ja scheinbar nur die Gebäude mit Kreuz an sich gemeint waren:

Ist das nicht sehr oberflächlich und sogar anmaßend und engstirnig, den Glauben auf einige wenige Orte zu reduzieren?

Nur eine Frage, bei der sich niemand gleich wieder angepi....eselt fühlen soll !

Da ich gläubig sein nicht mit der Kirche gleich setze--nur an Weihnachten wegen der schönen Stimmung.

Die Frage war ja auch nur, wie oft die Gläubigen in die Kirche gehen. Da auch "Nie" als Antwortmöglichkeit abgegeben ist, kann man davon ausgehen, dass hier auch nicht davon ausgegangen wird, dass keine oder nur seltene Kirchengänger ungläubig sind.

Was ist denn mit den Ungläubigen, die trotzdem oft eine Kirche betreten? Zum Beispiel zum Singen?

Na das war nun mal nicht die Frage. Sonst stünde schließlich Gläubigen UND Ungläubigen dort.

Hallo
Nur dann wenn Menschen die ihre Gläubigkeit mit dem Kirchenbesuch leben mich einladen (Hochzeit, Taufe,..).
Auch ich stelle gläubig nicht mit Kirchenbesuch da, ich glaube definitiv aber nicht im Sinne von ich besuche jeden Sonntag die Kirche usw. Wobei das auch an ein paar Dingen liegt die hier in der Vergangenheit passiert sind.

LG

Naja, eher Jugendliche sind das :-) Soweit ich weiß wollten sie selbst mal dazu rum fragen. Es war das Thema bezüglich dem kommenden Weihnachten, wo wieder "mehr los ist" in der Kirche. Warum das so ist, wer warum geht, usw. Finde es auch interessant.

Sachliche Antwort. Super #danke Sehe es auch so. Darf ich fragen wie es dazu kam, dass Dein Mann den Kirchengang für sich erneut entdeckt hat? Gern per PN. Meine Tante hat auch gerade wieder dazugefunden. Sie sagt für sie ist die Gemeinschaft gerade ein guter Halt im Alltag.

Wir gehen mit wenigen Ausnahmen jeden Sonntag in den Gottesdienst. Außerdem sind wir in verschiedenen Gruppen als Teilnehmer und Mitarbeiter in unserer Gemeinde aktiv.

Biblisch betrachtet ist die Gemeinschaft der Christen miteinander ein wichtiger Bestandteil des Glaubens und so erlebe ich es auch selber.

"Biblisch betrachtet ist die Gemeinschaft der Christen miteinander ein wichtiger Bestandteil des Glaubens und so erlebe ich es auch selber."

Empfinde ich genauso:-)

Hallo,

leider zu selten.

Ich gehe immer dann ungern in eine Kirche, wenn großes Schaulaufen angesagt ist. Ansonsten zur Messe, Andachten und/oder zu einem Gebet. Auch Fernsehgottesdienste laufen bei uns.

LG Reina

Jeden Sonntag so wie es sich gehört

Top Diskussionen anzeigen