Glaubt ihr an Traumdeutung?

Hallo ihr lieben

Also ich selber glaube EIGENTLICH nicht daran.
Aber was ich gerade über einen Traum von mir erfahren musste, beunruhigt mich schon etwas.

Zu meiner Geschichte:
Bevor ich mit meinen Sohn (2jahre alt) schwanger wurde, hatte ich 3 mal den selben Traum.

"Ich bin in schwanger in einer Schwimmhalle und erwische meinen Freund mit einer anderen. Ich erwische ihn zwar nicht inflagrantie, aber ab diesen Zeitpunkt weiß ich, dass er was mit dieser Frau hat."

Ich hatte damals schon ein paar mal geguckt was der Traum bedeuten kann, weil ich ihn schon 3 mal geträumt habe.

In Moment bin ich mir fast sicher, dass ich wieder schwanger bin, auch wenn bis her jeder Test negativ anzeigte.
Ich hatte den gleichen Traum von vorgestern zu gestern Nacht wieder gehabt
Außer das ich dieses mal mit meinen Sohn und einen riesigen Schwangerenbauch da bin.

Umso mehr verwirrt mich der Traum, SCHON WIEDER DEN GLEICHEN, SCHON ZUM 4. MAL !!!!

Jetzt hab ich nochmal gegoogelt was der Traum bedeuten kann.
UND ICH WURDE FÜNDIG!
Bisher hab ich nur nach "Schwimmbad, Untreue usw" gesucht, aber heute ist mir eine andere Sache sehr bewusst aufgefallen. DIE KLEIDUNG DIE ICH AN HATTE IN ALLEN 4 MALE.
ich hatte immer eine dunkelblaue jungs-Badehose an ein schwarzes Oberteil und keine Schuhe.

Ich habe folgende Traumdeutung dazu gefunden
"Träumt eine Frau, sie trage Männerkleidung, jedoch keine Schuhe, wird sie einen Knaben gebären, fals sie schwanger geht."

Also noch mal in allen 4 Malen war ich hochschwanger und trug Männerkleidung aber keine Schuhe. Die ersten 3 Male träumte ich es in den Monat als ich schwanger wurde und dann auch war ohne es zu wissen. Ich habe tatsächlich einen Sohn bekommen und hatte diesen Traum nur bis zu ca. 2SSW also bis da wo ich deutliche Anzeichen hatte.
Seid einer Woche hat ich schon das starke Gefühl schwanger zu sein, obwohl alle Tests negativ sind. Und nun wieder dieser Traum #zitter

Vllt doch ein Zeichen???#schwitz

Ich würde mich freuen, wenn ich es wäre;-)

Habt ihr auch solch komische Sachen erlebt, dann her mit eure Geschichten.

1

also ich träume oft Sachen, die dann wirklich passieren.
Beispiel: vor über 10Jahren, Tochter ging in die 3.Klasse, ich träume, dass die Schulleiterin zu mir sagt: "Wir brauchen einen Ersatz für Frau XY , die ist jetzt mindestens vier Wochen krank. Zwei Tage später kommt Tochter aus der Schule: "Die Frau XY ist im Krankenhaus, die hat sich den Arm gebrochen bei einem Fahrradunfall....."

Traum von einer Freundin aus Kindertagen, die ich schon mind. 10 Jahre nicht mehr gesehen hatte, gar nichts von ihr wusste, ich träume dass ich XY treffe und sie ist hochschwanger. Ich war zu der Zeit selber auch schwanger, aber ganz am Anfang.
Einen Tag später ruft meine Mutter an: der Vater von XY hatte meinem Vater erzählt, dass seine Tochter schwanger sei und im Januar entbinden würde .

Meine eigenen Sachen träume ich nie, nur die von andern Leuten;-)

2

Meine Schwester hatte auch mal so ein echt verrückten Traum.
Sie hatte immer wieder geträumt, dass ich sterben würde. Sie hatte schon richtig Panik deswegen.

Als ich mich von meinen damaligen Freund getrennt hatte, waren die Träume weg.
Danach hat sie mal gelesen, dass es bedeutet, dass ich mich von jemanden trennen werde.

Das hat sowas von gestimmt. #zitter:-)

Nun lässt mich mein Traum nicht mehr los, dass war vor 3 Jahren schon so als ich dann mit meinen Sohn schwanger war und jetzt wieder.

Und ich werde einfach nicht das Gefühl los, das ich es wieder bin, obwohl alle Tests negativ zeigen, aber ich glaube es nicht#augen:-)

3

was wäre denn, WENN?

Also ist ein zweites Kind geplant oder eher nicht?

weitere Kommentare laden
6

Die Art von Traumdeutung, die du erwähnst, halte ich für Blödsinn. Sorry. Ich denke nicht, dass Träume die Zukunft voraussagen oder dass pauschal für jedes Symbol dieselbe Deutung zutrifft.
Ich glaube an Traumdeutung im Sinne Freuds/Jungs: Träume sind der Königsweg zum Unbewussten. Sie sagen, womit wir uns beschäftigen, was uns bewegt, uns fürchten lässt; worauf wir hoffen, was wir uns wünschen, welche Konflikte sich in uns abspielen.
Deswegen denke ich, dass es -abgesehen von "Archetypen" oder Strukturen, die kultur- und generationsübergreifend in ähnlicher Weise ausfallen- das Unbewusste jedes Träumers seine Symbole individuell anpasst und in Kontext setzt, sodass der Schlüssel zur Deutung nicht in Pauschalisierungen zu finden ist, sondern ebenso individuell anhand der Lebenssituation gefunden werden muss..

8

Ich glaube da nicht dran, da man ja bekanntermaßen bereits erlebte Geschehnisse in Träumen verarbeitet :-)

10

Ja stimmt, dass hab ich total vergessen. Aber lustig ist mei. Zusammenhang i-wie schon umso mehr ich darüber nachdenke #rofl
Bei den meisten Träume sie ich hatte und dann mal geguckt hatte, hat es sich nicht bewahrheitet. Aber manchmal träumt man auch was, was so ähnlich passiert.

Ist dir das noch nicht passiert? :-)

Top Diskussionen anzeigen