Buch schreiben

Hallo Mädels,

und Jungs ;o)...

ich würde gerne ein Buch schreiben.

Wie stellt man sowas an? Schreibt man das alleine oder braucht man da schon einen Verleger, oder wie funktioniert das?

lg

1

Du schreibst erst mal das Buch. Das bietest Du dann diversen Verlagen an und wirst sehen, ob Du Erfolg hast.

Als Möchtgern-Schriftsteller (verzeih den Ausdruck ist nicht bös gemeint), wirst Du keinen Verleger finden, solange er nichts von Dir gelesen hat. ;-)

19

"Als Möchtgern-Schriftsteller (verzeih den Ausdruck ist nicht bös gemeint), wirst Du keinen Verleger finden, solange er nichts von Dir gelesen hat."

Dann würd es ja nur noch Bücher von Bekannten Autoren geben??

Also wenn das Buch gut ist, dann wird sie auch einen Verleger finden.

21

Auch ein bekannter Autor musste sicherlich erst mal ein erstes Buch vorlegen, bevor er "gedruckt"wurde. Es wird sích bei eínem unbekannten Schriftsteller kein Verleger finden, der sagt: Schreib mal, ich bring Dein Buch dann raus. :-p

weitere Kommentare laden
2

Kommt drauf an. Solls ein Roman oder ein Sachbuch werden?

Beim Sachbuch wird man üblicherweise ein Konzept erarbeiten und ein Exposé erstellen. Mit diesem wendet man sich dann an die potentiell interessierten Fachverlage und versucht mit denen ins Geschäft zu kommen. Idealerweise hat man in diesem Bereich bereits veröffentlicht oder sich sonstwie einen Namen gemacht und hat eine fachspezifische Qualifikation - dann legt man diese Schriftstücke als Referenzen bei. Ansonsten wären ein-zwei Probekapitel sicher sinnvoll.

Viele Sachbücher erscheinen in Reihen, da wird der Verlag also Interesse dran haben, das das Werk sich in die Reihe einfügt, und unter Umständen enge Vorgaben oder zu mindestens einige Wünsche für den Inhalt haben. Wenn das alles geklärt ist, fängt man an zu schreiben, meist in Zusammenarbeit mit dem Lektor.

Bei Romanen sieht es anders aus: Da wird man üblicherweise den gesamten Roman schreiben, und das fertige Werk anbieten. In den USA gibt es Agenten, die den Autoren helfen, einen passenden Verlag für ihr Werk zu finden, und passende Autoren für Verlage suchen :-). Ob das auch in Deutschland so läuft, weiß ich nicht, aber vermutlich ja. Man kann aber auch direkt an den Verlag herantreten, entweder indem man das Buch direkt an verschiedene Verlage schickt, oder man kann auch auf den Buchmessen an die Verleger herantreten, und dort das Werk überreichen.

Bekannte Autoren werden auch bei Romanen erst an ihren Verleger herantreten und nachfragen, ob Interesse an dem Thema besteht und einen Vorvertrag abschließen, bevor sie sich an die Tasten setzen.

3

Du kannst es auch online veröffentlichen, da gibts diverse Portale für

4

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

5

An die TE:

vertrau`der Frau ;-).

Gzg
Irmi

6

setz dich einfach hin und schreibedas nieder was du schreiben möchtest und lasse deinen gedanken freien lauf.
verschwende deine gedanken erst einmal nicht von wegen rechtschreibfehler.
wenn du fertig bist setzt du dich daran eine erste korecktur zu machen
wenn du meinst das ist gut gib es deinen freunden zu lesen,und bitte um eine ehrliche meinung dazu .auch wenn es denen nicht gefällt höre dir die argumente an und sei nicht sauer.
dann brauchst du einen lektor der die geschichte auf rechtschreibung und satzstellung korrigiert. ca 1,50 euro pro seite.
einen verlag suchen wird das schwerste sein ,denn es gibt....scheinverlage....die wollen einen nur ausnehmen d.h.die verlangen von dir kostenbeteiligung für werbung und so.
das kann bis zu unverschämten 15000,00 euro kosten.
die bieten an das du es abzahlen kannst
auch gibt es verlage die nur drucken wenn du selber eine gewisse anzahl von deinen büchern selber kaufst. diese scheinverlage findet man im internet auf den schwarzen listen für scheinverlage
ich weiß ja nicht wo du wohnst aber es gibt autorengruppen die veranstallten lesungen und da wird dir auch weiter geholfen und du kannst mit anderen autoren reden.
wenn du in der ecke postleitzahl 4 wohnst kann ich dir eine ganz bekannte autorengruppe nennen

7

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

8

nicht zwingend.....nur wer fragt wie man ein buch schreibt wird es nicht selber können

weitere Kommentare laden
11

Diese Frage von einer ach so eloquenten Autorin in spe im Forum Partnerschaft....#augen

29

##
Schreibt man das alleine oder braucht man da schon einen Verleger, oder wie funktioniert das?
##
Du kannst dir auch Leute kaufen, die es für dich schreiben. #cool

Wenn du keinen Verlag findest (die ersticken sicher in Laienbüchern), dann kannst du es über BOD drucken lassen und selbst bewerben, selbst vertreiben.

34

Als unveröffentlichter Anfänger (der die offenbar bist) würde ich dir raten, erst einmal mit dem Schreiben anzufangen. Hast du schon einmal etwas geschrieben? Kurzgeschichten vielleicht? Einen Roman zu Ende zu bringen ist sehr viel Arbeit und verlangt einiges an Durchhaltevermögen.

Während des Schreibprozesses solltest du dich in diversen Schreibforen umsehen. Die 42er Autoren, die ja schon genannt wurden, sind eine gute Adresse. Montsègur ist, wenn es um die Theorie, die Verlagssuche etc. geht, sicher mit die beste Adresse im Netz. Aber dort wird dir niemand sagen, wie gut du schon bist. Es gibt andere 'Werkstätten', wo du Textproben einstellen kannst und hier auch Feedback bekommst.

Der Verleger kommt erst sehr viel später ins Spiel. Du kannst versuchen, eine Agentur für dein Werk zu gewinnen. Das ist - wie eine meiner Vorschreiberinnen schrieb - schwer. Agenturen leben davon, dass sie Romane an große Publikumsverlage vermitteln und müssen daher sehr kritisch in der Auswahl ihrer Autoren sein. Um dir mal ein Gefühl dafür zu geben: Ich habe vier Romane in einem relativ kleinen Verlag veröffentlicht, ehe ich mit dem fünften von einer Agentur genommen wurde.

Wenn du dann erst einmal bei einer Agentur bist, betreuen die dich schon von der nächsten Buchidee an oder entwickeln diese mit dir (ist zumindest meine Erfahrung). Da diese Leute den Markt sehr gut kennen, ist das ein großer Pluspunkt.

Alleine bei einem großen Verlag zu landen ist nicht ganz einfach. Ich kenne zumindest niemandem, dem es ohne Agentur gelungen wäre. Natürlich kannst du aber auch denselben Weg gehen wie ich und erst einen Kleinverlag suchen, was durchaus ein 'Sprungbrett' sein kann.

Zu guter letzt hoffe ich, dass bei dir die Leidenschaft für das Schreiben und der Wunsch eine Geschichte zu erzählen, im Vordergrund steht. Reich werden nur die allerwenigsten Autoren durch das Schreiben. Im Gegenteil kann der Großteil nicht davon leben.

Top Diskussionen anzeigen