Als Patin aus der Kirche austreten

*kopfkratz*

Bei uns gibt man vor der Firmung den Paten an und da muss auch bescheinigt werden, dass er selbst getauft und gefirmt ist.

Ja - Firmung! Aber nicht bei der Konfirmation.

Sorry... Ich hatte gelesen "Das IST wie bei der Firmung"

#klatsch

Ich geh ins Bett... #augen

Gute Nacht!;-)

Dann würde ich mehr ehrlich nicht so viele Gedanken machen!

Ich kenne mich in der evangelischen Kirche nicht aus, aber ich glaube nicht, dass du bei der Konfirmation nachweisen musst, dass du noch katholisch bist, d.h., dein Neffe muss ja gar nicht erst erfahren, dass du ausgetreten bist.

GLG
Miss Mary

"... d.h., dein Neffe muss ja gar nicht erst erfahren, dass du ausgetreten bist." #kratz

Der ist dann 13!
Redet Ihr mit Euern Kindern nicht über alles?

"Der Sinn und Zweck des Patenamtes besteht ja darin, die Eltern darin zu unterstützen, dass die Kinder im Sinne des christlichen Glaubens erzogen werden."

Wenn man das Patenamt so auslegt, dann müssten 95% der Paten ihr Amt niederlegen.

Grüße
Luka

Entschuldige, ich war 15. Ich weiß auch nicht, wie ich darauf kam, dass ich 13 war. Habe das wahrscheinlich irgendwie mit dem Jahr 2003 durcheinander geworfen...

Danke!

Hallo!

Das Kind ist evangelisch, da spielt es dann keine Rolle, ob der (katholische) Pate gefirmt ist. Die haben andere Vorraussetzungen.

LG

In der evangelischen Kirche kann man aber auch erst Pate werden wenn man konfirmiert ist, sie werden das also schon gleich setzen!

LG

Das ist richtig, aber ganz formell gesehen, kann sie ohnehin nur Taufzeugin sein, da auch die evangelische Kirche verlangt, das ein Pate auch evangelisch ist. Und bei Taufzeugen ist auch in der katholischen Kirche die Firmung nicht vorgeschrieben.

Liebe Grüße!

P.S.: Und in den Landeskirchen, in denen auch katholische Personen Taufpate eines evangelischen Kindes sein können, reicht die Taufe aus:
http://www.ekd.de/einsteiger/taufe.html

unter "Wer kann Pate oder Patin sein".

LG

Ich dachte bisher immer dass das von der jeweiligen Gemeinde abhängig ist #gruebel

LG

Die Allermeisten - gerade wenn Kinder da sind - zahlen nicht sonderlich viel. Darüber hinaus geht es vom Brutto ab UND oft kriegt man noch beim Jahresausgleich einiges wieder.

Der Nettogewinn ohne Kirchensteuer ist oft weitaus weniger als viele sich denken.

Ich verdiene echt nicht schlecht und zahle kaum was.

LG, Nele

Top Diskussionen anzeigen