Im Blut nachweisbar?

Hallo!

Es gibt doch solche Tropfen, die manche Leute einem ins Getränk schütten, da bekommt man nichts mehr mit und kann sich an nichts erinnern.
Kann man die im Blut nachweisen?

Meiner Freundin war neulich schlecht und schwindelig und sie war überzeugt davon, dass ihr jemand was ins Glas getan hat, aber bei der Blutuntersuchung konnte man nichts feststellen...gibt es sowas?

Lg paula

1

Huhu,

K.O. Tropfen werden innerhalb von 12 Stunden abgebaut und sind, soweit ich weiß, nicht mehr wirklich nachweisbar im Blut.

lg

Andrea

3

Danke für eure Antworten!

Bei ihr wurde aber schon nach 4 Stunden Blut abgenommen...kann das trotzdem sein?

2

Hi,

ich glaube, diese K.O. Tropfen sind nicht sehr lange nachweisbar (6 - 12 Stunden), insofern kann es schon sein...

LG Ally#klee

4

Hallo,

Hier ist es ganz gut erklärt:
http://www.frauennotruf-hamburg.de/erste-informationen/k-o-tropfen

Überhaupt ist das eine ganz interessante Seite.

Viele Grüße
Baumrock

5

Rohypnol ist nicht allzu lange nachweisbar, wenn die Dosis gering genug ist.
Aber so ein, zwei Tage sollten schon machbar sein.

Für andere weiß ichs nicht.

6

Unsere Notaufnahme macht auch in manchen Fällen Drogenscreenings. Wie lange eine Droge nachweisbar ist, hängt unter anderem ja von der Halbwertszeit ab (wie bei allen Medikamenten).

Deine Freudin weiß ja sicherlich nicht, um was es sich genau handelte, oder? Desweiteren kann man in der Haarwurzel noch viel länger als im Blut Drogen nachweisen. Aber das geht zu weit für ein Krankenhauslabor und wird meines Erachtens dann in rechtsmedizinischen Instituten veranlasst. Aber nicht bei Leuten, die "einfach nur so" wissen wollen, was es war. Da muss dann schon mehr dran hängen.

Top Diskussionen anzeigen