Ex-Freundin von Bruder klaut Geld vom Konto

Die wirkt immer eingeschüchtert und einsichtig und deswegen haben wir ihr auch 2x geglaubt, dass sie sich nun wirklich bemühen wird das Geld aufzutreiben, aber bei der Frau fehlt eine Schraube... oder gleich ein ganzer Schraubenkasten...

Naja, nur weil man die Zugangsdaten hat, heißt es ja noch lange nicht, dass man sich einfach dran bedienen darf. Nur weil das Essen im Regal liegt, heißt es ja auch nicht, dass ich es einfach mitnehmen darf, ohne zu bezahlen.

Nicht erpressen... informieren :-)

Er darf diese Daten überhaupt nicht weitergeben und - wie gesagt - ER MUSS IHR BEWEISEN, dass sie nicht mehr befugt war. Da sie aber weiterhin sämtliche Daten und Zugriffe hattte, wird das nicht einfach sein.

Natürlich ist es Erpressung, ihnen mit Anzeige wegen Schwarzarbeit usw. zu drohen, wenn die Tochter nicht zahlt.

Wie haben wie gesagt, nicht nur einen Zeugen, wo sie zugab, dass sie das Geld unerlaubt auf ihr Konto überwiesen hat... wir wissen sogar wofür sie es abhob, auch dafür gibt es Zeugen. Wir haben auch Telefonmitschnitte.

Zum 2. Absatz hab ich gerade schon was geschrieben...

Unabhängig davon braucht man zum überweisen trotzdem einen Pc und den gibt es da nicht...

oops, falsches fenster#schwitz

Für die Zukunft und kommende Beziehungen:

Gemeinsames Haushaltskonto ohne Überziehungsrahmen und einen monatlichen Dauerauftrag einrichten.

Unabhängig davon braucht er trotzdem zum überweisen einen PC, was es dort nicht gibt...

Der Sozialbetrug und die Steuerhinterziehung stören mich auch heute nicht, da ich es nicht zu 100% beweisen kann und es nur von Erzählungen weiß und auch deren Namen (noch) nicht habe. Aber wir haben Freunde im Norden, die die Familie kennen :-)

Top Diskussionen anzeigen