"Historische" Redewendungen gesucht.

Hallo,
ich suche Redewendungen, die man als Kind gehört hat, die aber heute nicht mehr gebräuchlich sind, wie z.B. Maulaffenpfeil halten oder Ölgötze. Kennt Ihr welche ?

Grüße,

Tina

Hallo,

mein Opa hat mir immer vom "Spicherwolf" (Speicherwolf) erzählt, der kleine unartige Kinder beißt oder frißt #zitter

Genauso gab es bei meiner Oma "Haawebraddler", sagte man, wenn jemand dummes Zeug redet und "Bärwatz" wenn ich geheult hab ohne Grund (oder meinen Dickschädel durchsetzen wollte *hüstel*)

LG

Gehört "das kannst Du halten wie ein Dachdecker" auch dazu?

LG
Katie

Auf alle Fälle! Solche Redensarten meinte ich. Heute nicht mehr gebräuchlich, aber als Kind oft gehört..

sorry, aber der Satz mit dem Dachdecker ist durchaus noch zeitgemäß ;-)

Hallo,

mir fiel sofort ein

Wer den pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert

Schuster bleib bei Deinen Leisten

Langes Fädchen, faules Mädchen

Hi!

Karnickelfangschlag

Meine Mutter hat immer gesagt
Geh schön rechts und verlier kein Geld.#kratz

Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Da ist Polen offen(warum auch immer wir das gesagt haben)

Wenn Unordnung war, hieß es "hier sieht es aus wie bei Hempels unterm Sofa"

Im Kopf habe ich noch "Kleinvieh macht auch Mist" ,

"Klar Schiff machen" (aufräumen),

"die Letzten werden die Ersten sein"

...bei Unordnung kenne ich auch noch

"Hier siehts aus wie bei den Hottentotten..."

Das habe ich auch immer gehört!

oder "..als hätte eine Bombe eingeschlagen" ;-)

Ich kenne...

Hans guck in die Luft

Maulaffen feil halten

schweigen ist Gold

der Klügere gibt nach

bei unordung....es sieht aus wie bei Hempels unter dem Bett

genau - oft als Kind gehört *grins* reden ist Silber, schweigen ist Gold ;-)

Du mußt aus Bayern kommen ;-) Deine Beispiele sind mir auch alle bekannt, dann noch mit bayrischem Dialekt #schein

Nee bin en echt kölsches mädel...

Hallo,

ích erinnere mich an einen gern genommenen Satz meiner Mutter, wenn wir Kinder frech waren oder nicht gehört haben.

Sie sagte dann immer: "Wenn du nich hörst kommst du zu Tante Luzi ins Heim!"

Das hat damals gut bei uns Kinder gezogen! Heut frag ich mich: wer zum Teufel ist Tante Luzi???

Liebe Grüße

Ines

Mein Opa hat zu Grießbrei immer " 08/15 Essen " gesagt.

Da gibts bei Wikipedia was nettes drüber :-)

Bei Unordnung kenne ich: "das sieht hier aus wie bei Hempels unterm Sofa" oder "polnische Wirtschaft" oder "hier siehts ja aus wie Kraut und Rüben"

"Ente" (was erzählt/geschrieben wurde, stimmt nicht)

"Der/die geht ja ran wie Blücher"

"Hol's der Deibel"

Ach jaa...:-)

Hallo!

Hier gibt es ganz viele:

http://www.youtube.com/watch?v=Y3JOe8ddfII

und der zweite Teil:

http://www.youtube.com/watch?v=CL-EpYp45B8

Viel Spass!!

LG Yvonne

Das ist ja super, danke!

Top Diskussionen anzeigen