Latein - Aussprache

Hallo!
Spricht man die Hauterkrankung "Rosacea" wie Rosazea oder Rosakea aus?
Vielen Dank!
Birgit

1

kea!

vg, m.

2

Hallo Birgit,

daran scheiden sich die Geister.

Ich habe es damals auch als "kea" gelernt, habe inzwischen aber schon von einigen Lateinern das "zea" gehört.

Viele sagen ja auch Zäsar statt Kaesar (also für Caesar).

LG

Karen (7 Jahre Latein #schwitz)

3

hallo,

ich habe damals CICERO (also zizero) ans herz gelegt bekommen. also das c vor e und i wird als z gesprochen, alles andere als k.

ich hätte automatisch rosazea gesagt. #kratz

lg
karin

4

Also ich habe es zumindest noch so gelernt, daß c immer wie k gesprochen wird.

6

Ich auch,

das wr aber auch in grauer Vorzeit.

16

Jaja, ich geh dann mal meine Falten kärchern.

5

Hi!

Im originalen römischen Latein spricht man Rosakea, Kikero, etc.

Im Kirchenlatein, das heutzutage üblich ist, spricht man "Rosazea, Zizero, etc

Gruss

serdes

7

Ich habe keine Ahnung!
Ist aber auch zu dumm, dass hier niemand aus Lateinien angemeldet ist #schmoll

8

#augen

Wenn, dann aus Lateinamerika

9

Lateinien gibt und gab es nie. Latein wurde im alten Rom gesprochen und es gibt noch Heute in den Alpen ein paar Täler in denen Latein gesprochen wird.

Übrigens im Schullatein wird das C als K gesprochen in der heutigen Medizin aber häufig als Z

weitere Kommentare laden
11

Na bei DEN Antworten soll einer schlau werden...

Was die Hautkrankheit Rosacea anbelangt, so kann ich nur sagen, dass mein Hausarzt sie als Rosazea ausspricht.

Hoffe ich konnte weiterhelfen.

19

Die Aussprache im Kirchenlatein war mir neu (danke serdes).


Ich habe jetzt mal gegoogelt, weil es doch generell verschieden zu sein scheint.


Und nach Google und wiki ist es so wie serdes sagt, wobei das Schullatein angeblich z wie auch k als Aussprache des c beinhalten kann.
Ich persönlich kenne es aus meiner Schulzeit und den umliegenden Schulen aber nur als K.

Im medizinischem ist es gemischt, habe ich jetzt mal gesucht:

##
Aussprache: c* wird wie k ausgesprochen, wenn vor den »dunklen« Vokalen a, o, u, au oder einem Konsonanten stehend (z.B. in carpus, corpus cuneis, cauda, crista), dagegen wie z*, wenn darauf die »hellen« Vokale e, i, y, ae**, oe folgen (z.B. in centrum, cisterna, cylindroma, caecum, coeloma); -tia, -tio u. -tium werden wie zia, zio u. zium ausgesprochen (z.B. in distantia, praesentatio, parodontium), v wie w (z.B. in vena, vas, vigilantia).
##

Medizinische Schreibregelhilfen
www.a-ch-d.eu/MATERIALIEN/.../Medizinische%20Schreibregelhilfen.do... -




Also heißt es bei diesem Wort eindeutig "rosazea"

22

Oh, hätte nie gedacht, mit dieser Frage solche Reaktionen auszulösen!
Vielen Dank für eure Antworten!
Birgit

Top Diskussionen anzeigen