Cortison???

Hallo!

Unser kleiner mann 1,5 Jahre hat seid 6 Monaten mit ekzemen am ganzen Körper zu kämpfen. Wir schmieren nun seid längerem einmal die Woche Cortison(Advantan Milch). Nun lese ich aber überall das man das ja nicht länger als 2 wochen nehmen darf. würde gern eure Meinung dazu hören? Vielen Dank

Liebe Grüße

Die Rede ist von 2 Wochen am Stück, ihr verwendet es einmal die Woche.
Mein Mann schwört auf Cortison. Er hatte bis ins Grundschulalter ganz schlimm Neurodermitis aber seit er 20 ist kommt es nurnoch ganz selten hat aber jedesmal andere Auslöser. Mal die Gräser mal das Haarfärbemittel mal eine Katze.
Er hat dann Hals, Arme und Brust voll und nimmt paar Tage Cortisontabletten und zusätzlich Dermatop und hat wieder für Jahre ruhe. Seltsamerweise hat er aber Gegen die Auslöser keine Allergie, 1000 mal kann er es berühren beim 1001 mal löst es Neuro aus.
Drück euch die Daumen das es bei euch auch besser wird

Hallo Theresa9,

es geht darum, Cortison nicht so lange täglich anzuwenden.
Wenn Cortison 1mal in der Woche aufgetragen wird nennt man das "proaktive Therapie". Man verhindert dadurch, dass es an den üblichen Stellen zu einem neuen Schub kommt bzw. mildert den Schub ab.
Die tägliche Basispflege sollte darüber aber nicht vergessen werden.
Viele Grüße,
Julia Kahle

Ich kann dir mal von meinem sohn erzählen .

Er wird jetzt 3 und hat seit baby an Neurodermitis .
wir haben haufen creme ausprobiert waren zur kur haben die Ernährung umgestellt und es hat alles nur kurz geholfen .

Wir mussten wenn es ganz schlimm ist 5 tage mit Cortison ein cremen .
Auch das hat nicht viel gebracht da es danach wieder schlimm wurde .

Jetzt hatten wir es so schlimm das sein ganzer Körper auf gekratzt war und wir keine ruhige nacht hatten .

Daher sind wir zu einem Hautarzt gegangen .

Jetzt bekommt er 2 mal am tag citirizin saft gegen das jucken und eine creme (an baby haut getestet ) die wir bis zu 16 wochen nehmen dürfen .
jetzt nach 4 wochen siehst du nichts mehr die haut ist weich und keine stellen mehr .

Wenn du willst kann ich dir mal die zutaten von der creme geben .

Hallo!!! Vielen Dank für deine Antwort.... Es wäre sehr nett wenn du das machen könntest!!! Er hat es gerade am ganzen kleinen Körper bin langsam echt verzweifelt.....:-(

Ja ich kann dich verstehen .

Ich stand manchmal heulend an seinem bett und wuste nicht mehr was ich machen soll .

Ich werde dir heute abend noch mal schreiben wenn ich zuhause bin und die creme vor mir habe .

Schreibe dich dann privat an

Ja Supi..... Freu mich ... DANKE

alle cremes ntzen nur den konten der apotheker und pharmaindustrie. cortison schadet und es ist ein bumerang, tut euch den nicht an, wir haben jahrelange erfahrung, meine tochter war schwerst betroffen, wirkliche hilfe erhielten wir durch ernährungsumstellung und einem aufenthalt in der leutenberger klinik, die in neukirchen soll ebensogut sein, ansonsten gibt es wohl keine vergleichbaren kliniken. uns konnte kein kinderarzt helfen, kein hautarzt, kein allergologe, kein heilpraktiker, wir haben hunderte von euros in cremes, salben und tinkturen gesteckt, das arme kind...wir wussten es nicht besser. es ist ein langer prozess gewesen, nun ist die kleine fast erscheinungsfrei, es war zu 95% auf die ernährung zurückzuführen. mit cortison erzielt man schnelle vermeintliche erfolge, die ärzte arbeiten ja am liebsten so, schnell schnell und hauptsache schön, das ist sehr trügerisch, wir konnten das cortisongeschmiere grad noch abwenden, weil wir gemerkt haben, dass man immer öfter cremen muss, dann in immer höheren dosen, dermatop und advantan...das ist doch kein olivenöl, hallo? einige beiträge hier sind echt hart als empfehlung.

Der Sohn meiner Schwester leidet seit seiner Geburt an Neurodermitis. Besonders schlimm ist es, wenn er krank ist und fieber hat. Da kann man als Mutter schnell Panik bekommen, weil sein ganzer Körper rot anschwillt.

Er hat jeweils Advantan Cortison Creme bekommen und auch, wenn Ärzte davon abraten die Salbe über den Zeitraum von 2 Wochen zu nutzen, gibt es keine Beweise für schwere Folgeschäden oder erhöhtes Krebsrisiko oder sonstiges. Du kannst ja einmal Google. Es gibt Studien, die behauptet und beweisen, dass es nicht schlimm ist die Creme über einen längeren Zeitraum anzuwenden.

Im Gegenteil:

Durch eine lange und intensive Anwendung können Erreger bzw. Viren der Neurodermitis sogar effektiver bekämpft werden, so die Aussage einer Studie. Welche Studie das war, kann ich gerade nicht sagen.

Vielleicht:

Vielleicht will die Pharma-Industrie das ja sogar! Sie wollen nicht, dass die Menschen geheilt werden, damit sie ihre Produkte noch verkaufen können #kratz
Aber ich will niemandem etwas böses unterstellen, damit das klar ist #schein

Ach ja...das liebe Cortison...Fluch ,aber leider oft auch Segen.
Wer einmal in seinem leben einen richtigen neuro-Schub hatte, weiss um die Vorteile dieses Teufelswerkes...In meiner eigenen Jugend hatte ich ,wie so oft zu Beinn das Armbeuigen und Kniekehlen-Problem und dann blühte es quasi über Nacht regelrecht auf und griff um sich und weitete sich auf meinen Körper aus. Horror. Cortison war damals abrer das einzige was geholfen hat-. Über die Jahre hat es sich immer mehr zurückgezogen und ich habe,als es besser wurde,präventiv auf Heilkräuter umgestellt:
http://www.kraeuterallerlei.de/neurodermitis-die-kraft-von-heilpflanzen/
Mutter Natur kennt halt doch die besten Arzneien.... Nichtsdestotrotz bevorzuge ich im Extremfall Corti statt die volle Neuro-Büte....;-)

Also ich habe auch neurodermitis.
ich habe auch advantan benutzt und bei mir wurde es nach einer zeit schlimmer - da ich das cortison abgesetzt habe.

die haut wird zwar besser wenn man cortison nimmt aber sobald man es absetzt bricht es wieder aus

Top Diskussionen anzeigen