0 negativ, Papa a positiv

Hallo,
Ich bin mit meinem ersten Kind schwanger.

Unsere Blutgruppen siehe oben.

Anfang der ss hatte ich öfter Blutungen, deren Ursache nicht geklärt werden konnte.
Nun mein Arzt hat zu der ganzen Geschichte nichts gesagt. Auch zu -/+ noch nicht.

Wie läuft es denn nun weiter bis und nach der Geburt.

Grüße

Hallo, Bubuhase,

wie schon mehrmals beschrieben, ist das Risiko, in der ersten Schwangerschaft Probleme mit der RH-Konstellation zu bekommen, eher gering.

Leider gaben Sie nicht geschrieben, in welcher Schwangerschaftswoche die Blutungen aufgetreten sind, und ob im Mutterpass neben der Blutgruppe auch schon ein Antikörper-
Suchtest gemacht worden ist. Sollte der negativ ausgefallen sein, oder einen Titer unter
1:16 ausweisen, z.B. 1:4 oder 1:8, können Sie beruhigt sein und lassen sich in der 28. SSW eine Anti-D-Prophylaxe geben.

(Ein Titer gibt übrigens die Verdünnungsstufen - 1:1, 1:2, 1:4, 1:8, 1:16 und so weiter - an, in der noch eine Reaktion nachweisbar ist.)
Alles Gute für den Verlauf der ersten Schwangerschaft.

Top Diskussionen anzeigen