Leberfleck-OP mit Vollnarkose in Hannover oder Magdeburg

Hallo!

Ich habe einen Leberfleck über der Kaiserschnittnarbe. Nun war ich beim Arzt und der Leberfleck hat sich leider verändert und kann schwarzer Krebs werden. Deshalb muss er dringend raus.

Nun hatte ich einen Termin zum Rausoperieren (Gelasert wird nur, wenn man WEISS, daß es nichts bösartiges ist).

Ich habe eine wahnsinnige Angst vor Spritzen und ich finde den Gedanken, daß mir jemand etwas rausschneidet, während ich wach bin unerträglich.

Die OP konnte bei mir nicht gemacht werden, weil ich total ängstlich war und immer die Hand vom Arzt festhielt, als er mich spritzen wollte. Nach dem dritten Versuch gab er es auf und seitdem habe ich NOCH mehr Angst (der Arzt war nicht gerade einfühlsam...)

Ich hatte letzte Woche dann nochmal ein Gespräch in der Praxis und mir wurde gesagt, daß ich den Leberfleck unter Vollnarkose entfernen lassen kann.

Das geht aber nicht in meiner Stadt, sondern ich müßte dafür in die Uniklinik nach Hannover, Uniklinik Magdeburg oder nach Quedlinburg.

Nach Hannover und Magdeburg brauche ich jeweils die gleiche Zeit, um hinzukommen und Quedlinburg ist weiter weg.

Beim Googeln habe ich leider nichts darüber gefunden.

Jetzt wollte ich Euch mal fragen, ob ihr Erfahrungen mit den Kliniken in MD oder H habt und vor allem, ob jemand von Euch schonmal einen Leberfleck in Vollnarkose hat wegmachen lassen???

Wäre über Antworten sehr dankbar. Ich soll nicht zu lange warten, den Fleck wegmachen zu lassen und ich bin so ein Hosenscheißer!!!

Liebe Grüße, Shakira0619

1

Bin auch ein Hosenscheisser #hicks

ABER: Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass du bei einer regionalen Anästhesie nichts spüren würdest!

Überleg dir mal: Wegen so einer Kleinigkeit, die täglich in Arztpraxen durchgeführt wird, eine Vollnarkose, die eine massive Belastung für deinen Körper ist?

Würde ich mir überlegen... Vor allem kann es sein dass du die Vollnarkose dann selbst zahlen musst.

Vielleicht versuchst du es nochmal bei einem anderen Arzt, schau, ob er dir sympathischer ist!

2

Hallo!

Schön, daß jemand antwortet. #danke

Ja, die Ärzte machen das ständig. Aber ICH mach das ja nicht ständig. #heul

Mir wurde mal einer am Rücken gelasert. Da hatte ich auch Schiß. Nach langem Hin- und Her meinerseits Kopf in die Liege gepresst und hab dann den Laser gespürt, war aber kein Schmerz.

ABER die Spritze entlang meiner Mumu-Haare #hicks ist ja ne Ecke intimer als auf dem Rücken und ich hab den Kopf so, daß ich ihn nicht in die Liege drücken kann.

Vollnarkosen hatte ich schon so viele, die habe ich immer gut vertragen...

Ich mach mich jetzt schon seit einer Woche verrückt und keiner versteht meine Angst. #schmoll

Hattest Du auch so eine intime Stelle, wo gespritzt wurde??

Liebe Grüße

3

Peinlich ist mir da nichts, zumal mein Operateur gleichzeitig mein Chef ist ;-)

Es sind Ärzte, die haben sowas schon öfter gesehen. Und es ist alles natürlich.

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

ich bin auch ein Angsthase und bekam vor ca. 2 Monaten 2 Muttermale rausgeschnitten. Man hatte ich eine Angst. Das eine Muttermal war auf dem Schulterblatt und das andere direkt auf der Brust. Man habe ich mir Gedanken gemacht. Vorallem dachte ich die Betäubungsspritze tut weh. So auf dem Schulterblatt ist ja kaum was wo man reinstechen könnte und bei der Brust dachte ich auch es muss tierisch weh tun.
Ich legte mich also auf den Bauch, der spritze kurz in den Rücken was gar nicht weh tat und meinte dann auch schon dass er fertig sei. Nun musste ich mich umdrehen. Ich dachte es tut weh, wenn ich mich auf die eine Wunde lege, aber ich merkte davon gar nichts. Bei der Brust hatte ich Angst da ich ja auch sehen würde wie er schneidet. Ich drehte als den Kopf zur Seite und schaute nicht hin. Es dauert auch da nicht mal eine Minute und fertig war er. Er nähte mir 2 Stichen zu und fertig waren wir. Ich hatte gar keine Schmerzen, spürte gar nichts und auch hinterher nicht. Selbst das Fäden ziehen war harmlos. Also deswegen würde ich das Risiko was eine Narkose immer mit sich bringt nicht eingehen.
Mein Freund musste sich mal einen Leberfleck am Hoden entfernen lassen. Scham brauchst Du da keine haben. Die Ärzte machen soetwas ständig.

Überlege es Dir noch mal. Es ist wirklich so ein kleiner Eingriff. Ich lasse in Zukunft alle verdächtigen Muttermale entfernen ohne zu zögern. Das ist harmloser als ein Zahnarzttermin.
Soweit ich weiß, tut lasern mehr weh als das rausschneiden.
Meine kleine Tochter hat einen großen Lebernfleck über die ganze Hüfte. Wenn sie größer ist muss der auch rausgeschnitten werden. Laut Doc wird sogar dieser nur mit Betäubung rausgemacht. Nur dazu muss sie mind. 12 sein damit sie auch wirklich still hält. Der Doc will solange warten da eine Vollnarkose völlig unnötig sei und viel riskanter.

Liebe Grüße
Kathleen

6

Vielen lieben Dank für Deine Antwort.

Hätte ich mir eigentlich denken können, daß keiner die OP in Vollnarkose kennt und mich "umstimmen" möchte. ;-)

Ich muss da nochmal drüber schlafen und lese mir Deine Mail morgen nochmal in aller Ruhe durch.

Liebe Grüße, Shakira0619

8

Hallo Shakira,

als ich deinen Beitrag las dachte ich ersteinmal: #schock scheisse scheisse scheisse....
ich habe nämlich auch sehr viele Leberflecke und müsste dringenst zum Hautarzt, weil sich einige verändert haben. Ich habe auch schon 5 Stück rausgeschnitten bekommen und das war der HORROR! Von der Betäubungsspritze angefangen (auauau) und dann der kreisrunde Schnitt, wo ich nur dachte: wo ist die Betäubung??? Bin auch dann danach umgefallen und habe den Boden vollgekotzt als ich gerade zu mir kam. (man sollte vorher nicht so viel essen ;-))
und deshalb dachte ich, das nächste mal auf jedenfall mit Vollnarkose. Und ich dachte man könnte das dann in jeder Stadt machen lassen. Denn H und Ma und Qu ist doch a.....weitweg!!!
Jetzt habe ich noch mehr Angst. #heul Aber ich habe auch einen Kaiserschnitt überlebt und 5 Leberflecke...... haha, was für ein Trost.
Ich leide auf jedenfall gedanklich mit dir!!!!!

Lieben Gruß
Leaena.

9

Hallo!

Wie schön, daß mich mal jemand versteht! ;-)

Der Mutter einer Freundin musste ein Leberfleck an der Schamlippe #schock entfernt werden. Da hat die Narkose auch nicht gewirkt und sie ist dort kollabiert. Sowas ermutigt natürlich nicht gerade!

Meinen Kaiserschnitt hatte ich übrigens mit Vollnarkose.

Magdeburg, Hannover und Quedlinburg sind sicherlich nicht die einzigen Städte, die das mit Vollnarkose machen. Es sind nur die, die von meiner Stadt (Wolfsburg) am kürzesten entfernt sind.

Also keine Panik! #cool

Aber nach Deiner Schilderung bin ich doch wieder bestärkt, es mit Vollnarkose machen zu lassen. (Boden vollgekotzt - Au backe! Super-tolles Erlebnis. #schock)

Liebe Grüße und danke für Deine Antwort, Shakira0619

Top Diskussionen anzeigen