Immer wieder Scheidenpilz

Hallo Ihr Lieben,

ich bin am Verzweifeln. Ich leide seit ca. 3 Jahren bestimmt 8-10mal im Jahr an Scheidenpilz und ich weiß nicht, was ich noch tun soll.

Als es anfing hat mir der Frauenarzt eine Tablette, Zäpfchen und Salbe verschrieben, was ich auch alles ordnungsgemäß genommen habe. Dann war der Pilz für 4-6 Wochen weg und dann wieder da. Wieder gleiches Spiel beim Frauenarzt. Wieder 4-6 Wochen Ruhe alles von vorne. Er hat mir dann Hormonzäpfchen verschrieben und mir nahegelegt, dass ich mir ebenfalls Milchsäurezäpfchen besorgen und die zweimal die Woche anwenden soll. Mache ich seit dieser Zeit. Wieder 4-6 Wochen Ruhe, gleiches Problem von vorne.

Dann hatte er die Idee, dass ich ein Mittel gegen Darmpilze nehmen sollte. Habe ich 6 Wochen lang gemacht. Kein Zucker gegessen, nicht mal kleinste Mengen (keine Marmelade, kein Kaugummi usw.) Brot habe ich versucht zu vermeiden und wenn nur Dinkelbrot gegessen. Dann war es tatsächlich ca. 4 Monate besser, als es dann von vorne los ging. Ich habe mir dann zudem dann noch Milchsäurekapseln zur innerlichen Anwendung besorgt.
Ergebnis es ging im 4-6 Wochen Rhythmus weiter. Nun ist es wieder ganz schlimm, die üblichen Medikamente wirken scheinbar nicht mehr. Ich helfe mir nun mit Naturjoghurt aus, was auch nicht wirklich was bringt.

Was könnte denn noch der Hintergrund sein, was könnte ich noch tun?

Lieben Dank

1

Hallo,

meine Frage wäre: Nimmst du die Pille?
Zumindest bei mir, hat doe pille das ganue verursacht. Ich konnte machen was ich wollte - mindestens 1x im Monat hatte ich einen Pilz.
Erst als ich die Pille abgesetzt habe, hörte es schlagartig auf.

Viel Glück

2

Danke für Deine Antwort.

Nein, nehme ich seit ca. 15 Jahren nicht mehr.

LG

Tiffy

3

Hast du einen Partner? Behandelt dieser sich auch jedes Mal?

4

Am Anfang ja, bzw. bekam ich dann Salbe für ihn. Als es immer wieder kam, habe ich ihn zum Urologen geschickt. Man hat ihn dann getestet (Abstrich) und er war jedes Mal cleen.

Deshalb kam der FA ja auch auf die Idee, dass es aus meinem Darm kommt und hat mich auf Darmpilze behandelt.

5

Ich sollte Deumavan intim am After nutzen. Mein Arzt sagte, dass die Haut sehr trocken sei, und Nährboden für Pilze.

Und solche Milchsäurezäpfchen von Kadefugin. Das seien die einzigen mit einer besonderen Wirkungsweise. Ich weiß es nicht mehr ganz genau, hat aber geholfen.

weitere Kommentare laden
8

Hallo
Ich hatte auch mal sehr lange mit einem wiederkehrenden Pilz zu tun.
Behandelst du deine Wäsche?
Ich habe damals Unterwäsche, Handtücher und Bettwäsche mit dem Hygienespüler von Canesten gewaschen. Dann wurde es besser und der Pilz blieb weg.

9

Hallo,

Ich hatte auch eine ganze Zeit lang damit zu tun. Und bei mir war’s auch die Pille, die da scheinbar mit gewirkt hat. Denn seit dem Weglassen hatte ich keine Probleme mehr.

Diese Kapseln mit Milchsäure, die habe ich immer überhaupt nicht vertragen. Hat fürchterlich gebrannt.

Ich habe dann von Kadefungin die Milchsäurekur benutzt und das ging super. Auch die ganze Packung benutzt. Ist wie ein Gel.

Und Tampons trocknen die Scheide unglaublich aus. Auch das ist etwas was ich geändert habe. Denn die trockene Haut ist natürlich anfälliger für Pilze.

Von Tannolact gibt es eine Fettcreme. Die enthält Gerbstoffe, wenn Entzündungen da sind. Und du kannst sie aber am Scheideneingang und am After auftragen, so dass die Haut durch den Fettgehalt aber mit gepflegt wird. Falls es doch einfach alles überreizt sein sollte von den vielen Medikamenten.

Ich wünsche dir gute Besserung und alles Gute.

LG bullymama

10

Ach und eins noch …
Ich dachte am Anfang immer, wenn ich die drei Tage behandelt habe, ist wieder alles gut. Mein Partner hatte sich damals auch mit behandelt. Aber die Reibung ist alles andere als förderlich. Da sollte wirklich erst wieder richtig Ruhe reinkommen, bevor du an Sex in der Art denkst.

LG

11

Vielleicht hat dein Partner einen unbehandelten Pilz und steckt Dich immer wieder an.
Manche sind resistent dagegen, können sie aber übertragen.

12

Seitdem ich keine Tampons mehr benutze, habe ich fast gar keine Pilzinfektionen mehr. Ich benutze eine Cup oder waschbare Binden bzw Öko-Wegwerfbinden.

13

Hallo,

meine Frauenärztin hat mir bei ähnlichen Beschwerden Prof. Mendling in Wuppertal empfohlen.
Ich war noch nicht da, aber er ist wohl DER Fachmann für sowas !

Liebe Grüße von Lena

Top Diskussionen anzeigen