Jemand Erfahrung mit hautpilz an der Wange?

Hey liebe Mamis,
Meine kleine (7 Monate) hat nun schon seit 4 Monaten Hauptpilz an der Wange.
Also rote, trockene Stelle mit Pusteln.


Habe nun letztens mit cortison Creme behandelt. Ging auch weg. Musste es natürlich nach 5 Tagen absetzen.

Nun nach 2 Wochen ist es wieder da.
Habe zwar morgen ein Termin beim KiA aber ich frage mich, was bei euren Mäusen geholfen hat letztendlich?

Lg

1

Hallo, meine Maus hat zwar keinen Hautpilzkrankheiten, dagegen aber ich schon. Er ist angeboren. Meine Mutti und mein Bruder haben ihn auch. Er zeigt sich in Form von schuppigen manchmal roten Stellen. Vorrangig auf dem Rücken, aber aktuell hab ich auch welche auf der Wange. Er kommt laut Hautärztin von der Kopfhaut. Wenn man ihn nicht behandelt, zerstört er die Pigmente und hinterlässt weiße Stellen. Behandele ihn mit Castellani. Weiß allerdings nicht, ob das bei Babies verwendet werden darf. Ist ein Antimykotikum.

2

Hallo!

Wir haben das auch seit 4 Wochen. Letzte Woche hat uns der KiA ein Antibiotikum verschrieben und eine Pilz Salbe. Wurde schnell besser. Jetzt wird es wieder mehr. Muss wohl nochmal zum Kinderarzt.
Durch die ständige Sabberei ist er auch immer nass im Gesicht. Irgendwie ein Teufelskreis. Bin gespannt wie es weiter gehen soll...

Ich würde da selber nicht herumdoktern. Cortison würde ich nur in Absprache mit dem KiA geben.
Aber einen Termin hast du ja schon.

Gute Besserung

4

Wir hatten das auch, dass es nach ca 1 Woche wieder schlimmer geworden ist, nachdem wir mit der Pilzsalbe angefangen haben. Sind dann nochmal zum Kinderarzt und uns wurde empfohlen, die Haut zusätzlich mit Eucerin Aquaphor zu pflegen. Hatte mich erst getraut nichts weiter draufzumachen, die schützt auch vorm Sabber. Wir cremen die Pilzsalbe morgens/abends - mittags bzw. bei Bedarf dann das Eucerin und seither ist es echt gut geworden.

5

Wir sollen jetzt auch nur noch pflegen.

Sollte besser werden. Sonst hilft nur Cortison. Aber das möchte er im Gesicht möglichst vermeiden, und erst alles andere versuchen

3

Unser Sohn (9M.) hat das auch seit ca. 4-5 Wochen. Zuerst waren KiA und wir uns unsicher, ob es ein Pilz ist, leider hat es sich dann ausgebreitet.
Wir haben vom KiA eine Salbe (Mykotikum) verschrieben bekommen: Zalain. Diese cremen wir seit 3 Wochen morgens/abends und es ist wirklich fast weg. Man muss die Creme allerdings unbedingt 28 Tage cremen - das ist bei Pilzen extrem wichtig, auch wenn er augenscheinlich weg ist, soll man noch 2 Wochen weiterbehandeln.
Wir pflegen die Haut noch mittags und nachmittags mit Eucerin Aquaphor, da die Haut sehr trocken geworden ist. Hat uns auch der KiA empfohlen und das schützt ziemlich gut.
Leider hat sich seine große Schwester nun auch am Mund damit angesteckt, wir behandeln sie nun auch. Ich hoffe, dass wir das Ganze bald hinter uns haben.

Euch alles Gute! 🙏🏼

6

Mann muss abklären ob er sich wirklich um einen Pilz handelt. Es gibt auch ein seborrhoisches Ekzem, das hatte meine tochter erst im Gesicht und dann am ganzen Körper. Behandelt wurde es mit einer Creme aus Glycerin, Benpanthol und Ungentum Leniens. Die Creme wurde in der apotheke angemischt .
Wenns ein richtiger Pilz ist, ist er mit dem richtigen antimykotikum eigentlich nach spätestens 1 Woche weg. Wenn das nicht hilft, dann wird es auch kein Pilz sein.
Wenn du dir sicher bist, dass es ein Pilz ist, kannst du auch mal dünn multilind drauf machen. Da ist auch etwas gegen Haut Pilz drin.

7

Vielen Dank für die Antworten.
Kurzes update:

Sollte nochmals 5 Tage die Cortison Creme verwenden. 2 mal täglich aber nicht länger als 5 Tage. Es ist so gut wie unsichtbar. Soll wohl kein Pilz sein, sondern neurodermitis.

Mal schauen, ob es nach absetzen wieder kommt. Soll laut KiA den Sommer abwarten, da es wohl in kälteren Jahreszeiten öfter mal vorkommt.

Lg

Top Diskussionen anzeigen