Starke Krebsangst Wucherung am Eierstock

Hallo ihr Lieben,

ich bin total panisch, leide auch unter einer Angststörung nachdem ich 3 Kinder verloren habe.

Vor 3 Monaten wurde bei der Krebsvorsorge bei mir eine Zyste festgestellt und diese sollte nach 3 Monaten kontrolliert werden, heute sind die 3 Monate um und es ist nun eine Wucherung am Eierstock und diese muss nun operiert werden.

Ich habe total die Angst das es Eierstockkrebs sein könnte und bin nur am heulen. Im November habe ich die OP, aber wie halte ich die Zeit nur aus? Es sind knapp 3 Wochen bis zum OP Termin.
Ich bin 34 Jahre und möchte noch für meinen Mann und meine Hunde da sein :(
Hat jemand auch sowas gehabt? Könnte es auch ein Endometriose-Wucherung sein?
Liebe Grüße

1

Hi!!
Hat denn jemand den Verdacht auf Krebs geäußert ???
Also ich hatte Endo Zysten.. die waren im Ultraschall sehr echoreich.. also grau weiß sah das aus statt schwarz wie übliche Zysten. Weil das Innere der Zyste eingedicktes Blut ist.
Bei der Bauchspiegelung wird sie ausgeschält und ausgeleert. Leider kommen die mistdinger gerne zurück wenn man keine Hormone nimmt.

Ansonsten gibt es auch dermoidzysten aus Gewebe die gutartig sind..
mach dir nicht zu viel Kopf! Es wird alles gut

Alles gute!

3

Danke für deine Antwort.
Das mit deiner Bekannten tut mir leid zu hören.

Meine Ärztin hat mich heute angerufen und mir mitgeteilt das die Blutwerte alle im Normalbereich sind und am 16. November habe ich nun gleich die Operation.
Leider neige ich zu starken Ängsten und finde keine Ruhe, die Ärztin sagte das es irgendwann etwas bösartiges aus der Sache entwickeln könnte und deswegen sollte man es vorsorglich entfernen lassen.
Mein Kopfkarussel fährt aber leider seine Runden.

Ganz liebe Grüße

4

Danke dir für deine lieben Worte!
Sie sagte sie glaubt nicht das es Krebs ist, aber es könnte sich mal etwas bösartiges daraus entwickelt.
Es könnte auch Endometriose dahinter stecken sagte sie und das hoffe ich sehr!

Ganz liebe Grüße

2

Wir haben einen Fall mit Eierstockkrebs mit Mitte 30 im Bekanntenkreis. Das Tückische ist ja, dass dieser Krebs kaum bei Vorsorgeuntersuchungen im Ultraschall entdeckt werden kann. Bei unserer Bekannten äußerte es sich durch Wasseransammlungen im Bauchraum, der Krebs hatte da leider längst in viele Organe gestreut. Kurzum: Wenn da bei dir etwas so deutlich zu sehen ist, hätte ich jetzt auch erstmal an etwas Harmloseres gedacht, weil es sonst doch bestimmt schon längst andere Beschwerden gäbe.
Pragmatisch würde ich vorschlagen, den Arzt nochmal telefonisch zu kontaktieren, wenn du dir so viele Gedanken machst. In einem Gespräch kann er dir sicherlich mögliche Szenarien schildern. Ich höre gerne Wahrscheinlichkeiten aus statistischen Daten.

5

War das Wasser oder Blut ? Habe auch immer wieder freie Flüssigkeit im Unterbauch. Bei der letzten Bauchspieglung war das Blut

Top Diskussionen anzeigen