21 wochen nach Kaiserschnitt

Hallo ihr Lieben,
Vor 21 Wochen kam mein erstes Kind zur Welt, per Kaiserschnitt. Eine andere Möglichkeit gab es nicht, das Baby kam zu früh.
Jetzt habe ich eine Feage an Euch.
Meine Kontrolle 7-8Wochej nach der Geburt bei der Gyn war unauffällig. 3x hatte ich nun auch meine Menstruation und die Narbe ist optisch von aussen gut verheilt.

ABER ich habe auf einer Seite vom Unterleib ;rechts) noch immer schmerzen, links nicht. Wie als ob man Hämatome oder schlimme Blaue Flecken hat wenn man darüber faehrt. Nicht total schlimm , ich kann damit leben. Aber hoffe seeeeehr dass es noch weg geht. Kennz das jmd? Kann das noch normal sein? Oder ist da etwas Schief gegangen? War ja eine Bauch Op? Ich werde mal zum Hausarzt gehen damit er einen Ultraschall macht abrr dachte vll kennt das jmd von euch? Links wo ich keine Schmerzen habe ist alles ganz weich, rechts (wenn ich an mir rubter schaue) fuehle ich auch wenn ich ganz toef die Stelle massiere eher härteres Gewebe, weiss nicht wie ich es nennej soll und es tut weh wenn das baby zB auf der Wickelkommode lieht und strampelt und mich trifft odet ich die Stelle massiere.

Muss ich mit dem Arzt aus dem KH sprechen, der die Op gemacht hat?

Liebe Grüße

1

Das kenne ich nicht , ich würde das beim Frauenarzt abklären lassen.

LG jessy

2

Hallo. Das kenne ich so auch nicht. Meine Narbe ist nun 4 Jahre alt und ich habe bis vor kurzem ein Taubheitsgefühl an der Narbe gehabt. Bei mir wurde gesagt man solle sie mit den Fingern etwas massiere damit keine Verwachsungen entstehen! Vll ist sie rechts an der Seite verwachsen und es schmerzt dir deswegen. Ich würde mal einen Besuch beim FA oder Hausarzt machen und es abklären lassen.

3

Mein Ks ist 19 Wochen her, ich spüre nichts mehr.

Ich würde beim Gyn mal nach Fragen.

Lg

4

Hallo :) treten die Schmerzen denn an bestimmten Tage des Zyklus auf? Wie z.B. kurz vor oder während der Periode? Ich hatte nach dem Kaiserschnitt oberhalb der Narbe ca. 3-5 cm da drüber auch einen Knubbel der mir immer kurz bevor die Periode kam sehr schmerzte, wie du schon beschreibst (wie ein blauer Fleck der auch hart ist) und bei bestimmten Bewegungen auch schon weh tat (wie Muskelkater). Schnell kam raus, dass es ein Endometrioseherd (Gebärmutterschleimhaut) war, der während dem Kaiserschnitt ausversehen in der Bauchdecke verstreut wurde. Von Zyklus zu Zyklus schmerzte es mehr und wurde auch größer (normal, da es wie die Periode immer mehr einblutete). Halbes Jahr habe ich es ausgehalten, dann wurde es ambulant entfernt durch einen kleinen Schnitt, seitdem keine Beschwerden mehr. Am besten zum Frauenarzt, der hält dann ein Ultraschallkopf darüber und schaut ob es aktiv oder eingeblutet ist. Von alleine geht das leider nicht weg, es wird nur durch Hormone (z.B. Pille) still gelegt.

5

Hi
Nein die Schmerzen sind immer gleich, nicht Zyklusabhaengig. Endometriosis hatte ich auch nie.
Lg

Top Diskussionen anzeigen