Poolunfall nun schmerzen

Hallo zusammen,
ich Trau mich es fast nicht zu schreiben, da ich selber über meine Dummheit erschrocken bin. Ich habe gestern mit meiner Familie im Pool geplantscht. Wir sind dann durch verschiedene Dinge getaucht und schlussendlich bin ich ziemlich unsanft mit dem Kopf in den Boden eingetaucht. Ich habe es dann etwas „knirschen“ hören in der Halswirbelsäule. Hatte danach eigentlich keine Schmerzen, bis ich ein paar Stunden später auf dem Sofa lag. Leicht Kopfschmerzen und ein Ziehen im Hals, wenn ich ihn endgradig drehte. Ich habe auch heute noch keine Bewegungseinschränkung, es fühlt sich eher ziemlich verspannt an und die Beule am Kopf ist auch druckempfindlich. Jetzt habe ich natürlich bedenken, dass ich mich richtig verletzt habe. Aber bei einem Wirbelbruch hätte ich sicherlich ziemliche Schmerzen oder?
Wenn ich auf die Stelle eine Wärmflasche lege werden die Spannungsschmerzen besser.
Will jetzt nicht übertrieben in die Notaufnahme fahren. Schwindel, Übelkeit oder Taubheitsgefühle habe ich keine!

1

Könnte ein Schleudertrauma sein... der Hausarzt kann da auf jeden Fall mal drauf schauen. Sicher ist sicher und du bist beruhigt!

2

Danke für deine Antwort. Habe den ganzen Tag geschmiert und gesalbt und es ist merklich besser! Falls es morgen wieder schlechter sein sollte, mache ich einen Termin beim Hausarzt

3

Hallo,

du meinst also, in einem Forum zu fragen, in denen wohl kaum ein Mitglied Arzt ist, würde dir inwieweit helfen? Immer zum Arzt, wenn irgendwas komisch ist!

LG, Anna

Top Diskussionen anzeigen