Konisation

Hallo, wie viele bestimmt schon gelesen haben war mein pap auffällig (pap3) heute war ich zur kolposkopie in der Klinik. Es wurde eine Gewebeprobe entnommen und sie denkt das es eine Krebsvorstufe ist und eine Konisation gemacht werden müsse.
Hatte das schon mal jemand? Kamen danach wieder erneut Krebsvorstufen vor? Wird dazu eine Chemo gemacht? Fragen über Fragen die mir leider immer erst einfallen wenn ich wieder zuhause bin.

Zusätzlich hab ich wahnsinnige Angst vor der Op weil es ja in Vollnarkose gemacht wird... und ich keine Narkose vertrage. Ich übergebe mich danach ständig... und ich muss 1,5 Stunden im Auto nach Hause fahren.

Hallo,
ich kann dir nur von einer Freundin berichten, die auch einen auffälligen Abstrich hatte, dann Gewebeentnahme, Krebsvorstufe, dann Entfernung der Gebärmutter. Sie brauchte keine Chemotherapie und es geht ihr sehr gut. Sie war 3 Monate krankgeschrieben.
Ich wünsche dir alles, alles Gute.

Sie schrieb von Koloskopie . Das ist eine Darmspiegelung.
Denke, sie hat da was auffälliges gehabt.

Pap und Koni kenne ich allerdings auch nur bei der Gebärmutter.

Sie schrieb Kolposkopie

weiteren Kommentar laden

Ich habe noch nie von einer Chemo danach gehört. Die Konisation ist ja die Diagnose und Therapie in einem.
Vollnarkose muss nicht sein. Sprich mit deinem Gyn darüber. Du solltest vor dem Eingriff eine Anästhesiesprechstd haben. Geht also auch mit Lokalanästhesie.
Danach Auto fahren: unmöglich! Das darfst du schlicht nicht.

Kommt gut!

Alles Gute.

Hallo, ich hatte letzten Dienstag (17.3) meine Konisation nach einem Pap4 Abstrich.
Die OP hat ca 20 min gedauert inkl. ausschabung.
Danach ging es mir direkt gut.
Musste ca 4 Std. noch da bleiben und bin dann ohne Schmerzen und mit nur ganz leichten Blutung entlassen worden.
Schmerzen hab ich bis jetzt keine und Blutung ist auch weg.
Hoffe nächste Woche Donnerstag von meinem Gyn zu hören, das alles im "Guten" entfernt wurde.

Hey falls du den Abstrich vom gyn meinst.. Dann kann ich dir weiter helfen.
Ich hatte pap 3d hpv high risik. Hatte eine Konisation, ein jahr später bin ich zum zweiten mal mama geworden und alle befunde sind bis heute unauffällig :)

Hallo!
Ich hatte auch pap3d und damit ein Jahr lang herum gemacht bis es schließlich auch zur OP ging. Meine FA war keine große Hilfe aber im Krankenhaus wurde mir viel Mut gemacht, dass es mit der Konisation weg ist.
Ich hatte auch die gefährlichen hpv.

Der Eingriff ging super schnell unter Vollnarkose, nach kurzer Zeit war ich wieder fit und eine Nacht im Krankenhaus zur Überwachung. Danach gab es alle 3 Monate Abstriche zur Kontrolle. Mittlerweile ist es 2 Jahre her. Neulich hatte ich wieder einen Abstrich mit pap 1, sogar die Viren sind nicht mehr nachweisbar. Es ist also alles sehr gut verlaufen und ein Arzt sagte mir auch zu 99,9% kommt es nach einer Konisation zu keinem weiteren Ereignis. Natürlich findet man aber online auch andere Berichte. Ich hoffe dennoch, dass mein Bericht dir etwas hilft. LG

Top Diskussionen anzeigen