Zahnwechsel, wann Milchzähne ziehen?

Unser Sohn (7Jahre 8 Monate) hat bisher nur unten 2 bleibende Schneidezähne. Sonst wackelt kein Zahn und er hat auch keine Lücke. Auch die ersten bleibenden Backenzähne sind noch nicht durch. Aber er hat an den Stellen wo die Backenzähne kommen ganz dicke Hämatome. Und laut Kieferorthopäde sollen wir ihm nun die beiden oberen Schneidezähne ziehen lassen und das Zahnfleisch an den Backenzähnen auftrennen lassen damit die bleibenden Zähne, die in diesem Altern wohl da sein müssten, rauswachsen. Hat jemand hiermit Erfahrung?

1

Wurde denn mal geröngt wo die bleibenden Zähne sind?
Ich habe 2 Jungen mit 28 Monaten Altersabstand. Der Große hat auch mit 13 noch 2 oder 3 Milchzähne. Der Kleine ist wahrscheinlich früher mit dem Zahnwechsel durch. Ich glaube wenn der aktuelle Wachelzahn fällt haben sie Gleichstand.
Unsere Zahnärztin hat uns dann zum Kieferorthopäden geschickt als der große 7 war weil er einen Kreuzbiss hatte. Die hat Geröngt und war da ganz entspannt weil alle bleibenden Zähne angelegt sind. Sie meinte die würden nicht schneller wachsen wenn man Milchzähne zieht. Bei manchen dauert es halt länger. Einzige Konsequenz wäre das eine feste Zahnspange wenn nötig erst später eingesetzt werden kann und diese Spätzahner erst mit der Spange anfangen wenn andere längst fertig sind.
Die Erfahrung hatten wir auch beim Kleinen. Der hat sich mit 3 Jhren bei einem Salto mit dem Laufrad die Schneidezähne oben ausgeschlagen. Auf dem Entlassfoto vom Kindergarten sind dann die Zahnspitzen zu erkennen. Da ist er 6,5 Jahre alt. Also kamen sie im normalen Alter für die 2. Zähne.
Ich würde dir also auf jeden Fall anraten dir eine 2. Meinung ein zu holen ehe ich dem Kind Zähne ziehen lasse oder was aufschneiden lasse. Wenn du Pech hast hast du nach solchen Aktionen je nach Kind ewig Probleme wenn er zum Zahnarzt muss. Deshalb würde ich das wirklich nur machen wenn es nicht anders geht.

2

Eine zahnärztliche Zweitmeinung kann nicht schaden.

3

Klingt nach Typ “Schlächter“. Ich würde mir ganz sicher eine Zweitmeinung einholen, bevor irgendjemand so massiv im Mund meines Sohns herum manipuliert.

Mein Sohn (wird im Februar 8) hat original den Zahnstatus deines Sohnes. Unsere Zahnärztin hat da noch nie etwas zu gesagt, mich sogar beruhigt, als ich mir mal Sorgen machte, es gebe halt Kinder, die später ihre zweiten Zähne bekommen.

4

Hallo.

Es gibt halt Kinder die später in den Zahnwechsel kommen. Mein Großer (fast 12) ist gerade voll im "Wechsel". Mehr oder weniger alle Backenzähne innerhalb von nem halben Jahr. Der Kieferorthopäde sieht s locker.
Bei der Kleinen (9,5) haben wir (vor ein paar Wochen)3 Zähne ziehen lassen, aber sie hat ein seeeehr schmales Kiefer und ein nicht angelegten Milcheckzahn und überhaupt keinen platz für die großen 2. Zähne .

Die Zähne kommen, wann sie wollen.

5

Unser Sohn ist 7 Jahre und fast 6 Monate und hat vor zwei Wochen seinen ersten Milchzahn verloren. Die Backenzähne sind aber da ( also die 6er) und der Zahnarzt sieht alles entspannt. Er meinte nur wenn der bleibende Zahn am Milchzahn vorbei wächst muss man handeln.

6

Wurde geröntgt?
Meine Tochter hatte nen Milchzahn der keinen Bleibenden Nachfolger hatte. Der war bombenfest und musste nur weichen weil sie ne feste Spange bekam.
Daher auf jeden Fall schauen lassen ob die Zweiten überhaupt da sind.

7

Also er wurde geröngt, alle bleibenden Zähne sind zum Glück angelegt! Vielen Dank euch allen für die hilfreichen Antworten. Hab tatsächlich schon einen Termin für eine Zweitmeinung ausgemacht! Hab nämlich echt Angst, dass er evtl. ein Trauma davon bekommt und dann nicht mehr gerne zum Zahnarzt geht! Eure Antworten haben mir sehr geholfen und mich etwas beruhigt!

Top Diskussionen anzeigen