Nachts Schokolade

Guten Tag an alle,

Ich habe ein Problem. Ich esse nachts Schokolade. Jede Nacht. Ich kann nichts dagegen tun. Wie im Trans jede Nacht. Ich will das nicht, und dennoch wache ich zw 2-3 auf, und esse Schokolade. Nix kaufen bringt nix, weil dann löffel ich Kakaopulver oder Zucker oder Honig rein. Wenn ich wach werde, erinnere ich mich auch nicht, stelle nur kn der Küche entsetzt fest, du hast es schon wieder gemacht.
Ich kann nicht mal sagen, es liegt an der falschen Ernährung, habe schon vieles versucht. Wenig KH, viele KH, vor dem schlafen gehen essen, Stunden vorher nix essen, viel Fleisch essen, Nideln essen. Nix hilft. Es sind jede Nacht etwa 200 Kalorien, die ich futtere. Wenn ich irgendwo zur besuch bin, mit da schlafen, passiert mir das nicht.
Ich kann mich noch so dagegen währen, wie im Trans. Ich möchte davon wegkommen. Dringend. Wie?
Ich gehe zw 22-23 Uhr ins Bett und muss morgens um 5:20 aufstehen. Meine Tage sind meist stressig, bin Lehrerin, mein Freund ist nur am we zu Hause, habe eine 6 jährige Tochter. Von Freitag auf Samstag passiert das eher selten, da gehe ich erst gegen 2 Uhr morgens ins Bett, wegen Band Probe. Und kann mich danach auch ausschlafen.
Vielleicht habt ihr eine Idee.
Danke!

1

Hallo,

in einer Zeitschrift habe ich mal gelesen, dass ein Heißhunger auf einen Mangel hindeuten kann. Bei Schokolade soll es Magnesium oder Zink sein, ich weiß es nicht mehr sicher und habe auch keine Quelle dafür. Aber ich glaube schon, dass der Körper Signale aussendet.

Vielleicht kann dein Hausarzt ein Blutbild machen und schauen, ob bei dir eine Mangel vorliegt.

Viele Grüße,
lilavogel

2

Ja das klingt nach nem Plan...oder schließ doch mal die Küche ab;-)

3

Bist auch schon morgens mit nem Löffel voller Nutella im Gesicht aufgewacht?;-)

Noch viel besser ist das Ganze, wenn man nach einer Nacht im Schlaflabor (hatte Süßes in der Tasche, eigentlich für die Zugfahrt danach) den Film davon sieht#rofl.

Ich kann mich ich nicht dagegen wehren, aber seit ich weiß warum ich das mache, ist es leichter damit umzugehen. Ich bin wirklich nicht wach dabei....ich kann nichts dafür. Schlußendlich half/hilt hier nur ein Zahlenschloß an Vorrats- und Kühlschrank, die Kombination kennt nur mein Mann. Eine 6jährige müsste das doch auch schon können, oder?

Laß die Ursache ärztlich abklären, es bringt zumindest Erleichterung.

4

Ich stehe am Bahnhof mit vielen Menschen und musste eben laut lachen! 😂
Was ist der Grund bei dir?
Ist ja Mist so viel süßes zu futtern.
Ich bin da so halbwach. Oft kann ich mir noch sagen, nein, mach das nicht, und dann denke ich, Quatsch, das schadet nicht. Und esse die schoki doch auf.
Ich habe auch schon versucht mein Körper auszutricksen und Obst hingepackt, hilft nicht. Habe schon versucht xucker mit ungesüsstem Kakaopulver zu vermischen. Geht auch nicht. Ich brauche irgendwie die Kalorien.
Aber eigentlich brauche ich die nicht, denn dünn bin ich nicht....

7

Glaub mir, meine Waage könnte sehr gut auf den süßen Mist verzichten.
Ich muß erst noch einen Satz korrigieren: Anstatt "ich bekomme wirklich nichts mit" sollte es "ich bekomme nicht wirklich etwas mit" heißen.
Tja, meine Ursache ist eigentlich eine Kettenreaktion. Um es kurz zu machen, es hat sich rausgestellt das ich eine obstruktive Schlafapnoe habe, in Folge dessen wird mein Körper nachts häufig in "Alarmzustand" versetzt und "fordert" schnelle/sofortige Energie. Ich weiß das noch nicht lange und habe seit 4 Wochen nachts eine Maske, an die musste ich mich wirklich erst gewöhnen udn aknn deswegen noch nicht wirklich etwas zum Erfolg sagen. Aber, seit ich um diese Kettenreaktion weiß bin ich dazu übergegangen mir Traubenzucker ans Bett zu legen. Somit ist dieses "rumtigern" in der Nacht schon mal vom Tisch.
Das ich extrem schnarche wusste ich schon lange, mit steigendem Gewicht wurde es immer schlimmer. Raugekommen ist alles auch nur durch Zufall. Bei meinem letzte Klinikaufenthalt habe ich meine Bettnachbarin erst in die Verzweiflung getrieben udn schlußendlich hat sie ein paar Mal nachts panisch die Schwestern gerufen, weil sie dachte ich sterbe gerade.

5

Das würde ich mal mit dem Hausarzt besprechen.

1. ob Mangel oder Diabetis oder anderes vorliegt
2. wegen Stress. Wie du damit umgehen kannst (schwierig bei Zeitmangel), wie weit der Stress dich schon im Griff hat (sich dadurch eben zeigt)
3. Schlafwandelst du? Auch das würde ich mit dem Arzt abklären. Weniger wegen der Begrifflichkeit. Ob Schlafwandeln, Trance oder halbwach wäre mir da zweitrangig. Eher würde ich mich fragen, wo es herkommt und was man tun kann, wie gefährlich es ist.

"nur" vom Stress oder was neurologisches. Im Rahmen, so dass es nur selten mal ist oder doch schon ausgeprägter, so dass du dich u.U. in Gefahr begeben könntest. Schokolade ist zwar ärgerlich, erst mal ungefährlich (so lange du dich nicht verschluckst)

Tendenz, dass es so bleibt (stagniert) oder Tendenz, dass es schlimmer wird (sich auf andere Bereiche auch noch ausbreitet)

Das würde ich beim Hausarzt mal ansprechen.
Ursache klären
und dann im nächsten Schritt Symptome und/oder Ursache behandeln. Je nachdem, was es ist.

Gute Besserung


Ach so, Heißhunger auf Schokolade hatte ich nachts auch schon. Allerdings bin ich dann wach. D.h. ich kann vor Appetit nicht schlafen und entscheide dann spontan, ob ich aufstehe oder nicht. Bewusst.
Wie in Trance wanke ich durch den Tag, wenn ich viel Stress und Schlafmangel hatte. Dann esse ich zwar nichts, aber irgendwann liege ich im Bett oder wo auch immer und schlafe dann.

6

Ich hatte das jahrelang. Bin manchmal morgens mit Schokolade im Haar aufgewacht. Ging erst weg als ich schwanger war und Diabetes hatte. Anscheinend kommt es von Unterzuckerung

Top Diskussionen anzeigen