Neurodermitis, starker Juckreiz

Hallo ihr Lieben,

mein Sohn (7) leidet unter Neurodermitis. Jetzt wo es teilweise wieder heiß draußen ist zusätzlich noch unter Sonnenallergie und starkem Juckreiz :-(
Wir benutzen Linola und Cortison wenn es ganz schlimm wird. Was anderes bekomme ich nicht verschrieben. Ich würde gerne was aus der Apotheke holen was diesen Juckreiz lindert. Cetirizinsaft bekommt er nicht mehr, da er die schlimmsten Nebenwirkungen dadurch hatte. Was könnt ihr noch empfehlen?
Und welche Sonnencreme ist bei Kindern mit Neuro gut geeignet? Er verträgt jedes Jahr eine andere nicht, haben schon bald alle durch.
Wie gesagt das schlimmste ist dieser Juckreiz, vor allem abends wenn er schlafen möchte ist er sich nur am kratzen. Würde ihm das so gerne abnehmen:-(

1

Hallo,

mein Bruder und ich haben in schlimmen Phasen immer mit Liebstöckel gebadet, das Maggikraut, weißt Du? Das stinkt zwar in dem Moment, aber am nächsten Tag war der Geruch weg. Das hat ein wenig geholfen.

LG

2

Hallo, ich hab keine Neurodermitis sondern Schuppenflechte. JuckReiz kenne ich nur zu gut. Ich hab mal ein paar Bilder dabei von der salbe die ich nutze wenns ganz schlimm ist. Vielleicht hilft die euch ja. Zu dem hab ich mal gelesen das man bei Schuppenflechte Kleidung mit hohem SilberAnteil tragen kann. Ob das bei Neurodermitis auch so ist weiß ich nicht. Ich hoffe ich konnte damit etwas helfen. PS man kann auch Allergiker Bettwäsche bestellen aber in wie weit das die Krankenkasse übernimmt weiß ich auch nicht. Lg

3

Die Bilder hoch zu laden geht Grad nicht. Die salbe heißt Atopi Control AkutPflege Creme. Das ist eine intensivpflege bei Neurodermitis ohne DuftStoffe von Eucerin. Vielleicht hilft euch auch was ich derzeit noch mache...ich habe duschBad und bodyLotion und ohne Duftstoffe. Ist allerdings auf Dauer kostenintensiv. Das duschBad bekommst du günstig bei rossmann.

4

Vielen Dank!!

5

Hallo, meinem Sohn haben die Excipial Produkte sehr gut geholfen, Badezusatz und Lipolotio, es gibt ganz verschiedene Produkte, musst Du mal schauen. Man bekommt es leider nicht auf Rezept. Allerdings gibt es ja Onlineapotheken, dort ist es deutlich günstiger, nur so als Tipp ;-)
LG Dani

6

Hallo!

Ich leide selber an Neuro und habe in all den Jahren die Erfahrung gemacht, dass man selber schauen muß, was einem hilft. Ich habe auch oft im Netz nach Erfahrungen mit Salben und was anderen gut geholfen hat geschaut und auch dann gekauft, aber meist ohne Erfolg. Wie viel Geld habe ich schon umsonst in Salben gesteckt.... #augen
Was anderen gut hilft, muß einem selber noch lange nicht helfen, so meine Feststellung.

Ich habe, wenn es mal schlimmer ist, eine verschreibungspflichtige selbstgemixte Creme. Bringt euch aber auch nix, da es ja auf mich direkt zugemixt ist.
Habe schon Linola, Ebenol, Avene Cold Creme, Fenistil, Alfason Repair, Dermaplant...... usw. probiert. Eben typische Neuro-Cremes, aber wie gesagt ohne langfristigen Erfolg.

Weiße Vaseline dämft das, gerade im Gesicht als "Tagescreme", Gott sei Dank immer etwas ein. Hatte jetzt wieder etwas rote schuppige Stellen am/um den Mund und auf dem Rücken und probiere gerade Zinksalbe und muß sagen, dass es besser geworden ist. Mal sehen für wie lange...

Wünsche dir, dass du für deinen Sohn das Richtige findest.

Gruß

7

Hallo,

also für die schnelle Hilfe ist meine Antwort nichts, aber ich kann dir sagen ich hab die Neurodermitis von meinen Sohn jetzt endlich ein wenig in griff gekriegt und viele werden jetzt schrieben ja ja, aber vielleicht kommt es für dich in frage und zwar mit Aloe Vera er kriegt jeden Tag 15 ml von mir zum trinken und es wird jetzt schon besser und er trinkt es seit 9 Wochen ungefähr wenn du wirklich Interesse hast kann ich dir gerne Bilder schicken.

Selbst die Dellwarzen verschwinden langsam wir haben vorher alles ausprobiert nichts hat geholfen und nun bin ich glücklich das ich mich von meiner Freundin zu den Produkten hab überreden lassen.

Selbst bei schuppenflechten bei einer bekannten hat es nach kürzester Zeit geholfen

8

bei Hautkrankheiten wird viel zu oft die Ernährung nicht mit ein bezogen.

Lies hier mal
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=32935
Es ist eine Detektivarbeit, da jeder einzelne Mensch auf die verschiedensten Lebensmittel unterschiedlich reagiert.

Ich finde aber, es ist es wert sich damit zu beschäftigen.
Alles Gute!

9

Schon mal die Aloe Vera Sonnenmilvh von Forever probiert

10

Hallo,

Deine Ärzte scheinen sich ja alle nicht besonders gut mit Neurodermitis auszukennen! Wir waren schon öfter in Reha-Kliniken (Kind-Eltern-Reha über die Rentenversicherung), da hat man dann 4-6 Woche Zeit, in Ruhe verschiedenes auszuprobieren. Bäder mit Zusätzen, verschiedene Cremes, Fett-feuchte Umschläge für die Nacht, Medikamente gegen den Juckreiz (auch da gibt es viel mehr als nur Cetirizin), Schulungen für den Umgang mit Juckreiz und Stress...Das war für uns die beste Dauerlösung. Wir waren in Davos und Oberjoch, haben beide viel Erfahrung mit Neurodermitis!
Hier noch für die Nacht die Fett-feuchten Umschläge/Verbände: Erst auf die betroffenen Stellen dick die Basis-Pflegecreme (bei uns meist Excipial Lipocreme), in der Klinik nehmen sie dann Mullkompressen und Mullbinden, es geht aber auch eine alte abgeschnittene Baumwollsocke. Dies dann mit Kochsalzlösung oder Leitungswasser nass machen und auf die Stellen legen und wickeln (Socke einfach drüberziehen) und dann noch was trockenes drüber wickeln oder ziehen und über Nacht dran lassen. Hilft super gegen den Juckreiz und ist ganz ohne Cortison!

11

Wir nutzen die Dermifant. Das ist eine Lotion über die Apotheke zu bestellen. Die ist nicht so fetthaltig und für uns im Sommer ideal. Das muss aber nicht für dein Kind gelten. Frag doch mal,ob die Probepackungen in der Apotheke haben. An Sonnencreme nutzen wir die Ladival Lf 50. Viel Erfolg und gute Besserung. Beantrage doch mal eine Kinder-Reha. Ich kann auch die Santa-Maria- Klinik in Oberjoch empfehlen. LG, Marlen.

Top Diskussionen anzeigen