MMR Impfung in der 1.SSW!! Wichtig!!

Hallo ihr Lieben,
ich bin jetzt in der 8.SSW und wurde am 23.Mai im Rahmen einer Zeckenimpfung auch noch gegen MMR geimpft, da mein Hausarzt bemerkt hat, daß mir da noch eine fehlt. Aber ich habe dann Anfang Juni nen Test gemacht, da meine Regel ausblieb und mich zuerst gefreut, daß ich schwanger bin. Aber dann habe ich in einem SS-Buch -leider erst zuspät- gelesen, daß man nach einer MMR-Impfung 3 Monate nicht schwanger werden soll. Ich habe jetzt voll die Panik. Mein Frauenarzt hat sich voll aufgeregt, weil mich mein Hausarzt absolut nicht darüber aufgeklärt hat und auch nicht fragte ob ich schwanger bin (aber das wusste ich ja da noch nicht!) bzw. ob ich verhüte. Jetzt bin ich als Risikoschwanger eingestuft und bekomme in der 20.SSW eine Feindiagnostik-Ultraschall, ob es dem Baby gut geht.
Nun möchte ich von euch gerne wissen, ob ihr Fälle kennt wo unwissentlich in der Frühschwangerschaft geimpft wurde und das Baby dann was hatte?? Mein FA meinte, ihm seien noch keine konkreten Fälle bekannt.
Vielen Dank!!
Ich mach mir echt grosse Sorgen und bin stinkesauer auf meinen Hausarzt!!

LG Nadine

1

Hallo!

Ich habe mal gegoogelt und ich glaube, du musst dir keine großen Sorgen machen. Hier z.B. ein Auszug aus einer Arzt-Zeitschrift:

>> Die Röteln-Impfung einer schwangeren
Frau ist kein Grund für einen Schwanger-
schaftsabbruch.

Dennoch kommt es immer wieder vor, daß während der Frühschwangerschaft versehentlich gegen Röteln geimpft wird. Was ist dann zu tun? Zwar wurde in Einzelfällen im Abrasions- oder Abort-material Röteln-Impfvirus nachgewiesen, es kam aber nie zu Fehlbildungen beim Kind, wenn die Schwangerschaft bestehen blieb. Daher besteht laut Bundesärztekammer keine Indikation zum Schwangerschaftsabbruch. <<

Hier der Link dazu: http://www.allgemeinarzt-online.de/archiv-aa.0.html?&tx_zeitschriftenarchiv_pi1%5BshowUid%5D=10557&cHash=e63bd07966

Auch auf anderen Seiten kann man diese Aussage lesen. Trotzdem kann ich verstehen, dass du sauer auf deinen Hausarzt bist!

Ich wünsche dir alles Gute für die weitere Schwangerschaft! :-)

LG Sabine

4

Hallo Sabine,
danke für deine liebe Antwort, sie hat mir sehr geholfen. Mittlerweile habe ich auch schon einige andere Rückmeldungen bekommen und jetzt bin ich echt positiv eingestellt. Die Frauenärzte übertreiben doch manchmal sehr...

LG Nadine

2

hallo nadine,
kann dir von mir berichten.. vor meiner ersten schwangerschaft (2003) wurde ich auch gegen röteln geimpft - mein hausarzt hat mir auch nicht gesagt das man 3monate warten soll. ich habs also nicht gewusst, erst nach der geburt hab ich irgendwo mal was davon gelesen. mein kind kam gesund und munter zur welt!
vor meiner jetztigen schwangerschaft habe ich mich auch wieder gegen röteln impfen lassen, diesmal hab ich meine hausärztin gefragt ob man unbedingt 3monate warten müsste. sie meinte ja, sollte man schon einhalten. schwanger war ich jedoch schon nach kurzer zeit. ich hab mich dann weiter erkundigt, im internet und hab sogar bei einem institut angerufen die sich bestens damit auskennen. dort bekam ich die antwort, das ich mir keine sorgen machen müsste. meine fa dagegen hätte mir fast den kopf runtergerissen, und meinte sie würde keinerlei verantwortung dafür übernehmen. meine tochter wurde vor 6wochen gesund geboren!
mach dich nicht allzusehr verrückt - weiss, das ist leicht gesagt - aber ich habs selbst mitgemacht und es ist nichts passiert. hab auch ne freundin, die geimpft wurde und nichts von ihrer schwangerschaft wusste - auch ihr kind ist gesund!
geniess deine schwangerschaft!
falls du noch fragen haben solltest dann kannst du dich ruhig melden!
lg melanie

3

Hallo Melanie,
vielen Dank für deine Antwort. Sie hat mich noch mehr beruhigt. Ich habe in der Zwischenzeit auch im Internet nachgelesen und da ist auch erwähnt worden, daß man sich nicht impfen lassen soll in der Schwangerschaft, aber daß es noch keine sog. "Präzidenzfälle" gebe, wo man sagen könne, daß die Kinder krank wären. Ich bin echt froh, daß du mir geschrieben hast, weil es doch was anderes ist direkt mit "Betroffenen" zu reden, die damit Erfahrung haben, als alles nur so allgemein verfasst auf Ärzteseiten zu lesen. Ich habe schon eine Tochter die am 13.2.2007 dann 3 Jahre alt wird undsie ist gesund. Logisch daß wir dann natürlich noch ein gesundes Kind wollen - naja wer will das nicht- aber wir denken da echt positiv. Mein ET ist übrigens am 12.2.2007, was ich auch sehr witzig finde. Wegen Frauenarzt: Mein FA hat mir auch fast den Kopf abgerissen und war aber in erster Linie stinkesauer auf meinen Hausarzt, der mich nicht aufklärte. Hat dein Fa eigentlich auch noch auf spezielle Untersuchungen bestanden??? Meiner will einen Feindiagnostik-Ultraschall machen lassen und hat hierzu eine schriftliche Bestätigung meines Hausarztes eingeholt, daß ich jetzt als Risikoschwangere gelte. Naja, das find ich net mal schlecht, da ich -denk ich mal- dann Untersuchungen von der Krankenkasse eher bezahlt bekomme.

Also nochmal vielen Dnak für deine Antwort und ne schöne Zeit mit deinen beiden "Mäusen". Hoffe, daß du meine Antwort überhaupt erhälst...

LG Nadine

5

Hallo Nadine..
keine Ursache...wenn ich dich beruhigen kann, dann ist das doch ok...Hab mir auch voll den Kopf gemacht..Letztlich hat mich erst der Anruf bei diesem Institut in Heidelberg beruhigt..Die haben den Impfstoff wohl mit-entwickelt..
Extra Untersuchungen hab ich nicht bekommen..In meiner ersten Schwangerschaft hab ich hier bei Urbia bei einigen gelesen das sie Feinultraschall bekommen haben, und da hab ich Spaßenshalber bei meiner Fa gefragt ob ich das auch bekommen könnte..Hab ohne Fragen oder sonstigem ne Überweisung von ihr bekommen..Diesmal hab ich auch danach gefragt und wieder eine bekommen..War aber alles ok...
Ich hab zum Schluß hin mehrere Ultraschall und Doppler bekommen..Das lag aber an meinem angeblichen Schwangerschaftsdiabetis..
Ich denke es ist auch von Arzt zu Arzt verschieden..Die einen machen gleich Panik - wie meine Fa - und andere wieder beruhigen einen..Das du allerdings gleich als Risikoschwangere eingestuft wirst ist schon krass...Aber so sind die Ärzte nunmal...
Wenn du magst kannst du mir auch auf meine email schreiben..
reneundmeli@aol.com
Lg Melanie

Top Diskussionen anzeigen