Weisheitszähne müssen raus! Erfahrungsberichte bitte!!!

Hallo zusammen,

aufgrund einer Entzündung die ich im Bereich des Weisheitszahn unten links hatte, muss der Weisheitszahn jetzt raus. Ich bin ein Megaschisser in Sachen Zahnarzt. Dazu kommt noch, dass bei mir die Betäubungen nicht so gut wirken. Als das letzte Mal gebohrt wurde, bekam ich 3 (!!!) Spritzen und hab immer noch was gemerkt. Das hab ich bei meinem Kaiserschnitt auch angegeben. Bei der PDA wurde 2x nachgespritzt. Irgendwie bin ich resistent oder was auch immer.

Zurück zum Thema:
Für mich kommt also nur eine Vollnarkose in Frage. Das ist auch kein Problem. Denn in meiner Zahnarztpraxis wird auch operiert.
Ich habe soooo eine Angst davor. Vor den Schmerzen. Wie ist das wenn ich aufwache? Hab ich sofort Schmerzen? Wird mir übel sein??? Wie unangenehm muss das sein, wenn man sich übergeben muss und grade erst frisch nen Zahn raus hat.

Was habt ihr so durchgemacht? Würde mich freuen, wenn ihr mir berichtet und ich vielleicht ein bißchen aufbaut.

#danke

Tanja

1

Hallo Tanja,

ich nehme an, der Weisheitszahn, der bei dir gezogen werden muss, ist bereits draußen - also nicht mehr komplett im Kiefer "versteckt", oder?

Vor einigen Jahren mußten bei mir 2 Weisheitszähne herausoperiert werden. Sie waren noch komplett "unterirdisch" und wuchsen schief in den Kiefer. Sie hätten meine anderen Zähne total durcheinander gebracht und mussten deshalb raus.

Beide wurden gleichzeitig herausoperiert und ich hatte nur eine lokale Betäubung. Auch ich hatte davor schon mal das Erlebnis gehabt, dass eine örtl. Betäubung nicht gewirkt hatte. Bei dieser Weisheitszahn-OP habe ich aber definitiv nichts gemerkt! Angenehm war die OP nicht gerade - die haben ganz schön an mir herumgerissen, bis sie die beiden Zähne endlich raus hatten. Schmerzen hatte ich dabei aber keine.

Danach hat´s normal etwas wehgetan, aber dagegen hatte ich Schmerztabletten. Die Gesichtshälfte wurde dick und die Wange erst grün/blau, dann grün/gelb #schock #freu
Ich war aber auch 3 Tage danach krankgeschrieben, so dass ich mich zu Hause verkriechen konnte.... ;-)

Eine Vollnarkose hatten sie mir damals auch angeboten - aber die wollte ich nicht, da ich schon einige hatte und es mir danach nie so besonders toll ging.

Ehrlich gesagt, für das normale Ziehen eines Zahns würde ich mir keine Vollnarkose geben lassen - ist ja schließlich ´ne ganz schöne Belastung für den Körper..... Wenn du allerdings so nervös und zappelig vor Angst bist, dass der Arzt nicht in Ruhe arbeiten kann, ist eine Vollnarkose vielleicht doch besser..... #kratz Wegen der Schmerzen mach dir jedenfalls mal nicht so viele Sorgen - da bekommst du was dagegen und dann ist es nicht so schlimm #liebdrueck

Hm..... jetzt hab´ ich dir nicht wirklich weitergeholfen, oder? #hicks

LG Sabine

2

HI!!!
Also ich würde dir raten das du dur Dolomo Tabletten verschreiben lässt wirken super! Und dann sofort kühlem kühlen kühlen anbesten gleich wenn du wieder wach bist! Dann auf milchprodukte und alles was schleim verursacht vermeiden! Bluten dürfte es eigentlcih nur2-3 Stunden bis nach der OP!
Habe selber alle 4 Weissheitszähne rausbekommen und normlaen Betäubung! Und fand es nachher garnicht so schlimm! Dannach war ich 3 Tage krnakgeschreiben da man sich körperlich nicht anstrengen soll! Da es sonst zu Blutungen kommen kann!
Die Schmerzern waren eigentlich fast garnicht da! Normla soll man auch keinen Schmerzen haben wenn man nicht "ran" kommt! wenn du duaer Schmerz hast deutet es meistens auf eine Entzündung oder andere Sachenhin!
Wünsche dir auf alle Fälle ganz viel Glück!
Alles liebe Yvonne (zahnarzthelferin)

3

Wegen einem WHZ willst Du Dir 'ne Vollnarkose geben lassen? #kratz
Glaub mir, beim WHZ ziehen bekommst Du ganz andere Spritzen, da ist alles taub, und ich meine alles!
Du hast das Gefühl, Dein Gesicht hat nur noch die obere Hälfte.

Es knackt beim Ziehen nur komisch sonst merkst du absolut nix.
Nach einer Vollnarkose könntest du *kotzurbini*.
Und dann das Gebröckelte im Zahn, nee.
Das "Danach" ist mit oder ohne VN, so oder so beschissen.
Das geht einen Tag, dann bist du wieder gesellschaftsfähig.
Also nur Mut! #liebdrueck

4

Hallo,

Weisheitszahn und Schmerzen? Das passt bei mir schlecht zusammen.

Meine Weisheitszähne liegen alle vier quer - die unteren sind schon weg und die oberen kommen dran, wenn sie rausgucken. Ich habe die Zähne jeweils einzeln machen lassen und würde es immer wieder so tun.
Vorteil: man kann auf der anderen Seite dann noch normal essen. Ich würde nie alle vier auf einmal machen lassen. Das witzige: ich würde es immer wieder so machen, alle, die ich kenne, die alle vier auf einmal haben ziehen lassen, würden sowas nie wieder haben wollen. Also komm bloss nicht auf die Idee, mehere Zähne auf einmal in Angriff nehmen zu wollen.

Übel war mir danach nicht. Und Schmerzen hatte ich auch keine, da kann ich mich dem Tipp mit den Dolomo-Tabletten nur anschließen. Ich habe meine erste jeweils genommen, also die Betäubung noch drin war und dann kam auch nix.
Ich würde auch sofort anfangen zu kühlen. Zum einen hät auch das die Schmerzen ab und zum anderen bekommt man dann keine dicke und blaue Wange. Nach meinem zweiten Zahn hatte ich ja schon Übung, da habe ich so gut gekühlt, dass am zweiten Tag nach der Entfernung meine Kollegen, die es nicht wussten auch nix gesehen haben - so klein war die Schwellung.

Wie es nach einer Vollnarkose ist, weiss ich nicht. Vielleicht wägst Du das mit Deinem Arzt nochmal gründlich ab. Das ist ja auch eine Frage des Typs. Mich hat es z.B. nicht gejuckt, das anbrohen der Zähne und das Gewackel (der querliegende Zahn hat sich halt etwas verkeilt) mitzubekommen. Vom Ergebnis bin ich aber begeistert: keine Kopfschmerzen wegen sich bewegenden Zähnen mehr, mittlerweile ist das Loch auch gut verheilt (in der ersten Zeit haben sich das Reiskörner und ähnliches gerne versteckt).

Also: ich kann nur positives von meinen Zähnen und meinem Zahnarzt berichten.

Gruß Lucccy

5

Ich habe mir auch alle 4 in Narkose ziehen lassen, es nie bereut und würde es auch immer wieder so machen.

Sicherlich ist es nicht ganz angenehm nacher, aber gut auszuhalten und nach 2-3 Tagen ist das Schlimmste eh vorbei.
Bei mir wurden die Löcher sogar vernäht, was auch sehr angenehm war.

Du musst wirklich keine Angst haben, SO schlimm ist es nicht!

Alles Gute!

6

ich hab auch alle 4 weisheiten raus. und alle 4 lagen schön sauber noch IM knochen! d.h. dieser mußte aufgebohrt werden. *urgs*

eine woche vorher war an schlaf nicht mehr zu denken.
abgemacht war, daß mir erst einseitig 2 gezogen werden (oben+unten links) und 3 monate später die anderen 2.

je zahn hab ich ca. 5 spritzen bekommen.
da ich auch angst hatte, daß sie bei mir nicht wirken, war ich besonders darauf bedacht (als sie mich auf die narkotisierten stellen piekste) das ich auch jaaaa nix merke!

ich hatte echt eine liebe kieferchirurgin. sie war zwar ganz schön am werkeln und brechen bei mir... aber rundrum kann ich sagen: es war nicht soo schlimm, wie ich dachte!

die schmerzen danach waren fast angenehm, weil ich ja krankgeschrieben war #freu und glücklich das ichs hinter mir hatte.

ok, schlurfst halt erstmal alles weiche, kannst den mund nich so weit öffnen, statt zähne putzen wird nur gespült, nachts kannst den kopf nur auf die gesunde seite legen... aber unangenehm (das die zähne fehlen) wars absolut nicht!
kühlen, kühlen, kühlen.... is das a und o.

nach paar wochen zum fäden ziehen, easy going!

ich würd mir auch NIE alle 4 gleichzeitig ziehen lassen! ich mein, wie willst denn dann schlafen? in welchen mundwinkel willst du den strohhalm schieben...???

und schon gar nicht unter narkose! ich will immer alles mitkriegen was geschieht.



is alles halb so wild, freu dich drauf! ;-)




alles gute,
yamie

7

Hallo :)

meine vier Weisheitszähne mussten letztes Jahr auch raus.
die oberen waren halb draussen, hatten aber keinen Platz mehr zum wachsen und die unteren kamen gar nicht erst durch...
Da ich auch riesen Angst hab beim Zahnarzt habe ich mich dann für eine Vollnarkose entschieden.
Lief alles gaaanz problemlos.
Es gab eine Spritze und dann war ich auch schon wieder wach.
Mir war nicht übel und ich war sofort wieder topfit, musste aber noch 2 Stunden in der Praxis verbringen.
Mit Narkose habe ich aber generell keine Probleme, als ich vor 6 Jahren an der Schilddrüse operiert wurde, sprang ich 2 Stunden später auch wieder durch die Gegend, es gibt aber auch Leute, die die Narkose weniger gut vertragen und die sich übergeben müssen wenn sie aufwachen.
Schmerzen hatte ich keine und mein Gesicht war null angeschwollen. Das Fäden ziehen eine Woche später war auch nicht schlimm.
Ich kann es nur empfehlen und würde es jederzeit wieder so machen!

Liebe Grüße :)

8

Hallo,
manche Zahnärzte arbeiten auch mit Tiefschlaf. Das kann ich nur empfehlen.
Mir wurden gleichzeitig die 4 Weisheitszähne gezogen und ein Zahn herausoperiert, der quer über den oberen Schneidezähnen lag. Nach 2 Tagen war ich wieder in der Arbeit.
Nach der Operation sofort Kühlen ist wichtig.

9

ein zahnarzt empfahl mir, bei arbeiten mit narkosemitteln immer in der früh wenn möglich als erster patient machen zulassen. da sind die nerven noch nicht verkrampft und nehmen das narkosemittel besser auf.

seitdem klappt das bei mir mit max 2x einspritzen. auser bei einem zahn - aber da war die entzündung und der zahn bis in die nebenhöhlen und ein chirurg musste das machen, der dann doch die besseren knock-out mittel zur hand hat.

Top Diskussionen anzeigen