Beruhigungsmittel in der Stillzeit

Beruhigungsmittel in der Stillzeit
Hallo ihr Lieben, gibt es irgendwelche Mittel gegen Stress, die man in der Stillzeit einnehmen darf? Danke für Eure Tipps

1

Zum Einnehmen, keine Ahnung. Da wäre ich total vorsichtig.

Aber ich kann Lavendelbad, Lavendelduschcreme, Lavendelöl (da dann in der Packunsbeilage nachschauen) empfehlen.

Unter die heiße und mit Duschbad entspannen wirkt wirklich gut.

LG

2

Dystologes n oder Lasea müsste gehen. Frag aber mal deine Frauenärztin oder Hebamme.
LG
Sam

3

Hi, in Österreich gibt es folgende (pflanzliche) Mittel. Wirken halt eher schwach:

Passedan Tropfen (enthalten aber Alkohol) oder
Neurodoron (von Weleda)

Sonst vielleicht eine Entspannungsmethode erlernen?

Alles Gute!

4

Vielleicht magst du es ja mal mit Bachblüten versuchen (gibt da schon fertige Rescue-Mischungen als Tropfen/Dragees/Perlen)? Ich hab die immer dabei und nehme die in stressigen Situationen o. wenn ich aufgeregt bin (Zahnarzt, Reisen,...).

Ansonsten würde ich dir auch Lavendeltees und Bäder empfehlen. Frag doch mal ne Hebamme, die kann dir sicher zu etwas raten.

5

Hallo, deine Frage ist zwar schon etwas her, ich antworte aber trotzdem noch, denn es gibt viele Sachen, die gut gehen, ist meine Erfahrung aus den beiden Stillzeiten. Mir haben in der ersten Stillzeit sehr gut Neurodoron von Weleda oder Neurexan von Heel geholfen. Die gleichen aus und helfen, den Stress und Schlafmangel etwas besser zu verkraften. Etwas stärker wirkt Calmvalera von Hevert, mein erklärtes Lieblingsmittel. In der Stillzeit würde ich die als Tabletten nehmen, die Tropfen sind mir zu alkoholhaltig. Ansonsten kann man sich auch gut mit dem Vitamin B -Komplex helfen, das war bei mir in der zweiten Stillzeit das Mittel der Wahl. allerdings sagen manche, dass dadurch die Milch etwas zurück geht. Habe ich zwar nicht bemerkt, trotzdem wäre ich vorsichtig. Alternativ hat mir eine Apothekerin bei heftiger Erschöpfung die Kombination der drei Schüsslersalze Magnesium phosphoricum d6, Calcium phosphoricum d6 und Kalium phosphoricum d6 empfohlen, jeweils drei mal täglich fünf Tabletten. Die Kombination wirkte Wunder.

Ich habe die Medis immer in Absprache mit der Ärztin und der Hebamme genommen, um sicher zu sein, dass ich nichts verkehrt mache.

Liebe Grüße und neue Energie!

Katja

Top Diskussionen anzeigen