Dringend - bitte um Hilfe, Scharlach - Antibiotika schlägt nicht an!!

Hallo,

Meine Tochter 5 Jahre hat Scharlach. Vorgestern Abend hatte Sie plötzliches Fieber und Halsschmerzen, Erbrechen und Kopfschmerzen. Ich habe gleich auf Scharlach getippt, weil ich die Symptome von meinem Sohn kenne (der hatte schon 8 mal Streptokokken). Jetzt hat der KA gestern Vormittag einen Schnelltest gemacht der aber negativ war. Er hat mich ohne ein Medikament nach Hause geschickt. Ich habe dann am Nachmittag, als es der Kleinen immer schlechter ging, den medizinischen Notdienst angerufen, der dann auch gleich kam. Diagnose: Scharlach (typischer Ausschlag, eitrige Mandeln - kein Test). Jetzt bekommt Sie seit gestern Abend Antibiotika (Amocciclin o.s.ä. - liegt gerade in der Küche) Nach nun schon 4 Gaben geht es ihr immer noch nicht besser - Sie hat, sobald die Wirkung des Paracetamols , sofort wieder 40 Grad Fieber.

Lange Rede, kurze Frage...
Kennt das jemand, dass es so lange dauert, bis ein Antibiotikum anschlägt?

Ich mach mir solche Sorgen...

Morgen früh geh ich gleich zum Bluttest...

Vielen Dank für Eure Antworten!
Devia

Hallo Devia,

also ich kenne das so, dass ein Antibiotikum 36 Stunden braucht um sich im Blutkreislauf zu verteilen. Erst dann ist Besserung in Sicht.

Wünsche euch gute Besserung

LG Susanne mir Yannick (3) und Yona (14 Mo)

Hallo Devia,
ich kenne dieses Antibiotikum. Leider !!!
Haben wir letzte Woche gegen Mittelohrentzündung bekommen.
Die Ohrenschmerzen gingen nach und nach weg aber meinem Sohn ging es trotzdem recht schlecht. Er hat tagelang immer wieder brechen müssen, war knatschig, schläfrig, fiebrig.
Jetzt kamen wir drauf, dass er dieses Antbiotikum einfach nicht verträgt. Immer wenn er es wieder von sich gegeben hatte, ging es ihm besser und ein paar Stunden später, sobald er es wieder genommen hat, wieder total schlecht.
Beim letzten mal haben wir Zithromax gekriegt und das hat innerhalb einiger Stunden super angeschlagen.
Also unbedingt zum Arzt und anderes Antibiotikum verordnen lassen.
Bis dahin helfen nur Fieberzäpfchen.
Alles Liebe und gute Besserung :-)

Liebe Grüße, Andrea

Hallo Devia,
das sollte sich schnell ein Doc ansehen, auch ich habe mit Zithromax bei Lungenentzündung schon nach 2 Gaben deutliche Besserung gespürt und das Fieber ging zurück. Amoxicillin (ist es das, was du hast?) wirkt oft nicht so toll.
Mache unbedingt auch Wadenwickel und lasse sie trinken, was immer sie mag.
Gute Besserung
Mariella

Hi. Unbedingt zum KA oder Kinderklinik. AB schlägt normalerweise sofort an! Es gibt Kinder, die vertragen bestimmte AB´s nicht bzw. bei denen schlägt es nicht an. Nicht vertrösten lassen. Mittel wechseln! Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen