juckende ohren. ich könnt mich blutig kratzen...

hallo,

habt ihr das auch schon mal gehabt?
ich habe so furchtbar juckende ohren (gehörgang). ich könnt mich blutig kratzen...
ich nehme mir immer die wattestäbchen und "putze" mir so lange die ohren, bis es "verbrannt" ist. das ist wie ne sucht. erst, wenn es blutig ist, scheint es aufzuhören zu jucken.

und nun habe ich den salat: meine ohren tun mir weh, fast wie ne mittelohrentzündung. kein wattestäbchen darf mehr rein. aua. aber es sticht und juckt doch soo :-(

hilfe, wer weiß rat?#kratz

gruß moni mit den wehen ohren

Hallo Moni,

das hatte ich auch schon oft und krieg´s auch dummerweise immer mal wieder....

Irgendwann bin ich damit dann mal zum HNO und der hat ein "Gehörgang-Exem" diagnostiziert. Er meinte, das kommt u.a. von zu viel "Wattestäbchen-Benutzen". Da ich aber eine etwas übermäßige Ohrenschmalz-Produktion habe, muß ich die Dinger halt ab und an mal benutzen.....

Was hilft? Vesuch´s einfach erst mal mit einer guten, beruhigenden Creme. Ich schwöre auf die "Wuta Kamille Hautcreme" von dm. (Achtung, nicht die Handcreme! ;-)) Kannst aber auch z.B. Panthenol-Creme nehmen - eben alles was rückfettet und die Haut beruhigt. Vorsichtig mit einem Wattestäbchen auftragen. Ich habe damals vom Hautarzt eine spezielle Creme verschrieben bekommen, habe aber vergessen, wie die hieß.

Wenn "normale" Cremes nicht helfen - ab zum HNO, der weiß, was zu tun ist!

LG Sabine

sorry, aber bei sowas kann man echt nix mehr sagen.
wie schlimm willst es denn noch werden lassen???

DIE 10€ für den HNO besuch wirst ja wohl noch übrig haben.

Hallo,

gott sei Dank, noch jemand mit diesem Problem. habe es seit Jahren. War auch schon beim HNO, konnte aber nichts feststelle. Bei mir ist es hauptsächlich wennich Streß habe. Dann kratze ich bis es blutet. Und selbst dann fällt es mir schwer aufzuhören. Nur in der Schwangerschaft war es weg. Aber kaum war der Kleine da, fing es schon wieder an.

Ist es bei Dir ständig? Oder nur wenn Du unter Streß stehst? Warst Du schon beim HNO?

Liebe Grüße
punktolino

Hallo Moni,
das was du schilderst, klingt genauso wie die Beschwerden, die ich mit meinen Ohren hin und wieder habe.
Als es begann, war es so schlimm, daß ich mit allerübelsten Schmerzen zum Notarzt gefahren bin. Er diagnostizierte ein Gehörgangsekzem. Die extremen Schmerzen kamen von einer Infektion, die sich aufgrund des ständigen Kratzens entwickelt hatte.
Seit der Zeit benutzte ich bei Juckreiz "Volon A Tinktur N". Das ist eine Tinktur auf Alkoholbasis, tut also leider weh, wenn man schon gedankenlos gekratzt hat. Sie ist allerdings verschreibungspflichtig, aber das Einzige, was bei mir hilft.
Liebe Grüße und gute Besserung, Astrid

Ich war eben ganz erstaunt gewesen diesen Beitrag zu lesen. Jedem dem ich vom selben Problem erzähle sagt immer nur dann lass die Wattestäbchen weg. Sicherlich haben die auch recht aber so einfach ist das nicht. ´Bei mir tritt das auch vermehrt erst auf wenn ich im Streß bin oder mich tierisch ärger. Manchmal sind die Gehörgangswände richtig angeschwollen das ich mit dem Wattestäbchen gar nicht erst reinkam.

Wollte auch schon längst zum HNO-Arzt aber irgendwie hatte ich naiverweise geglaubt das würde irgendwann von selbst weg gehen, so wie es auch gekommen ist.

Hab mir sogar schon Cortison in die Ohren geschmiert gehabt.
Ich glaube ich sollte wirklich bald mal hin..

LG..Daniela

Top Diskussionen anzeigen