Zahnfleisch beim Weisheitszahn tut höllisch weh

Hallo,

also meine Weisheitszähne habe ich schon 4 Jahre (bin 24).Jetzt tut das Zahnfleisch hinter dem rechten unteren Weisheitszahn höllisch weh , habe extreme schluckbeschwerden und essen geht auf der Seite auch überhaupt nicht.Ein teil vom Zahnfleisch ist jetzt aufeinmal auf dem Weisheitszahn drauf und wie ich gesehen habe hat der auch Karies,aber der Zahn ansich tut garnicht weh nur alles dahinter.Seit heute morgen tut mir auch mein rechter oberer Weisheitszahn weh aber nicht das Zahnfleisch(und wie ich leider gottes feststellen musste eben hat der obere auch Karies)
Erstmal die Frage bohren die bei den Weisheitszähnen oder werden die mit Karies gleich gezogen?Und warum geht mein Zahnfleisch über den Zahn drüber?Das tut unten wirklich extrem weh.
Und vorallem wie wird das mit dem ziehen gemacht??? Ich habe nämlich extreme Angst vor den Spritzen im Mund , das wenn ich mal beim Zahnarzt war...( habe ne beschissende Erfahrung als 8 jähriges mädchen gehabt mit Zahnarzt und spritze und seitdem habe ich Angst zum Zahnarzt zu gehen)... und was gemacht werden musste bohren oder Parandontose Beahndlung habe ich dieses so machen lassen OHNE Spritze. Ist ja bisschen sinnlos beim Zahn ziehen.
gibt es da sonst noch Methoden ausser Vollnarkose? Eventuell irgendwelche Beruhigungstabletten oder sonst was bevor der mit dieser scheiss spritze kommt??

LG und Vielen Dank für eure Antworten

1

hi also ich arbeite beim Zahnarzt und vermutlich kommen die Beschwerden davon dass Bakterien zwischen Zahn und Zahnfleisch gekommen sind. Meistens passiert dass weil man ganz hinten schlecht rankommt beim putzen, evtl. ist der Zahn auch noch gar nicht ganz durchgebrochen und es war noch etwas Zahnfleisch drüber und das ist jetzt angeschwollen. Das kann sogar soweit gehen dass das Zahnfleisch so dick wird dass du mit dem oberen Zahn auf das geschwollene Zahnfleisch draufbeißt.
Was du jetzt tun kannst am besten zum Notdienst. Der gibt dir eine Spritze (muss sein sonst gehst du an die Decke) dann wird er das alles gut reinigen und anschließend mit einer Desinfektionslösung spülen.
Wenn du jetzt nicht zum Notdienst kannst dann kannst du mit CHX (Chlorhexidin)spülen das desinfiziert und tötet die Bakterien. Kriegst du in jeder (Not)Apotheke.
Zum Zahnarzt musst du aber auf jeden Fall, die Bakterien müssen da raus, wahrscheinlich ist auch schon Eiter unter dem Zahnfleisch.

Gute Besserung

2

Ich hatte vor 1 1/2 jahren das gleiche wie du, bin dann zum zahnarzt. es war eine mega fette entzündung, habe antibiotika bekommen, damit die schwellung wieder weg geht. nach ein paar tagen, hat er mir dann unter einer teilnarkose die weisheitszähne gezogen (is das beste, was man machen kann, weil die entzündung sonst immer wieder kommen kann). bin froh das die dinger raus sind.
lg und wünsch dir gute besserung

3

Hatte ich auch schon, stellte sich als Zahntaschenentzündung raus. Zahnarzt hat gespült und medi in Tasche gespritz (ohne pieksen) und dann ist es besser geworden. War nach ein paar Tagen gut. Sie wollte den Zahn auch ziehen. Habe dann Zahnarzt gewechselt, der meinte, nö brauch man nicht. Soweit sonst alles OK ist, können alle 4 drin bleiben. Ach ja, die Weißheitszähne hab ich immernoch. Und hatte nix mehr. Das ganze ist 10 Jahre her.

lg

4

hi,
ich tippe auch auf eine Entzündung und wenn du eh weißt das Karies vorhanden ist, würd ich raten zum Zahnarzt zu gehen und das behandeln zu lassen. Also ich wollte damals nicht ziehen lassen und sie waren auch lange drin. Sind den schon alle viere raus? Einer konnte kieferbedingt nicht rauswachsen und mußte gezogen werden. Ich hab unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Einen habe ich bei einem Zahnarzt ziehen lassen, das war eine negative Erfahrung, obwohl er gesagt hat das er mit sowas Erfahrung hat. Er hat falsch geschnitten ins Zahnfleisch, kam dann irre schwer an den Zahn, hat fast auf mir draufgelegen und der Schmerz war schlimm, trotz Betäubung. Auch später hatte ich ganz lange Probleme, weil durch den falschen Schnitt, hat sich eine Zahnfleischtasche bebildet, wo Essensreste hängenblieben und häufig zu Entzündungen führten. Seit dieser Erfahrung habe ich meine anderen Weißheitszähne immer in einer Kieferorthopädischen Klinik entfernen lassen. Das ging immer super, die total vorsichtig betäubt und wurde auch vorher gut beraten. Habe für die Nacht Schmerztabletten bekommen (wichtig-machen nicht alle) braucht man wenn die Betäubung nachläßt.
Falls du füllen willst, dann laß dich beraten, was die Zahnpflege von Weißheitszähnen angeht, da gibt es spezielle kleine Bürsten, mit denen man besser an die engen, hinten liegenden Zähne kommt.
Alles gute.
kasia

Top Diskussionen anzeigen