Schiefer Bauch nach Not-Kaiserschnitt...

Hallo!

Ich habe am 21.12.2009 meinen Sohn per Notkaiserschnitt zur Welt gebracht. also ist es inzwischen schon 1 1/2 Jahre her. Am Anfang ist es mir gar nicht so doll aufgefallen, da ich ein Paar Kilos zu viel am Bauch hatte, doch in den letzten 5 Monaten habe ich viel Sport gemacht und vor allem am Bauch ordentlich abgenommen. Doch um so mehr ich abnehme, um so angewiederter bin ich... (Wir sprechen hier nicht von Massen, 5 Kg vielleicht) Wie gesagt, ich hatte nur ein paar Kilos zu viel, war nie dick!
Aber nun wird immer deutlicher, das mein Bauch schief ist. Und zwar habe ich auf der einen Scheite eine "Speckrolle" auf der anderen Seite ist alles glatt. Weiß nicht wie ich es besser beschreiben soll.

Nun frage ich mich was soll ich tun? Ich finde mich so furchtbar. Mein FA sagte nur: tja, das bleibt für immer so...!" In dem Schock konnte ich erst garnix sagen. Aber das kann doch nicht sein Ernst sein? Ich will damit nicht leben...

Kann man nach so langer Zeit noch Beschwerde einreichen? Steht mir das überhaupt zu, weil es evtl zum Op-Risiko gehört? Aber war ich in dem Moment wirklich zurechnungsfähig, wenn man mich fragt ob ich mein Kind lebend sehen möchte??? Bin völlig durch den Wind.

Würde mich über antworten freuen! #zitter

LG Yennis

Hallo!

Ich hatte 2007 einen Not-Kaiserschnitt. Mein Bauch um die Narbe herum sieht ebenfalls schief aus, wie Du es beschreibst. Zudem habe ich in diesem Bereich nach nunmehr 4 Jahren immer noch keinerlei Gefühl.

Aber das alles stört mich nicht - wenn der Not-KS nicht gemacht worden wäre, wäre meine Tochter gestorben.

Also ich denke nicht, dass Du an deinem Bauch viel ändern kannst. Versuch dich damit zu arrangieren!

LG Lena

Die Speckrolle ist 15 cm lang und fällt sogar unter der Kleidung auf... Müsste mal ein Foto machen zum besseren verständnis.

So extrem ist es bei mir nicht.

Vielleicht könntest Du dich noch einmal operieren lassen? Um das zu korrigieren? Vielleicht hast Du ja Verwachsungen um die Narbe herum?

LG Lena

Auch Hallo,

wegen was willst du dich denn beschweren? Daß dein Kind und du die Geburt -gesund- überlebt haben?

Der Kaiserschnitt war eine Not-OP und wie der Name schon sagt, muß es bei sowas schnell gehen. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Arzt etc.

Versuche, deinen neuen Körper zu akzetieren. Oder spare Geld für ne Schönheits-OP. Aber auch für diese OP gilt: Zu Risiken und Nebenwirkungen.......

#klee#klee

Hatte meine Freundin auch! Wirklich gesehen hat man das aber nicht!

Die bekloppte Olle hat sich das dann Korrigieren lassen#klatsch
Lass es einfach so!
Du möchtest doch nicht mehr unbedingt Bauchfrei rumrennen wie ein Teen oder#schock

schön wie man über eine "freundin" spricht.

bleib du einfach von kopf bis fuß bio und gut is...!

Ich habe auch zuerst gedacht ich lasse es so, aber ich schäme mich so sehr dafür... Und im bett bekomm ich n Anfall sobald er den Bauch auch nur berührt... Nein, ich will nicht mehr Bauchfrei rumlaufen und ich bin unendlich dankbar das es die möglichkeit überhaupt gibt, das Mein Sohn lebt. Aber der Fehler ist doch beim zunähen passiert und nachdem das Kind raus ist gilt es doch eigentlich nicht mehr als Notfall oder???

Natürlich habe ich auch große Angst davor mich nochmal zu operieren lassen, zudem wir noch ein Kind möchten und ich nicht weiß ob das dann noch geht.

Wollte einfach nur mal eure meinung hören oder gucken ob es jemanden so geht wie mir. Habe im Internet nichts darüber gefunden.

"Aber der Fehler ist doch beim zunähen passiert und nachdem das Kind raus ist gilt es doch eigentlich nicht mehr als Notfall oder???"

Ob man einen schiefen Schnitt gerade zunähen kann?

Wieso schämst du dich? Wofür? Kapier ich nicht#kratz

"Ob man einen schiefen Schnitt gerade zunähen kann? "

So rum habe ich natürlich noch gar nicht gedacht...

Vielleicht ist manchen das ja nicht so wichtig, aber mich stört es halt, und bestimmt nicht weil ich aussehen für mich das wichtigste ist, sondern weil ich mich so nicht wohl fühle, und ist das nicht irgendwie wichtig?

weitere 3 Kommentare laden

Hallo Yennis,

mein KS war kein Not-KS aber es musste auch recht schnell gehen. Ich habe das gleiche Problem. Der Bauch ist schief... Meine Freundin hatte auch einen Not-KS und ihr Bauch ist gerade #schein
Allerdings muss ich dazu sagen, dass es bei mir Zwillinge waren und das dann glaub ich noch bissl schwieriger ist.

Egal, das stört mich überhaupt nicht muss ich sagen und ich wäre nie auf die Idee gekommen, mich zu beschweren! Ich war einfach nur froh, dass ich zwei gesunde Babys im Arm hatte!

Wenn es dich so sehr stört, wird dir wohl nur eine OP bleiben. Aber das Risiko würde ich persönlich nie eingehen wegen einem kleinen Schönheitsfehler.

LG

Dani

Hallo,

ich hatte auch einen KS am 01.08.10 und mir ist auch die kleine Speckrolle geblieben. Zu dem wurde der Schnitt schief angesetzt. Damit muss ich jetzt leben. Das sieht man aber nur, wenn ich einen Bikini an habe oder nur in Unterwäsche bin.

Bei mir hat die Wundheilung auch zwei Monate gedauert. Die Narbe hatte sich entzündet. Die Oberärztin meinte zu mir, dass man es ja in ein paar Jahren korrigieren könnte, aber ich davon ausgehen müsste, dass die Wundheilung wieder so lange dauern wird und sie mir deswegen davon abrät.

Akzeptiere deinen Körper so wie er nun ist.

LG

Lumidi

Hi Yennis,
wenn Ihr doch noch über ein Kind nachdenkt, lass es doch erstmal wie es ist.

Plan einen Kaiserschnitt mit Korrektur des Bauches. Mach jetzt Fotos wie es aussieht, laß es vielleicht nochmal vom FA bestätigen, daß wenn es soweit sein sollte, der Korrektur nichts im Wege steht.

Gruß Claudia

Was würdest Du denn unternehmen wollen, damit es in Zukunft anders aussieht?

Wenn Du vorhast, Dich operieren zu lassen, um ggf. die Bauchdecke wieder in die richtige Position zu bringen, bedenke, jede OP hinterläßt Narben und bei Bauchdeckenstraffungen sind die OP Narben echt heftig.

Dagegen würde ich mich mit einem schiefen Bauch eher anfreunden, als mit der dicken Narbe über den Bauch die auch meistens nicht gerade klein geraten wird.

Und nein, man hat sicherlich keinerlei Ansprüche gegenüber der Klinik bei schiefen Bäuchen nach OP, denn das ist das Risiko, was man selbst trägt, wenn man für eine OP unterschreibt. Das ist kein Kunstfehler in dem Sinne.

Im Übrigen hatte ich auch einen KS. auch mein Bauch ist irgendwie verzogen. Aber bei mir liegt das nicht an der Narbe. Die Dellen sitzen an ganz anderen Stellen. Das Gewebe wird bei der Schwangerschaft ordentlich durch gedehnt. Das ist das Risiko, was man selbst trägt, wenn man sich für eine Schwangerschaft entscheidet.

Dir alles Gute, Janette

Top Diskussionen anzeigen