Was für eine Zahnfüllung nach Wurzelbehandlung?

Hallo,

was für eine Zahnfüllung wird empfohlen, wenn der Zahn noch soweit erhalten ist, dass eine Krone noch nicht nötig ist? Mein Zahnarzt sprach von Amalgamfüllung.

Ich möchte nun keine Diskussion über Amalgam auslösen, habe zwei Amalgamfüllungen und keinerlei Probleme, im Gegesatz zu der Kunststofffüllung, die ich in dem jetzt behandelten Zahn hatte.

Ich weiß einfach nicht, was es so gibt und was auch die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen.

Danke für Tipps.

Grüsse

1

Hallo antares01,

ich hatte das selbe Problem und habe mir eine Kunststofffüllung machen lassen - das zahlt die Kasse nur zu einem geringen Anteil. Ich habe ca. 100 EURO für die Füllung selbst bezahlt und habe es bis heute nicht bereut! Sollten weitere Füllungen anstehen werde ich auch diese mit Kunststoff füllen lassen.

Amalgam zahlt die Kasse meines Wissens zu 100%.

Gruß
Heidi

2

Hallo,

ja, aber wenn ich meine ZÄ richtig verstanden habe, ist Kunststoff nicht optimal, da es nicht lang hält (max. 5 - 6 Jahre) und es ist ein Backenzahn, der ja stark beansprucht wird. Über 100 Euro Zuzahlung mache ich mir keine Gedanken, bei der Grösse wären es bei mir max. 50 Euro Zuzahlung (die letzte Füllung kostete knappe 40 Euro), denke ich.

Es gibt doch nicht ausser Kunststoff, Amalgam oder Gold (was ich nicht nehmen würde), oder?

LG

3

Hallöchen,

die perfekte Frage für mich als Zahnarzthelferin ;-).

Also Amalgam ist wirklich das Füllungsmaterial, welches am Besten hält. Das ist der größte Vorteil. Nachteil: sieht bescheiden aus und enthält Quecksilber...
Wenn du aber mit Amalgam bis jetzt keinerlei Probleme hast, wieso willst du dann ein anderes Material? Oder ist die Füllung im sichbaren Bereich? Dann ist Amalgam natürlich wirklich unschön. 100 Euro für eine K-Füllung find ich aber extrem happig. Dann gibt es noch Inlays...
Aber schau doch mal hier: http://www.dental-world.de/zahnheil/fuellun1.htm
Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

LG von belusa

4

Hey,

vielen Dank für die Info.

Nein, es ist nicht im sichtbaren Bereich, es ist der drittletzte Zahn unten rechts, ich habe 32 Zähne ;-). Ich tendiere auch zum Amalgam, bisher hat mein ZA mich immer sehr gut behandelt und mir nie Mist aufgedrängt.

Zur Zuzahlung beim Kunststoff: da ich brav alle 6 Monate zur VU gehe, zahlt die Krankenkasse 60% der Kunststofffüllung, aber was nützt es mir, wenn die dann so schnell wieder herausbricht.

Grüsse,
antares01

Top Diskussionen anzeigen