Schmrzen nach Gallen- OP

Hallo,
nachdem ich hier schon seit längerer Zeit ab und zu mal mitlese, muss ich heute nun auch mal eine Frage stellen.
Hab wieder gelesen, dass die Muttis nach einem Kaiserschnitt sehr mit ihren Narben zu tun haben.

Ich hatte vor gut 2 Jahren eine Gallenblasen- OP. Ziemlich bald danach hatte ich Schmerzen an der Stelle, wo die Gallenblase mal saß. Nicht zu doll, aber ziemlich häufig. Spätere Untersuchungen ergaben nichts.
Auch jetzt noch tut es mir da häufig weh.

Kennt ihr das auch??? Ich möchte es nämlich gerne vermeiden, deshalb noch einmal zum Arzt zu gehen und wieder eine Maschinerie in Gang zu setzen..

Über eure Antworten wäre ich dankbar!

LG Sabine

1

Hallo Sabine,

ich habe letztes Jahr im Dezember meine Gallenblase entfernt bekommen. Schmerzen hab ich eigentlich keine. Nur manchmal, wenn ich Paprika oder Kohl esse, habe ich einen Druck im Oberbauch.
Wenn es nicht besser wird würde ich aber schon mal nen Arzt schauen lassen.

Liebe Grüße
Sandra

5

Hallo Sandra,
beim Arzt war ich ja schon letztes Jahr... da war alles ok!

Danke dir für deine Antwort!:-)

LG Sabine

2

Hallo
Hab im Jannuar meien Gallenblas entfernt bekommen. Habe aber keine Probleme. Vielleicht probierst du es mal bei einem Heilpraktiker oder jemandem der Narben entsört. Das soll helfen. Ansonsten auf jeden Fall zum Arzt!!
Alles Gute lg evpu

6

Hallo evpu,

ja bin schon bei einer Heilpraktikerin und hab mir auch diese APS- Salbe besorgt. Hoffe mal, dass die Schmerzen wieder weggehen. Beim Arzt war ich letztes Jahr schon, da war alles ok. Und nach meiner ersten homöop. Behandlung waren die Schmerzen lange Zeit weg...

Danke dir für deine Antwort!:-)

LG Sabine

3

Hallo Sabine,

bin seit März 2005 Gallenblasenfrei. Schmerzen habe ich seither ab und zu mal - ziehender Art. Wenn ich furchtbar fettig gegessen habe, habe ich drückende Schmerzen. Mein Hausarzt meint, dass trotz Entfernung der Gallenblase ja noch der Gallengang vorhanden ist und dass der ähnlich wie bei einer Gallenkolik Schmerzen verursachen kann, so als wäre er "verstopft". Eine andere Möglichkeite wären Verwachsungen, die sich an der Gallenblasenabsetzungsstelle gebildet haben.

Habe Dir nicht wirklich weiter geholfen - aber mit dem Problem bist Du jetzt wenigstens nicht mehr alleine... ;-)

Gruß
Heidi ;-)

4

Hallo Heidi,
doch, du hast mir schon wietergeholfen. Dachte schon, nur ich hab die Schmerzen. Nun bin ich ja beruhigt, dass es wahrscheinlich nichts weiter ist... und man einfach damit leben muss.
Vor diesen Verwachsungen habe ich ja Angst... aber beim Ultraschall im letzten Jahr wurde nichts gesehen, sah wohl alles gut aus...
Verträgst du denn alles Essen??

Also, vielen Dank für deine Antwort!
LG Sabine

7

Hallo Sabine,

Verwachsungen sieht man im Ultraschall leider nicht.

Kann eigentlich alles essen - ich tue es zumindest - sollte aber auf fettes Essen verzichten, was ich aber nicht mache. Das größte Problem das ich habe ist, dass ich Phasen habe, in denen ich 15 Minuten nach dem Essen auf Toilette muss und dann wieder alles von mir gebe - damit meine ich nicht übergeben. ;-)
Eine zeitlang hatte ich sogar Durchfalll wenn ich morgens nur ein Glas Wasser getrunken habe.
Dann gibt es wieder Phasen da vertrage ich das Essen super und ich behalte alles bei mir. Mein Hausarzt konnte sich keinen Reim darauf machen. Ich soll eben darauf achten was ich esse und vor allem langsam essen. #augen

Alles in allem nehme ich die Unanehmlichkeiten in Kauf - ich bin heilfroh, dass ich die Gallenblase nicht mehr habe - die Gallenkoliken waren der reinste Horror! Hatte zum Schluss beinahe täglich eine Gallenkolik. :-(

Herzliche Grüße
Heidi

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen