Versehentliche Nervenwasser Punktion (PRT, PDA)?

Hallo!

Aufgrund meines schweren Bandscheibenvorfalls habe ich gestern die 6 PRT Spritze unterm CT gelegt bekommen.

Bei 5 davon ging es gut, bei der gestrigen wurde versehentlich das Nervenwasser punktiert. Ergebnis ist, daß ich starke Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen bekommen habe. Sowie ich mich hinlege, geht es mir wieder gut. Durch das ausgetretene Nervenwasser, steigt der Gehirndruck und verursacht die Symptome.

Hatte das auch schon mal jemand von euch? Wird ja auch durch PDA hervorgerufen. Wie lange hat es angedauert? Im Netz steht bis zu 72 Stunden und es kann auch passieren, daß sich das Loch nicht von alleine verschließt. Muss nun strenge Bettruhe einhalten.

Passt mir momentan ja gar nicht, da ich morgen einen wichtigen Termin habe und am WE noch ein Umzug bevorsteht.

LG, Mei

1

Hallo

ich hatte vor Jahren mal eine Lumbalpunktion und ich habe 3 Tage lang dran zu knacken gehabt.
Ich habe in dieser Zeit ca. 5 kg verloren da ich nichts bei mir behalten konnte (habe zum Schluss nur noch grünen Schleim gespuckt #schock) und bekam Infusionen.
Ausserdem hatte ich extreme Kopfschmerzen. Ich hatte das Gefühl als ob mir jemand Schraubzwingen an den Kopf gemacht hat die in regelmäßigen Abständen immer weiter zugedreht werden.

Ich habe mir damals geschworen dass ich so etwas nie wieder erleben möchte. Es war einfach nur schrecklich #heul

Ich kann dir nur raten dich an die verordnete Bettruhe zu halten und den Termin morgen sausen zu lassen.

LG und alles Gute #liebdrueck

Kerstin

2

Oh du machst mir ja Hoffnungen. Also jetzt geht es mir wirklich gut, nachdem ich mich hingelegt habe den ganzen Tag (was nicht so einfach ist, da ich einen Bandscheibenvorfall habe und im Liegen die meisten Schmerzen habe).

Den Termin kann ich morgen leider nicht sausen lassen. Ist ein wichtiger Notartermin und war schwer genug den überhaupt zu bekommen.

Darf ich fragen, warum bei dir die Lumbalpunktion gemacht worden ist. Bei mir war es wie gesagt ein Versehen, es sollte eigentlich die PRT gelegt werden.

Aber noch mal erleben will ich das auch nicht.

LG, Mei

3

Hallo,

ich hatte es nach dem KS.
Bei mir hat es gute 11 Tage gedauert, bis es erträglich war. In der Zeit davor wäre ich am Liebsten aus dem Fenster gesprungen.

Ich drücke dir die Daumen, dass es nicht so lange anhält!! #pro #herzlich

LG
Rehlein

4

Hallo,

Ich hatte 2000 einen Kaiserschnitt mit PDA.
Ich hatte danach ca. ein Halbes Jahr Migräne.....

5

Hallo,

die strenge Bettruhe musst Du nicht umsonst einhalten.#aha

Lass das mit dem Termin, wenn Deine Gesundheit Dir wichtig ist.

LG palesun

6

Hallo!

Ich hatte letztes Jahr eine Lumbalpunktion = Nervenwasserentnahme.

Den Termin heute wirst Du wahrscheinlich schon gestrichen haben, für den Umzug würde ich Dir raten, genügendvHelfer zu suchen, die notfalls deine Aufgaben übernehmen.

Viele Patienten sind wohl nach 2 Tagen wieder schmerzfrei, ich lag 12 Tage lang flach, konnte erst dann wieder normal meinen Alltag bewältigen.
Toilette gehen war Quälerei, nach ca. 15 Min. aufrecht sein habe ich mich vor Kopfschmerz übergeben.
Umzug wäre unmöglich gewesen.

Aber es kann gut sein, dass du zu dem wohl größeren Patientenkreis gehörst, der nach2 Tagen wieder fit ist. Dann wünsch ich Dir einen erfolgreichen Umzug!

lg,
murkelmia

7

Du wirst den Termin wohl verschieben MÜSSEN!
Du wirst den Schmerz nämlich nicht aushalten, wenn du zu lange aufrecht bist.
Ich sollte im Dezember eine PDA kriegen.
5 Mal gestochen, alle daneben und einen zu weit.
Hatte den Scheiß dann also quasi für nichts...#aerger
Ich hatte erst keine großen Probleme.
Die kamen erst am 3. Tag und dann so heftig, dass ich nur noch kurze Toillettengänge machen konnte.
Nach 3 Tagen war´s dann aber auch so gut wie vorbei.

lg
crea

Top Diskussionen anzeigen