nach dem besuch beim zahnarzt mehr schmerzen als davor

hallo,

ich weiß ihr seit alle keine ärzte aber ich bin gerade etwas ratlos.

da ich hscon lange probleme mit meiner rechten wange habe und kein zahnarzt weiß was ich so recht habe weil nichts zu sehen ist, hat nun mein zaharzt mit einfach eine alte füllung durch eine neue ersetz.

er stellte fest das unter der altenf üllung der zahn schon recht weich war und sich etwas karies gebildet hatte. er stopfte da weißes zeug rein (ich vermute das dies ein medikament war) dann "ziment" (so nannte er dies) und dann setzte er das amalgan drauf.

alles ging gut und ich ging nach hause, nach dem dann nach ca. 3 stunden die bedeutbung weg war. machten sich auch schon unerträgliche schmerzen bereit mich zu quälen. ich kauerte auf den sofa und rantte wie doof durch die wohnung da ich nicht wusse was ich machen sollte. tabletten jeder art von ass über paracetamol bis iburufen halfen NIX.

am nöchsten morgen (als heute) habe ich dort angerufen und gefagt ob dies normal sei. sie schaute in der akte nach was gemacht wurden war und teilte mir dann mit das der zahn wohl ein-zwei tage zu spühren währe.....:-[

zu spühren? ich habe die nacht gehofft das mir jemand eine reinhaut und der zahn fällt einfach raus...

nun muss ich zu geben das jetzt etwas besser ist. wenn auch nicht viel... es schießen mir immer noch ab un zu tränen in die augen.

zu meinen zahnarzt kann ich nicht da mein zahnarzt heute eine wichtige op hat und daher zu hat. also kann ich erst morgen mittag kommen "natülich mich langer warte zeit".

jetzt habe ich shcon überlegt den zahnärztlichen notdienst anzurufen und ihm um "hilfe" zu bitten. jedoch weiß ich jetzt nicht ob ich das tun soll.

eigentlich bin ich mit meinem zahnarzt sehr zufrieden und der weiß ja auch genau wie wo u.s.w. es bei aussieht und was er noch machen möchte. ich vertraue ihm da.

allerding habe ich heute abend einen wichtig den termin den ich nicht absagen kann da es um meine zukunft geht.

genau so wie morgen habe ich einen probe arbeitstag den ich nicht aufs spiel setzten möchte.

ich habe angst der andere zahnarzt könnte mir den zahn einfach ziehen.

und nun sitz ich hier und weiß nicht weiter. ich weiß auch nicht welche tabeltten ich für den übergang nehmen könnte... ich habe schon überleg Codein tropfen zu nehmen die ich noch von einder anderen zahn op hatte. aber ich weiß das mir danach schwindlich ist. aber die schmerzen wären weg allerding könnte ich nur liegen.

vielelicht weiß jemand was man da machen kann.

liebe grüße #schein

1

Schmerzen weil eine Füllung gewechselt wurde halte ich für sehr komisch.
Also ich hätte da heute wieder auf der Matte gestanden.
Der wird wohl nicht den ganzen Tag operieren.

2

naja er hat aufjedenfall schon zu nur die frau am empfang ist noch da. :-[

3

wenn in den zahn ein medikament gemacht wurde dann war dieser ja entzündet. einfach so wird ja kein medikament reingemacht und DANN wäre es vielleicht wichtig gewesen ihn OFFEN zu lassen damit die gase ausweichen können.

der zahn wurde aber verschlossen und wenn du nun von HÖLLICHEN schmerzen sprichst dann stimmt da was nicht.

das wird an der entzündung liegen und daran das der zahn hätte offen bleiben müssen bis die entzündung weg ist.

GEH zu einem zahnarzt .. geh doch zu irgend einen oder zum Notdienst.
es ist bestimmt keine große sache und der zahn muss bestimmt noch nicht raus aber die schmerzen werden nicht alleine aufhören wenn du eine entzündung hast.

alles gute... GEH ;-)

4

Huhu

was machen die Zahnschmerzen??? Warst du beim Doc?
Es gibt 2 Möglichkeiten, warum der Zahn weh tut.

1. Wenn Karies unter der Füllung war kann es sein, dass diese recht "tief" ging. Manchmal wird beim entfernen der Karies feine Ausläufer der Nerven die bis ins Dentin reichen beschädigt. Das kann man nicht sehen aber es tut ein paar Tage weh.
Er hat wohl ein Medikament gelegt welches den Nerv beruhigen soll, darüber eine Unterfüllung( Zement) und darüber Amalgam. Was er meines erachtens " falsch" gemacht hat, bei einer tiefen Karies hätte ich den Zahn erst einmal provisorisch verschlossen und nicht definitiv.

2.

Es hat sich eine Entzündung gebildet ( wurde geröntgt??) und der Nerv ist am absterben. Durch das viele bohren wurde er wohl noch zusätzlich gereizt. Nun sammeln sich Gase und wollen raus- können sie aber nicht da der Zahn fest verschlossen ist. Und das tut sehr weh.
Therapie: Zahn aufbohren und Luft drann lassen, nur etwas mit Watte verschliesen. Wenn sich der Zahn nach ein paar Tagen beruhigt, eine prov. Füllung legen. Bleibt der Zahn weiterhin ruhig kann man definitiv füllen.
Schmerzt er aber weiterhin, sollte eine Wurzelbehandlun gemacht werden..

LG

JEnny

5

huhu,

ich war gestern noch beim notdienst weil ich fast die wände hoch gegangen bin vor schmerzen.

der zahn war entzündet und das wohl schon was länger. (es kam richtig viel blut raus).

der zahnarzt hat mir nun den zahn aufgebohrt und ein medikament rein gesetzt was den nerv abtötet nach eine/zwei woche soll mein zahnarzt dann eine wurzelbehandlung machen.

gott seit danke !!!!!!!! es tut nun nicht mehr. ;-)

nach der behandlung war ich schmerzfei :-D

Top Diskussionen anzeigen