Clubs


Gewichtsabnahme & Ss-Diabetes

susu1411 13.12.16, 22:16
Hallo,

Nachdem ich die übelkeit endlich überwunden habe steheb neue Herausforderungen an.

Ich bin mit 90 kilo 1,77 in die erste ICSI gegangen, nch drei hornonbehandlungen lag ich bei 106 kilo aber Schwager:-) nun habe ich im ersten drittel eher abgenommen und dieses mit 103 kilo beendet. Das abnehmen hört nicht auf. Die zwillonge wachsen gut und ich ernähre mich ausgewogen. Heute bin ich 18+6 und bei 100 kilo. Soweit war ich zufrieden. Es sind j bur ein paar kilo und die fa hat auch nichts schlimmes gesagt.

Nun war bein letzten termin fa mein blutzucker zu hoch. Der war sonst immer okay. Gestern Termin beim diabetologen. Leicht ss-Diabetes wurde bestätigt. Ich messe vor und nach den Mahlzeiten, insolin sei aber noch nicht nötig. Soweit fand ich dass auch noch okay. Aber dann kam der hinweis, das abnehmen sei sehr gefährlich dabei würde irgendein Stoff freigesetz der Organe meiner babys schädigen könnte. Habe dafür pipiteststreifen bekommen. Der heute morgen war negativ. Aber natürlich macht das thema mir angst. Es gibt doch viele andere Frauen die bicht richtig zunehmen!?! Und ich bin auch kein strich in der Landschaft. Die Kinder wachsen gut. Anfang januar haben wir termin zur Feindiagnostik. (Termin steht hiervon losgelöst schon eine ganze Weile)

Nun zu meiner konkreten Frage:
--? ist es wirklich so gefährlich wenn ich ein paar kilo verliere
--? ist es nicht wahrscheinlich dass ich -wenn ich zucker reduziere- die kilos eher weiter runter gehen
--? ist es ihrè erfahrung nach wahrscheinlich dass ich noch zunehme?


Vieleb Dank,

Susu mit zwei Glücksi
hebamme.im.dienst 13.12.16, 22:31
Liebe Susu,

mir ist nicht bekannt welche Stoffe du über den Urintest bewerten kannst. Meines WIssen ist es unproblematisch, wenn man in der Ss leicht abnimmt. Ich gehe aber davon aus, dass das Gewicht ab der 20.SSW doch etwas aufwärts geht.

LG Claudia
susu1411 13.12.16, 22:34
Ketones/ Ketonen steht auf der Verpackung.

Super schnelle Antwort!

Vielen lieben Dank
skyla211 14.12.16, 13:05
Also mein diabetologe meinte zu mir das es gar kein Thema ist wenn man in der ss abnimmt. So lange die Versorgung gut ist und sich die Kinder gut entwickeln ist alles im Rahmen. Die Zwerge holen sich was sie brauchen
hebamme.im.dienst 14.12.16, 20:45
Liebe Susu,

verstehe.
Der Nachweis von Ketonkörpern im Urin ist ein wichtiger Hinweis auf eine Stoffwechsel-Entgleisung bei Diabetikern, kann aber auch bei einer Gewichtsabnahme ganz bedenkenlos sein. Es macht dennoch Sinn eine Ketonausscheidung zu überprüfen, um ggf. schnell entgegenwirken zu können.

LG Claudia
susu1411 14.12.16, 22:13
Has heißt, es kann vollkommen harmlos sein, solange die Ursache in meinem gewichtsverlust liegt?

Ich muss leider nochmal so deutlich fragen weil ich beim diabetologen darauf hingewiesen wurde, dass dieser stoff zu massiven organschäden bei meinen zwillingen führen kann. Dadurch habe ich -natürlich- wieder angst. Von meiner zwischenzeitlich eingetretenen Entspannung in der ss ist nichts mehr übrig.

Vielen lieben Dank
hebamme.im.dienst 16.12.16, 09:25
Liebe Susu,

meines Wissens ist es unter bestimmten Umständen normal Ketone auszuscheiden, wenn man abnimmt - besonders, wenn man Diabetes hat. Wie gefährlich oder ungefährlich das für dich und den Fötus einzustufen ist vermag ich nicht zu bewerten. Wenn man auf eine ausreichend Zufuhr an Kohlenhydraten achtet, dann kommt es eher nicht zu einer Ausscheidung von Ketonen.
Ich möchte dich allerdings nochmals bitten dies en detail mit deinem Diabetologen zu klären. Das ist Fachwissen das meine Kompetenz als Hebamme übersteigt.

Ich freue mich, wenn du dich dann nochmals meldest was deine konkreten Handlungsempfehlungen zur Prophylaxe und im Falle einer Ausscheidung sind.

Alles Liebe
Claudia