Kaum hat man erfahren, dass man schwanger ist, hält neben der großen (Vor-)Freude auch die Angst um die Gesundheit des Babys bei vielen Frauen Einzug.
Auf einmal scheinen überall Gefahren für das Ungeborene zu lauern – besonders beim Essen. Wir erklären dir, worauf du achten musst und welche Nahrungsmittel du jetzt meiden solltest.

Diese Nahrungsmittel solltest du während der Schwangerschaft meiden

  • Käse mit Weiß- oder Rotschimmel
  • Rohmilchkäse
  • Harzer Roller
  • rohes Fleisch
  • luftgetrocknete Wurstprodukte
  • geräucherter Fisch
  • Muscheln
  • Blattsalate, die abgepackt sind

Diese Lebensmittel solltest du in der Schwangerschaft mit Vorsicht genießen

  • Mozzarella und Feta-Käse dürfen nur aus frisch geöffneten Packungen gegessen werden, bitte lange vor dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
  • Hartkäse wie Gruyère oder Parmesan sollen nur ohne Rinde gegessen werden und auch nur, wenn sie mindestens zwölf Monate gereift sind.
  • Von Getränken, die Koffein enthalten, sollen nicht mehr als drei Gläser bzw. Tassen getrunken werden.
  • Fertige Salate und Antipasti sollen nur aus frisch geöffnete Packungen gegessen werden.
  • Große Fische, wie zum Beispiel Thunfisch oder Schwertfisch, sollen während der Schwangerschaft wegen ihres höheren Quecksilbergehalts nur selten gegessen werden.