• Der Gebärmutterhals ist durch einen Schleim, den sogenannten Zervixschleim, verschlossen 
  • Der Schleim ist normalerweise sehr fest, um den Eisprung herum wird er jedoch flüssig 
  • Diese Konsistenzänderung ist die Voraussetzung dafür, dass die Spermien in die Gebärmutter gelangen können