Spinale/PDA wirkt nicht richtig. Konsequenzen?

Hallo liebes Expertenteam,

ich bin in der 36.SSW und es befindet sich ein Myom im Geburtskanal (rund, Durchmesser ca 5cm) und deshalb ist ein KS im Gespräch. Ich könnte es jedoch auch spontan versuchen, man weiß halt nicht ob der Kopf durchgeht.

Meine Frage zum KS: in meinem bisherigen Leben ist es des öfteren vorgekommen, dass lokale Betäubungen nicht vollständig gewirkt haben. Sei es bei der Weisheitszahn-OP, oder auch bei meiner ersten spontanen Geburt die PDA.

Man weiß nicht genau woran das liegt, könnte evtl mit meinem Schilddrüsenproblem oder mit zu hoher Adrenalinausschüttung zu tun haben...??..bisher konnte mir keiner dazu etwas sagen.

Zudem fällt es mir schwer einen eindeutigen Unterschied zwischen einem "Druck" und einem "Schmerz" festzustellen. Wenn also überprüft wird ob die Betäubung wirkt und ich gefragt werde ob ich noch was spüre, fällt es mir schwer zu sagen, ob das jetzt ein Schmerz oder nur ein Druck ist, den ich da spüre.

Ganz konkret wollte ich fragen, wie denn die Vorgehensweise ist, wenn ich nach dem Bauchschnitt oder später dann doch Schmerzen verspüre......wird dann einfach weitergemacht nach dem Motto "Augen zu und durch" (wie bei meiner Weisheitszahn-OP) oder bekomm ich dann ne Vollnarkose oder was wird gemacht??

Vielen Dank für ihre Antwort!
p.s. wie oft kommt es denn vor, dass die Patientin doch noch was spürt???

Liebe Grüße
Heliozoa

Hallo
also ich kann mir nicht vorstellen, dass man dich weiter operiert und dann zusammennäht wenn du alles spürst. Das wäre ja grausam. Spontan tippe ich dann tatsächlich auf eine kurze Vollnarkose.

Aber meine Freundin hat erzählt, dass sie die Spinale mit einem Katheder hatte, da hat man wohl nachspritzen können. Konsequenz war einfach nur, dass es länger dauerte bis sie ihre Beine wieder spüren konnte.

Bei Zahnsachen wirkt bei mir die örtliche Betäubung auch nie lange, es ist ein Graus. Und bei Vollnarkosen bin ich als Kind (Blinddarm) schonmal aufgewacht. Doch ich sage das immer vor jeder Narkose und es ist schon so, dass ich sehr schnell wieder aufwache, aber zum Glück immer auf dem Weg in Aufwachraum.

Die Spinale bei meinem KS war gut - hatte keinerlei Schmerzen - mir war nur sehr übel.

LG

ZITAT
"also ich kann mir nicht vorstellen, dass man dich weiter operiert und dann zusammennäht wenn du alles spürst. Das wäre ja grausam. Spontan tippe ich dann tatsächlich auf eine kurze Vollnarkose." ZITAT ende

ja ich meinte nicht ALLES spüren....bei meiner PDA vor ein paar Jahren, hab ich auch nicht mehr alles gespürt....hatte ja den Vergleich zu den Wehen vorher...aber eben noch recht viel und auch die ganze AUstreibungsphase und das Nähen komplett (obwohl meine Beine taub waren).

Ich hab halt auch schon die Erfahrung gemacht, dass wenn ich eben sage, dass bei mir die Narkosen nicht so gut wirken, dass ich dann im Nachhinein nicht mehr Ernst genommen werde. So war es eben bei der Zahn OP...ich sagte zwischendrin, dass ich starke Scherzen habe....doch der ARzt sagte er kann jetzt nicht mittendrin aufhören. Nachdem der Zahn draussen war hab ich einen unkontrollierbaren Haulkrampfbekommen.

Doch der Arzt wollte gleich mit dem nächsten Zahn weitermachen.....so nach dem Motto: "die hysterische Kuh übertreibt ja eh".

Und wenn der KS lediglich schmerzhaft für mich ist (also ich nicht in Ohnmacht oder so falle oder zu schreien anfange) könnt ich mir schon vorstellen, dass die Ärz#schwitzte sich dann denken.....jetzt isses ja bald geschafft, das ziehn wir jetzt noch durch.

Also ich hab eine Spinale bekommen und habe, ja das gibt es, ALLES gemerkt.
Ich war zwar taub im Bauchbereich, aber mein Schmerzempfinden war trotzdem noch da.
Die Ärzte habe im voraus mich mit Zeug besprüht und ich sollte sagen, ob ich was merke.
Ich habe gemerkt, wie sie unten aufschnitten. Das fühlte sich an, wie wenn man sich selbst schneidet. Ja, ich habe darauf hingewiesen, dass ich alles merke, aber da wurde mir gesagt, es sei normal, dass man etwas Druck verspürt. Und leider wurde das nicht besser. Das aufreißen des Gewebes, dass herausziehen und -drücken des Kindes tat so weh, ich habe mich gewunden vor Schmerz. Aber die Ärzte haben darauf nicht reagiert und einfach weiter gemacht. Ich habe nur immer zu hören bekommen, es sei gleich vorbei und ich mache das super, es ist normal dass man ein wenig Druck merkt.

Ich hatte den Eindruck, die Narkose hat nicht richtig gewirkt. Selbst als der Mutterkuchen herausgeholt wurde, hatte ich Schmerzen.

Aber für das zunähen hat es dann gereicht die geringe Dosis...da habe ich nämlich nichts gemerkt:-/

vielleicht war das bei mir wirklich auch nur Druckempfinden. Ich kann es gar nicht sagen. Aber ich hatte Schmerzen.
das waren die schlimmsten 20min meines bisherigen Lebens.

Habe mich aber auch mit anderen Leuten unterhalten, die hatten aber nicht so ein Erlebnis. Keine Ahnung was bei mir da anders war.

Hi Franzi

schrecklich was du durchmachen musstest!!!! Ich hoffe sehr, dass mir das erspart bleibt.Evtl kann ich im Vorfeld einfach verlangen, dass sie mir ne Vollnarkose geben, wenn ich doch Schmerzen haben sollte.

Mal sehen...am Monatn hab ich nochmal Gespräch...

Danke Dir#blume

Hallo Heliozoa,
üblicherweise spürt man Berührung, aber keinen Schmerz. Sollten Sie dennoch Schmerzen haben, dann wird das Sie operiende Team auch wenn es die OP bereits begonnen haben sollte sofort stoppen und eine Vollnarkose veranlassen. Dies kommt immer wieder einmal vor. In jedem Fall sollen Sie schmerzfrei sein.
Viele Grüße
Ihr
Holger Maul

Hallo,

Besser spät als nie ;-)

Bei mir war es der Fall dass die PDA nicht mehr gewirkt hat und ich das aufreissen der GM gespürt habe.

Ich wurde sofort in Vollnarkose gelegt.

Also es wird im Normalfall nicht weitergemacht "Augen zu und durch" nur würde ich empfehlen-wenn es eh schon bekannt ist, dass eine PDA nicht richtig wirkt, gleich auf Vollnarkose zu gehen

Bei mir wurde wie gesagt erst ne PDA gelegt (noch unter Wehen) welche dann aufgespritzt wurde, als es hieß, es kommt zum KS.
Dann noch die Vollnarkose ....Ende vom Lied: wir haben beide zu viel Narkosemittel abbekommen

LG! Jojo

Hi!
Meine Tochter kam 2004 geplant per Kaiserschnitt. Ich hatte eine Spinale und alles lief völlig problemlos. Die Spinale saß nach dem ersten Stich, tat nicht weh und meine Beine wurden sofort heiss und taub.
Vom "Schneiden" merkte ich nichts. Was aber kam, war der Druckschmerz - und der ist nicht gerade harmlos gewesen. Allerdings musste meine Tochter im Bauch gedreht werden - das tat halt sehr weh. Vom Schneiden und Nähen aber habe ich nichts gespürt!

2008 kam dann mein Sohn per Notsectio, da unter dem CTG die Herztöne weg waren Ich verweigerte in meiner Panik eine Vollnarkose, wurde zur Furie (Muttertier :-)) und verlangte nach einer Spinale.
Mit dem Ultraschall auf dem Bauch versuchte man, eine Spinale zu legen. Es gab 5 oder 6 Versuche, alle taten beim Stechen weh bzw. lösten heftige stromartike Zuckungen in meinen Beinen aus.
Mit Sicherheit war ich NICHT entspannt....
Man bereitete dann die Sectio vor - allerdings waren meine Beine nicht heiss, die Füße voll bewegungsfähig und ich spürte alles.
Aus Angst verlangte ich eine Vollnarkose....

Man sagte mir im Nachhinein, dass mein Körper wohl voll mit Adrenalin war und ich die Spinale regelrecht abgeblockt hätte.
Sie wirkte dafür ncoh lange nach.... ich war auch noch Stunden nach dem Aufwachen "ohne Beine"....

Ich denke, wenn deine Beine heiss werden und du sie nicht mehr bewegen kannst, dann solltest du auch am Bauch nichts mehr spüren.
Was man allerdings noch merkt, ist der Druck und auch die Kälte (bei mir war es das Einpinseln des Bauchs mit Jod?) Das "kalte Gefühl" war zu spüren - der Schnitt nicht!

Wenn du aber Bedenken hast oder gar Schmerzen verspürst, sollte eine sofortige Vollnarkose möglich sein!
Bei einer Spinale kann nichts nachträglich gegeben werden. Wenn eine PDA liegt, sollte auch hier nachträglich eine stärkere Betäubung möglich sein.

Ich drücke dir alle Daumen!
Lg Chrissy

Hallo,

bei mir war es genauso!!!

Nur daß ich dann vollkommen unkontrolliert nach vorne geklappt bin, das ist wohl ein Reflex, weil im bauchraum gearbeitet wird.

ich habe nach wirklich schrecklichen langen Minuten dann eine Vollnarkose erhalten, als ich auch noch gewürgt habe.

Ich würde nur noch einen Kaiserschnitt unter Vollnarkose machen und erst recht, wenn ich vorab schon die Erfahrung gemacht habe, daß Narkose nicht richtig sitzt...

LG Larina

Top Diskussionen anzeigen