40+2, Muttermund 4cm und keine Wehen

Hallo!

Meine Freundin(Erstgebärend) hatte am Montag ET und heute bei der Untersuchung ihrer Frauenärztin einen geöfnetten Muttermund von 4cm, vor 2 Tagen waren es noch 2-3. Sie hat immer mal so eine Stunde lang Kontraktionen, was dann aber auch wieder völlig sistiert. Der Kopf sitzt seit Wochen fest im Becken.

Die Frauenärztin scheint Angst vor einer Sturzgeburt zu haben, falls sich der Muttermund noch weiter unbemerkt öffnet. Mutter und Kind geht es bisher gut. Einen Wehencocktail hat sie heute auf anraten der Ärztin schon genommen.

Eine so weite Muttermunderöffnug vor Geburtsbeginn ist eher ungewöhnlich, oder?
Wie sieht denn so eine "Sturzgeburt" aus? Kommen dann sofort Presswehen? Einfach rausfallen wird ein Kind ja nicht :-)

Vielen Dank!
Maria

Guten Tag mikrimaria

zunächst einmal können wir Sie dahingehend ein wenig beruhigen. Die Zahl der Sturzgeburten ist deutlich geringer, als allgemein angenommen. Eine solche Muttermundseröffnung von 4cm ohne richtig kräftige Wehentätigkeit ist eher ein Grund zur Freude und nicht zur Sorge. Könnte es eventuell sein, dass Ihre Freundin geburtsvorbereitend akupunktiert wurde?
Sobald die Geburtswehen einsetzen wird sie dies merken und sicher rechtzeitig den Weg in ein Krankenhaus finden. Gerade erste Kinder brauchen ein wenig Zeit und Geduld. Dass sofort Presswehen einsetzen könnten ist daher sehr unwahrscheinlich.

Nun befinden wir uns ja aber auch in einem Zeitrahmen, zu dem das Kind jederzeit geboren werden könnte und dürfte. Daher ist der Wehencocktail gar keine so schlechte Idee. Nichtsdestotrotz suchen sich die Kinder meist von allein aus, wann sie geboren werden möchten.

Wir hoffen, Ihre Frage damit beantwortet haben zu können und wünschen Ihrer Freundin alles Gute für die bevorstehende Geburt.

Viele Grüße und auch Ihnen alles Gute.
Ihr Albertinen-Team

Hallo!
Danke für die Antwort! Sie wurde akupunktiert, das passt dann ja.
Ihre Hebamme hat sie jetzt auch etwas beruhigt. Sie kommt sofort vorbei, wenn Wehen kommen, dann kann sie sicher einschätzen, wie sehr sie sich beeilen müssen.
Der Wehencocktail hatte außer einmaliger Diarrhöe und einem Rausch nichts bewirkt.
Viele Grüße, Maria

Top Diskussionen anzeigen