Erneute Gefahr mit Geburtsverletzung?

Hallo liebe Hebamme,

2012 durfte ich meinen 1. Sohn zur Welt bringen. Es war eine tolle, komplikationslose Geburt.

Das Einzige was passierte war ein Labienriss, den ich nichtmal merkte der dann genäht wurde. Meine größte Angst (Dammriss) trat nicht ein.

Nun meine Frage. Im Januar 2014 bringe ich mein 2. Kind zur Welt. Kann dann der Labienriss erneut aufreißen oder ist das eher wie bei einem Knochen... So nach dem Motto 1x kaputt und danach unkaputtbar.

Und ist die Chance auf einen Dammriss diesmal geringer weil ich schonmal entbunden habe?

Gruß
Chiccy283

1

Hallo! :)
Ich hatte auch einen kleinen labienriss. Ich mach mir da gar keine Gedanken ob es wieder reißt oder nicht. Ich persönlich halte die Chance für gegeben.
Einen dammriss hatte ich nicht. Natürlich könnte der Damm bei der nächsten Geburt reißen, was ich aber für unwahrscheinlich halte. Immerhin hat er schon mal gehalten :). Ich glaub letzten Endes kommt es darauf an wie genau das Kind geboren wird (SL/BEL), kopfumfang, wie viel Druck steckt hinter dem pressen, ect.

2

Hallo,

superprima dass das so gut geklappt hat bei der ersten Geburt. Die Gefahr einen DR zu bekommen ist beim 2.Kind nach intaktem Damm eher geringer. Auch die Gefahr, dass der Labienriss noch einmal aufgeht ist nicht groß.

Ich würde ab der 34.SSW anfangen, Dammmassage zu machen und die Schamlippen mit einzubeziehen.

Wahrscheinlich klappt es ganz ohne Naht beim nächsten Kind.

Viele Grüße

Iris Edenhofer

3

Hallo

Als meine Tochter zur Welt kam (2006) bin ich gerissen, wo es nur ging... Ich hatte einen (oder 2 #kratz) Labienriss(e), der Muttermund war gerissen, ein Dammschnitt musste gemacht werden, da sie stecken geblieben ist.... das Ende vom Lied - ich musste unter Vollnarkose genäht werden. Mein Sohn kam 3 Jahre später zur Welt, ganz ohne Riss, Schnitt od sonst was. Es hat alles gehalten ;-)

Top Diskussionen anzeigen